Goblin Slayer – Volume 1 Mediabook Edition | Blu-ray

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Am 29. März 209 veröffentlichte Animoon Publishing das erste Volume ihrer Serie »Goblin Slayer« auf DVD und Blu-ray. Die Serie umfasst 13 Episoden inklusive einer Zusammenfassungsepisode und soll auf drei Volumes erscheinen. Wir durften uns die ersten Episoden für euch anschauen, und was wir davon halten, erfahrt ihr in unserem Review.

Jahr:Japan, 2018
Genre:Action, Adventure, Fantasy
Publisher:Animoon Publishing
Laufzeit:ca. 100 Minuten
FSK:16
Bildformat:1920x1080p
Ton:DTS HD MA 2.0
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Episoden:Folge 01 – 04

he does not let anyone roll the dice

In einer Welt voller Oger, Drachen und gefährlicher Verließe tritt eine junge Priesterin der »Gilde der Abenteurer« bei, deren Mitglieder alle möglichen Gefahren bekämpfen. Noch recht unerfahren, schließt Sie sich einer unerfahrenen Gruppe an, die es sich in den Kopf gesetzt hat auf Goblinjagd zu gehen. Während dies zu Beginn als einfache Mission ohne größere Risiken angedacht ist, finden sich die Abenteurer schon bald in einem grausamen Albtraum wieder. Nachdem die Gruppe in einen Hinterhalt geraten ist, sieht die Situation finster aus.

Als die Priesterin schon jegliche Hoffnung auf Rettung aufgegeben hat, taucht im letzten moment der mysteriöse und wortkarge Kämpfer Goblin Slayer auf. Seinem Namen gerecht werdend, macht er kurzen Prozess mit den Biestern und rettet die Priesterin aus ihren Klauen, doch für die zwei ihrer Kameraden ist es schon zu spät. Um die letzte Überlebende aus ihrer Truppe, die von den Goblins verschleppt wurde, zu retten, macht Sie sich zusammen mit Goblin Slayer auf den Weg tiefer in die Höhle. Woraufhin Sie bald merkt, dass dieser Mann nur eines im Sinn hat. Goblins töten.

Meiner Meinung nach bringt Animoon Publishing mit »Goblin Slayer« eine Serie nach Deutschland, die eine sehr große Zielgruppe anspricht. Die Geschichte um die Priesterin und Goblin Slayer ist spannend und kann vor allem durch ihre Kompromisslosigkeit und ihren Ernst überzeugen. Dazu kommt die interessante Welt, die viele Elemente aus Rollenspielen enthält, was mir sehr gut gefallen hat. Die ersten vier Episoden bieten einen guten Auftakt und führen den Zuschauer in die Welt ein.

bild und animation

»Goblin Slayer« basiert auf der gleichnamigen Light-Novel-Reihe von Autor Kumo Kagyu und Illustrator Noboru Kannatsuki. Die Light-Novel_Reihe erscheint seit Februar 2016 beim Verlag SB Creative und umfasst mittlerweile 10 Sammelbände, sowie ein Spin-Off zur Vorgeschichte. Neben drei Mangaadaptionen folgte im Oktober 2018 die 13-teilige Animeumsetzung vom Studio Whitefox.

Die Animationen von White Fox sehen ansprechend aus und können überzeugen. Dazu ist zu erwähnen, dass die Serie in ihrer Darstellung recht explizit ist und ihr sobald Goblin Slayer richtig loslegt, mehr Goblinblut geboten bekommt, als ihr euch vorstellen könnt. Das kann man gut finden, so wie ich, oder auch eben nicht. Lediglich der Einsatz von recht aufdringlichem Einsatz von CGI, trübt das Ganze in manchen Szenen.

deutsche umsetzung

Die deutsche Vertonung von »Goblin Slayer« wurde bei den Oxygen Sound Studios in Berlin angefertigt. Die Dialogregie übernahm dabei Jasmin Arnoldt.

