Netflix erhöht die Preise in Deutschland und Österreich

Nutzer von Netflix aus Deutschland und Österreich müssen sich auf teurere Abo-Preise einstellen. Der VoD-Anbieter hat den Preis von zwei der drei Abo-Varianten mit sofortiger Wirkung erhöht.

Der Preis des Standard-Abos, bei dem man HD-Streams auf zwei Geräten erhält, wurde von 10,99 Euro auf 11,99 Euro angehoben. Das Premium-Paket mit Ultra-HD-Auflösung auf bis zu vier Geräten kostet fortan 15,99 Euro statt 13,99 Euro. Lediglich das günstigste Abo, bei dem man Netflix nur auf einem Gerät in SD nutzen kann, kostet weiterhin 7,99 Euro.

Die neuen Preise gelten ab sofort für alle Neukunden, die ein Abo bei Netflix abschließen möchten. Bestandskunden zahlen ab der nächsten Abo-Verlängerung mehr.

Netflix begründet die Preiserhöhung vor allem mit dem breiten Angebot an Eigenproduktionen, in die der VoD-Dienst viel Geld investiert. Aktuell zählt Netflix circa 5,2 Millionen Nutzer in Deutschland und 139 Millionen weltweit.

Quelle: Netflix

Kommentare

23 Kommentare und Antworten zu "Netflix erhöht die Preise in Deutschland und Österreich"

avatar
Neueste Älteste
Phipps
Gast
Phipps

Oder man kündigt einfach und spart die 12 oder 16€ pro Monat.Was soll man von ner Firma halten, die alle zwei Jahre die Preise anhebt. Dann lieber gar nicht. Für 8€ bekommt man schon kein 4k. Netflix ist mit 16€ jetzt exakt doppelt so teuer wie Amazon Prime für 4k Enthusiasten.

Larissa
Gast
Larissa

Finde aber das Prime viel weniger Auswahl hat, habe beides und zu 90% schaue ich Netflix. Finde für das Angebot an Serien und Filmen den Preis gut und wenn man darf nicht vergessen das man 5 User hat, teile es in der Familie auf und so ist der Preis wirklich schon ziemlich Preiswert.

Red Cherry
Gast
Red Cherry

Dafür hat Netflix eine bessere und größere Auswahl an Filmen und Serien wie Amazon.
Zudem bringt Netflix sehr viele Eigenproduktionen heraus, das kostet eben.
Amazon hat sich vor allen auf Versandhandel spezialisiert, dass mit den Filmen /Serien , Musik usw. ist für die nur ein Nebengeschäft. Netflix ist eben ein reiner Streaminganbieter von Filmen /Serien

Momoko
Gast
Momoko

Dafür musst du dir bei Prime aber auch X-Kanäle hinzubuchen und für jeden Abo-Kanal zahlst du mehr. Wer viel schaut, kommt bei Netflix deutlich günstiger weg als bei der Amazone.

Chronox
Gast
Chronox

Nimmt man nun den teuersten Preis also 16 Euro und rechnet ein das gleich Zeit 4 Leute auf diesem gucken können macht das einen Einzelpreis von 4€ pro Person. Dazu gezählt wie riesig das Netflix Angebot ist, Serien, Spielfilme, Dokus, Animes, ein eigener Bereich für Kinder. , Jaaaa Netflix ist totaaaal überteuert~ Man sollte bedenken was man für seinen Preis bekommt und dass das Unternehmen auch seine Mitarbeiter bezahlen können muss

BunnyHunter
Gast
BunnyHunter

war ja klar das sowas kommt aber die preisanhebung finde ich sehr moderat und akzeptabel .

Bobbymois
Gast
Bobbymois

Eigentlich sollte die Länder mehr zahlen die mehr Auswahl haben. Was Deutschland da an Filme/Serien Auswahl hat ist ja ein schlechter Witz und zahlen trotzdem das selbe wie Länder die das 3 fache an Auswahl haben.

Alice
Gast
Alice

Bin ganz deiner Meinung, am schlimmsten sind gerade die Netflix Original Filme ziemlich schlecht und dafür zahlt man dann mehr? Nein danke

Susanne
Gast
Susanne

Ich weiß nicht was ihr beide habt. Netflix hat eine sehr gute Auswahl.

