Requiem of the Rose King – Band 4 | Manga

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2013 erscheint beim »Princess«-Magazin von Akita Shoten die Dark-Fantasy-Reihe »Requiem of the Rose King« (Baraou no Souretsu) von Aya Kanno. Hierzulande sicherte sich der Carlsen-Verlag die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit Februar 2018. Wir durften einen Blick in den vierten Band werfen. Ob uns die Dark-Fantasy-Reihe, die auf den Dramen »Richard III.« und »Henry VI.« von William Shakespeare basiert, weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

requiem-of-the-rose-king-4
Jahr:Japan, 2013
Genre:Fantasy, SciFi
Publisher:CARLSEN Manga!
Mangaka:Aya Kanno
Typ:Manga
Bände:11 (laufend)

ein verrat folgt auf den nächsten, ein winziger riss entwickelt sich zu enormem übel

Die Erkenntnis, dass auch er zum König werden könnte, ist für Richard ein schwerer Schock. Für jemanden wie ihn, der einen missratenden Körper besitzt, ist dies undenkbar. Doch wer sollte sonst auf dem Thron sitzen und über das Volk herrschen? Edward fehlt das Bewusstsein, das ein König besitzen sollte, und George mangelt es an der Eignung. Dunkle Zeiten stehen bevor und schwierige Entscheidungen müssen von Richard getroffen werden. Die Schlacht gegen das Haus Lancaster ist geschlagen und König Henry befindet sich in der Gefangenschaft der Yorks. Um den Tod seines Vaters zu rächen, begibt sich Richard voller Zorn mit einem Schwert in der Hand zum Gefangenenturm von Henry. Zu Gesicht bekommen sich die beiden nicht, hören lediglich die Stimme des anderen. Ein vertrautes Gefühl beschleicht beide.

Auf Geheiß des Königs, reist Richard gemeinsam mit dem Earl of Warwick zum Middleham Castle. Dort trifft er auf die älteste Tochter des Earls. Anne soll Richard um den Finger wickeln, damit er sich in sie verliebt und zur Gemahlin nimmt. Die jüngere Tochter, Isabelle, wirft sich George um den Hals. Ziel des Earls ist es durch die Heirat seiner Töchter mehr Verbündete auf seine Seite zu bringen und sich an König Edward zu rächen. Als seine Pläne mit Richard nicht wie gewünscht verlaufen, wendet er sich nach Frankreich und schließt sich dem Hause Lancaster an. Die Rebellion beginnt und König Edward wird gefangen genommen. Nur noch Richard kann ihn befreien…

aya kanno

Die Mangaka Aya Kanno ist am 30. Januar 1980 in der Präfektur Tokyo in Japan geboren. Ihr Sternzeichen ist Wassermann und ihre Blutgruppe AB. Ihre Werke lassen sich dem Shoujo-Genre zuordnen und richten sich an jugendliche Mädchen. Ihr Debüt feierte sie in Japan im Jahr 2001 bei Hakusenshas »Hana to Yume«-Magazin, indem ihre erste Reihe »Soul Rescue« erschien. Seit jeher arbeitet sie ausschließlich für den Hakusensha-Verlag.

Hierzulande feierte sie ihr Debüt beim Carlsen-Verlag mit ihrer Manga-Reihe »Otomen«, die in achtzehn Bänden abgeschlossen wurde. Ihre Reihe war so erfolgreich, dass sie zudem eine Live-Action-Adaption in Form einer zwölfteiligen TV-Serie erhielt. Mit »Requiem of the Rose King« erscheint ihr zweiter Titel bei Carlsen und ebenfalls bei uns in Deutschland.

veröffentlichung

»Requiem of the Rose King« erscheint bei Carlsen im Großformat 14,50 x 21,00 cm als Softcover. Der vierte Band der Reihe weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet die Kapitel 13 bis 16 der Geschichte. Die japanischen SFX hat der Carlsen-Verlag wie gewohnt komplett retuschiert und getypesettet.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Requiem of the Rose King«

review_carlsen

>> Oder einfach direkt im Carlsen-Shop erwerben

fazit

Im vierten Band von »Requiem of the Rose King« geht es Drun­ter und Drü­ber. Einstige Verbündete werden zu den größten Widersachern und schlagen sich auf die Seite der Feinde. Protagonist Richard genießt in den neuen Kapiteln eine Zeit des trauten Zusammenlebens mit Anne, ehe er von der wahren Absicht des Earls Wind bekommt.

Eine dynamische Entwicklung innerhalb des vierten Bandes. Das Warwick den König hintergehen wird ist weniger überraschend, doch Richards Verhalten find ich in diesem Band besonders interessant. Er heißt die Taten des Earls nicht gut, jedoch findet er seinen Bruder Edward ebenfalls ungeeignet auf dem Thron. Sein innerer Konflikt, ob er den Thron nicht besteigen sollte, find ich sehr gut in Szene gesetzt.

Mein Highlight sind die liebevollen Szenen zwischen Richard und Anne. Es ist schön Richard mal in einem anderen Licht betrachten zu können. Leider enden die glückseligen Momente zwischen den beiden zügig. Doch dadurch schwenkt der Fokus erneut auf den wichtigen Kampf um die Herrschaft. Viele Parteien greifen nach der Krone und der Ausgang ist ungewiss.

König Henry und König Edward befinden sich beide in Gefangenschaft. Am Ende des Bandes beschließt Richard seinen Bruder aus den Klängen des Earl zu befreien. Eine aufregende Befreiung steht bevor.

BARAOU NO SOURETSU 4・© AYA KANNO 2015
© Carlsen Verlag GmbH・Hamburg 2018

Requiem of the Rose King – Band 4

9,99 €
Requiem of the Rose King – Band 4
8,4

Handlung

7.5 /10

Konzept

8.0 /10

Lesefluss

8.0 /10

Zeichnungen

9.0 /10

Veröffentlichung

9.5 /10

POSITIV

  • Großformat
  • Schöne Zeichnungen
  • Spannende Entwicklung

Kommentare