»Dragon Ball Xenoverse 2«: Kostenlose Version angekündigt

xenoverse2

Bandai Namco Entertainment hat heute eine kostenlose Version von »Dragon Ball Xenoverse 2« angekündigt, die ab dem 20. März für die PlayStation 4 und Xbox One erhältlich sein wird.

»Dragon Ball Xenoverse 2 – Lite« ist eine schlankere Variante des Fighting-Games, der einige Inhalte des Hauptspiels fehlen. Unter anderem werden alle Inhalte des »Hero Colosseum«-Modus, Online-Kämpfe, Online-Quests und die fünf Story-Missionen »Raditz’s Attack«, »The Saiyan Threat«, »Ruckus on Planet Namek«, »The Ginyu Force Strikes« und »The Galactic Emperor« enthalten sein. Speicherdaten können auf das Hauptspiel übertragen werden.

»Dragon Ball Xenoverse 2« ist hierzulande für die PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und den PC erhältlich.

Bei Amazon bestellen:
>> PlayStation 4
>> Xbox One
>> Nintendo Switch

Launch-Trailer:

Quelle: Bandai Namco

Kommentare

4 Kommentare und Antworten zu "»Dragon Ball Xenoverse 2«: Kostenlose Version angekündigt"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
wilko
Gast

Wieso keine Switch Version? :/
So kann ich das wirklich gut aussehende Angebot leider nicht nutzen… wie schade…

Killua
Gast

Verstehe ich auch nicht… weder Switch noch Steam. Playstation wird gefühlt immer bevorzugt, während die Switch und Steam oft das Nachsehen haben.

Zocker
Gast

Für welche Plattformen erscheint nochmal Super Dragon Ball Heroes: World Mission ? 😉

Sorry, aber das ist einfach nur Unsinn. Davon abgesehen das die vollkommen unwichtige Free Version auch auf der Xbox erscheint, gibt es fast alles von Drittherstellern auch auf Steam. Mittlerweile selbst das meiste an japanische Nischen, die es früher nur auf der Playstation gab und die dort groß geworden sind (und sich dort auch mit Abstand am besten verkaufen, weil die Zielgruppe nun mal auf der Playstation beheimatet ist).

Die Switch stellt oft eine Ausnahme da, weil es eine technische Hürde ist und die Optimierungsarbeiten sich nicht immer lohnen oder einfach mehr Zeit beanspruchen. Deshalb wird manches erst für später angekündigt. Siehe Dragon Quest XI, dessen Entwicklung sich für die Switch schwierig gestaltet hat. Erscheint dafür aber mit zusätzlichen Inhalten, die den anderen Plattformen vorenthalten bleiben (Soviel zur Bevorzugung). Das gleiche bei der Switch Version zu Final Fantasy XII.

Ich kann mir allerdings vorstellen das die Free Version noch für die anderen Plattformen nachgereicht wird. Bei einem Spiel das schon Jahre auf dem Buckel hat und es mittlerweile hinterher geschmissen gibt sehe ich zwar keine Notwendigkeit, aber das ist nur meine Meinung.

Skeptiker
Gast

Ich finde das Geheule nach Switch Versionen manchmal sowieso nur furchtbar. Nicht unbedingt in diesem Fall, aber in anderen. Wer sich die Switch kauft muss damit rechnen Abstriche machen zu müssen, allein technisch bedingt. Ansonsten hat man sich einfach für die falsche Konsole entschieden.