KAZÉ äußert sich zu neuen One Piece Folgen

opnews

In einem Newsletter der heute von KAZÉ versandt wurde, spricht man unter anderem von den neuen Folgen von One Piece. KAZÉ wäre bereit die Serie fortzusetzen wenn ein TV Sender mit KAZÉ kooperiert.
Hier ein Auszug aus dem Newsletter:

»Mittlerweile sind viele Anfragen bei uns eingetroffen, wie es denn mit den Abenteuern rund um Ruffy und die Strohhut-Bande weitergehen wird. Nun wollen wir euch an dieser Stelle kurz über den Stand der Dinge informieren.

Wie ihr sicherlich wisst, ist am 29. März die sechste Box und damit vorerst letzte von uns lizensierte Folge der One Piece TV-Serie erschienen.

Was passiert nun mit den Folgen jenseits der 195? Um diese Frage beantworten zu können, müssen wir uns zunächst einmal die Verkaufszahlen der sechs ersten Boxen über einen gewissen Zeitraum anschauen. Wenn die Absatzzahlen passen und die Serie bei euch und am deutschen Markt erfolgreich angekommen ist, spricht nichts dagegen, weiterzumachen. Darüber werden wir euch natürlich gleich informieren, falls es soweit sein sollte.

Und wenn ihr euch jetzt fragt, was mit den Folgen ist, die bis jetzt noch nicht im deutschen TV liefen und daher noch keine deutsche Synchronisation besitzen … Da benötigen wir auf jeden Fall eine Partnerschaft mit einem TV-Sender, der sich an der Synchronisation beteiligt. Sollte eine solche Zusammenarbeit nicht zustande kommen, würden sich die Boxen erheblich im Preis verteuern.«

Werbung

Kommentare

1 Kommentar zu "KAZÉ äußert sich zu neuen One Piece Folgen"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Sean
Gast
Sean

Gut, dass es Prosieben MAXX inzwischen gibt 😀