Als ich im Vorfeld über die deutsche Veröffetlichung nachdachte, kam mir schnell der Gedanke, ist es nicht ziemlich schwierig jemanden wie Goblin Slayer gut zu besetzen? Animoon hat dies meiner Meinung nach geschafft. Roman Wolko ist zwar nicht sehr nah am japanischen Original, passt aber meiner Meinung gut zu dem Charakter und schafft es mit seiner Performance das Wesen des Charakters herauszuarbeiten. Doch auch die anderen Stimmen passen gut und konnten überzeugen, besonders herausheben möchte ich gerne noch Victoria Frenz als Priesterin sowie Anja Stadlober als Hochelfin. Wer dennoch lieber auf die japanische Tonspur zurückgreift, bekommt gute Untertitel geboten.

>> Hier gelangt ihr zur kompletten Sprecherliste

soundtrack

Der Soundtrack von »Goblin Slayer« stammt von Kenichiro Suehiro (z.B. auch »Re:Zero«) , der hier einen passenden und melodischen Soundtrack beigesteuert hat. Dieser brilliert vor allem in den Kämpfen, wo das Main Theme einsetzt, dass die Szenen wirklich episch wirken lässt.

Der Opening-Song mit dem Titel »Rightfully« wurde von Mili (z.B. auch »Blodivores«) beigesteuert, während der Ending Song mit dem Titel »Gin no Kisei« von Soraru (z.B. auch »Danganronpa: The Animation«) stammt.

Opening-Song:

Ending-Song:

menü

screenshot572

extras

»Goblin Slayer« wird in der Limited Edition als Media Book ausgeliefert. Darin enthalten ist neben der Disc ein Booklet mit Charaktersteckbriefen und Konzeptzeichnungen zur Serie. Das Booklet wurde ins Media Book eingeklebt, wodurch das Ganze hochwertiger wirkt. Als weiterer Bonus ist ein Sammelschuber dabei, der mit einer Glanzfolie veredelt wurde und in dem alle drei Volumes bequem Platz finden werden. Dazu kommt ein Miniaufsteller vom Goblin Slayer, sowie ein Dog Tag des Porzellanrangs.

goblin-slayer-foto-1

AniMoon-Banner

>> Oder einfach direkt im AniMoon-Shop erwerben

fazit

In einer Welt, die von Monstern und Dämonen bedroht wird, schließt sich eine junge Priesterin der „Gilde der Abenteurer“ an. Bei ihrer ersten Mission begleitet sie eine unerfahrene Gruppe, die einen Auftrag zur Vertreibung von Goblins annimmt. Die kleinen Ungeheuer sind im ganzen Land als tabulose Räuber gefürchtet, die Männer töten und Frauen verschleppen. Als die Gruppe in der Goblin-Höhle in einen Hinterhalt gerät, entwickelt sich ihre Mission zu einem grauenhaften Albtraum. Erst in letzter Sekunde kommt der Priesterin ein weiterer Abenteurer zur Hilfe: Der Goblin Slayer. Ein wortkarger Krieger, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, sämtliche Goblins auszurotten…

Mit »Goblin Slayer« bringt Animoon Publishing eine Serie auf den deutschen Markt, die sicher viele Fans seit dem Simulcast heiß erwartet haben. Die Serie bietet in den ersten vier Episoden einen tollen Einstieg in ihre Welt und kann durch interessante Charaktere und ihr Setting überzeugen. Dies wird untermauert von dem ansprechenden optischen Umsetzung und den Animationen von White Fox, die lediglich in einigen Szenen mit zu offensichtlichem CGI kränkeln. Auch der Soundtrack trägt viel zur oft epischen Atmosphäre der Serie bei, wo ich noch einmal das Main Theme deutlich hervorheben möchte. Doch auch Opening und Ending passen gut und können überzeugen. Die Synchronisation der Serie hat mir ebenfalls gut gefallen. Zu all dem kommt dann noch die wirklich sehr umfangreiche Veröffentlichung von Animoon Publishing, die hier offenbar weder Kosten noch Mühen gescheut haben, um ein wirklich tolles Produkt auf den Markt zu bringen.

© Kumo Kagyu – SB Creative Corp/Goblin Slayer Project

Goblin Slayer - Volume 1 Mediabook Edition

39,99
9,2

Handlung

9.0/10

Konzept

9.5/10

Deutsche Umsetzung

9.0/10

Bild und Animationen

8.5/10

Soundrack

9.0/10

Extras

10.0/10

POSITIV

  • Konzept
  • Blutig
  • Extras

NEGATIV

  • Selten störendes CGI

Kommentare