»revisions« ab sofort bei Netflix verfügbar

Der VoD-Anbieter Netflix nahm heute die komplette Anime-Serie »revisions« in sein Programm auf. Alle zwölf Episoden sind ab sofort mit deutscher, englischer und japanischer Sprachausgabe verfügbar.

Der Anime entstand unter der Regie von Goro Taniguchi (»Code Geass«) beim Studio Shirogumi. Sunao Chikaoka kümmerte sich um die Charakterdesigns, während Jun Shirai diese für die CG-Animation adaptierte. Makoto Fukami war für die Serienkomposition zuständig. Die Serie lief in der Winter-Season 2019 im japanischen Fernsehen.

Für die deutsche Synchronisation wurde die Christa Kistner Synchronproduktion GmbH beauftragt, bei der Birte Baumgardt die Dialogregie übernahm.

>> Zur Serie bei Netflix

Trailer:

Deutscher Sprechercast:
CharakterSynchronsprecher
Daisuke DoujimaPatrick Keller (Kirito, Sword Art Online)
MiloMarie-Isabel Walke (Hibiki Komatsuri, Super Sonico)
Chang Gai SteinerRicardo Richter (Shirou Emiya, Fate/Stay Night: Heaven’s Feel)
Chang Lu SteinerJill Schulz (Satone, Love, Chunibyo & Other Delusions!)
Marin TemariDaniela Molina (Gildenmädchen, Goblin Slayer)
Keisaku AsanoChristian Zeiger (Yuuta Togashi, Love, Chunibyo & Other Delusions!)

Handlung:
Daisuke Dōjima ist ein High-School-Schüler im zweiten Schuljahr und wurde als Kind gekidnappt. Zusammen mit seinen Freunden Gai, Lū, Marimari und Keisaku wird er in das mysteriöse Phänomen »Shibuya Drift« hineingezogen. Das zentrale Gebiet von Shibuya wird dadurch plötzlich mindestens 300 Jahre in die Zukunft transportiert. Was sie erwartet, ist ein tristes Ödland und ein Wald mit einigen Ruinen. Dort müssen sie mit den Menschen aus der Zukunft, den »Revisions« zusammenarbeiten und gigantische mechanische Monster steuern. Daisuke trifft auf ein Mädchen mit dem Namen Milo, das denselben Namen wie sein damaliger Entführer trägt. Sie erzählt ihm, dass nur er dazu in der Lage ist, den »doll weapon String Puppet« zu bedienen und Shibuya zu beschützen.

Quelle: Netflix

Kommentare

8 Kommentare und Antworten zu "»revisions« ab sofort bei Netflix verfügbar"

avatar
Neueste Älteste
Jaoooo 2019
Gast
Jaoooo 2019

Ahhh wie geile, weil ich ihn Japan gerade bin konnte ich die Serie schon vor 5 Tagen mit der deutschen Synchronstimme anschauen. Ich hab mich schon gewundert 😂😂😂 Kann die Serie nur empfehlen. Sehr cool gemacht, auch wenn andere gleich wieder wegen dem 3D Zeug rumheulen. Ich mag es auch nicht, aber dann ignoriert man es einfach.

xygirl
Gast
xygirl

Sorry, Augenkrebs lässt sich nicht ignorieren.

Cloud
Gast
Cloud

Da hätten wir ja schon die erste 😂. Ich freue mich auf den Anime CGI hin oder her.

Medusa
Gast
Medusa

Der Anime oder die Rechtschreibung des Kommentars? :’D

GameWave
Gast
GameWave

Christian Zeiger <3 Werde mir den Anime später save ansehen 😀

Larissa
Gast
Larissa

CGI Animes sind für mich nichts, Walkinder war ein toller Anime auf Netflix.

Gast
Gast
Gast

Egal ob CGI oder nicht, der Anime ist so was von hohl, da spielt die Bildqualität mal überhaupt keine Rolle.

Horishige
Gast
Horishige

Auch wenn man in diesem Fall den qualitativen Aspekt ausblendet (Hab sie noch nicht gesehen! Bezieht sich auf die Bewertung in einem der Kommentare), fällt mir durch ihn wieder auf, dass die Anime Sparte für Netflix anscheinend immer interessanter wird. Sie bauen das Sortiment massiv aus.
Ich find’s Spitze:) mehr, mehrer, meeeeeehr!! 😁