Richard
Gast
Richard

Bei den Netflix Filmen gebe ich dir recht!
Jedoch wenn ich die Serien im Schnelldurchlauf durchgehe, sind schon gute Sachen dabei:
– Bloodline
– Sense8
– Stranger Things
– The Umbrella Academy
– Daredevil
– Jessica Jones
– The Punisher
– BoJack Horseman

Außerdem gute Serien weitergeführt, wo Produktion eingestellt wurde.
– Arrested Development (seasons 4–5)
– The Killing (season 4)
– Black Mirror (seasons 3–4)

Das sind jetzt nur ein paar Serien, die ich geschaut habe und gut fand.

Was die Eigenproduktion (nicht die Animes mit exklusive Rechten ala 7DeadlySins) finde ich jedoch eher schwach.
Castlevania
Neo Yokio
Devilman Crybaby
B: The Beginning
A.I.C.O. -Incarnation-
Sword Gai: The Animation
Lost Song
Aggretsuko
Baki
Hero Mask
Ultraman

Was ich gesehen habe davon oder kurz reingeschaut habe, hat mich nichts wirklich umgehauen. »Devilman« und »B« waren nicht schlecht, aber würde ich nicht ein zweites mal schauen.

Mana
Gast
Mana

Mir ist noch garnicht vorher aufgefallen (da ja noch nie genutzt), dass das doch dämlcih gemacht ist warum darf jemand der nur ei Gerät will für den Preis dann nicht mal HD schauen? – finde ich doch ziemlich dämlich.

Susanne
Gast
Susanne

Nicht schlimm. Für die Qualität und sehr gute Auswahl zah ich gerne den 1€ mehr

Oli
Gast
Oli

Ich ebenfalls 🙂

Natsu90
Gast
Natsu90

Dito!

AnzuMakani
Gast
AnzuMakani

ich auch.

Richard
Gast
Richard

Wenn man seinen Account mit 4Personen teilt, ist der weiterhin Preis billig.
Finde die Preiserhöhung jedoch schon hoch. 2Euro mehr ist schon was.
Werde jetzt jemanden suchen und meinen Account teilen. Bisher habe ich ihn alleine genutzt.

Kirito
Gast
Kirito

sry wie bitte

Richard
Gast
Richard

Meinst du meinen verdrehten ersten Satz? xD
Oder verstehst du allgemein Meine Aussagen nicht?
Oder wolltest du mich ermahnen, dass man Account nicht teilt?

Bin Student ohne Einkommen.
Da Netflix jedoch nicht viel kostet und man für den Service breites und gutes Angebot bekommt, hab ich Abo immer laufen lassen, auch wenn ich mal 1-2 Monate nichts/kaum was geschaut habe.

Kumpel von mir Teilt sich ein Netfix-Abo mit 3 anderen Menschen (4 verschiedene Haushalte). Also bezahlt er nur 1/4.
Also auch bei einer Preiserhöhung von 2€, muss er nur 0,50€ mehr zahlen.

Dieses teilen mag ich jedoch nicht so. Ich habe kein Problem zu zahlen, wenn ich es nutzte und Qualität stimmt.

Wenn es jedoch weiterhin teurer wird (war letztes Jahr nicht erst cie letzte Erhöhung?), werde ich vllt mal paar Monate aussetzen und dann wieder paar Monate intensiv schauen.

Oder eben auch ein Abo mit jemanden teilen. Das ist ja kein Problem. Man macht einfach paar Benutzerkonten und fertig.

Hantersob
Gast
Hantersob

Die sollten lieber mal die Produktion ihrer Eigenproduktion runterfahren. Die meisten sind leider wirklich eher schlecht. Es gibt gute Ausnahmen, aber richtig durchstarten tuen vielleicht 5% Zudem gibt es leider viele Produktionen, die komplett untergehen.

Natsu90
Gast
Natsu90

Die Eigenproduktionen werden nicht runtergehen sondern sich in den nächsten Jahren weitererhöhen. Netflix wird viele Serien und Filme verlieren wenn Disney und Co. alle ihre eigenen Stream Dienste anbieten. In 5 Jahren wird Netlix einer unter vielen Stream Diensten sein.