ProSieben MAXX zeigt »Testament of Sister New Devil: Departures«

departures2

Der Free-TV-Sender ProSieben MAXX gab heute bekannt, dass man sich die Lizenz an der OVA »The Testament of Sister New Devil: Departures« gesichert hat und diese am 5. Juli 2019 um 22:20 Uhr als deutsche TV-Premiere ausstrahlen wird. Im Anschluss steht die 60-minütige Episode in der Mediathek auf Abruf zur Verfügung.

Die Anime-Serie »The Testament of Sister New Devil« besteht derzeit aus zwei Staffeln mit jeweils 12 und 10 Episoden, die in den Jahren 2014 und 2015 in Japan ausgestrahlt wurden. Zudem gibt es bereits zwei weitere OVAs zum Franchise.

Hierzulande sicherte sich peppermint anime die Lizenz an der Serie und veröffentlichte diese bereits in vier Volumes auf DVD und Blu-ray. Zudem sind alle Folgen bei Netflix verfügbar.

Bei Amazon bestellen:
>> Serie auf DVD/BD
>> OVA (DVD | Blu-ray)

Clip:

Handlung:

Mit 15 Jahren noch einmal Bruder: Basara konnte kaum glauben, dass seine Stiefschwestern, die süße Maria und die rothaarige üppige Schönheit Mio, mit ihm und seinem Vater Jin zukünftig zusammenleben würden. Wie sich bald herausstellte, war Mio nicht nur seine neue Schwester, sondern auch eine angehende Dämonenkönigin und das brachte natürlich einige Probleme in der neuen WG mit sich … Nach vielen lustig frivolen Abenteuern kam die Reise der drei zu einem zufriedenstellenden Ende. Nun machen sich Basara, Mio und Maria bereit für die Zukunft …

Quelle: ProSieben MAXX
© 2018 上栖綴人・Nitroplus/KADOKAWA/「新妹魔王の契約者 DEPARTURES」製作委員会

Kommentare

10 Kommentare und Antworten zu "ProSieben MAXX zeigt »Testament of Sister New Devil: Departures«"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
ElMejor80
Gast

Ja dass ist doch mal was feines :-). Die Serie hat mir sehr gut gefallen und ich habe definitiv kein Problem mit den perversen Szenen, ist halt mal ne nette Abwechslung zu den sonst eher kaschierten Ecchi-Szenen anderer Animes. Departures ist auf jeden Fall sehr lecker 🙂

ElMejor80
Gast

Ich denke, wenn ein Studio es weiterführen würde, dann ist es bestimmt J.C. Staff o. Studio Deen, erstere hat ja vor kurzem auch Date A Live 3 und noch laufend One Punch Man 2 produziert, gerade auch weil Date A Live ja auch unter dem selben Label wie The Testament of Sister New Devil lief, wäre es realistisch. Trotz auch all der Kritik bezüglich J.C. Staff finde ich es besser, wenn sie eine 3. Staffel produzieren würden, als gar keine weiteren Episoden sehen zu können und ich persönlich finde die Arbeit von J.C. Staff nicht schlecht. Bei Date A Live 3, OPM 2 und UQ Holder! fand ich die Animationen ganz gut, natürlich ohne Konkurrenz ist die Animation von SAO (3) – Alicization von A1-Pictures und z.B. Demon Slayer vom Studio Ufotable ist auch nice. Eine 3. Staffel wäre definitiv super, mit schönen neuen Ecchi-Szenen :-).

Accelerator
Gast

naja JC kann auch gut produzieren wenn sie wollen bzw. die Resourcen haben.
aber bevor ein weiteres FremdFranchise nach JC kommt soll JC sich um die eigenen Franchises wie das A certain (Index,Railgun,Accelerator) , Danmachi && kümmern

Herki
Gast

Bin auch Sympathisant der Serie und hoffe immer noch auf eine dritte Staffel, trotz der finanziellen Probleme des Produktionsstudios.
Vielleicht nimmt sich ja ein anderes Studio derer an, wer weiss!

BunnyHunter
Gast

Ich werde dich 100 mal töten xD
Freut mich für alle Testament Fans ich hab ja meine BDs und schaus mir deshalb nich bei MAXX an .

TheBeron
Gast

Also dann 3D2Y, Testament, ist this a zombie, date a life, K und SAO?

Darryll
Gast

»Die Anime-Serie »The Testament of Sister New Devil« besteht derzeit aus zwei Staffeln mit jeweils 12 und 10 Episoden, die in den Jahren 2014 und 2015 in Japan ausgestrahlt wurden. Zudem gibt es bereits zwei weitere OVAs zum Franchise.«

Also… jein. Diese 2 OVAs sind jeweils Bonus-Fanservice-Folgen am Ende jeder Staffel – man könnte also deshalb genauso sagen, die Staffeln hätten 13 und 11 Folgen (sind ja auch alle so im TV gezeigt worden).

Dass »Departures« demnächst ausgestrahlt wird, freut mich schon.