IM − Great Priest Imhotep – Band 2 | Manga

IM-02

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Bei Square Enix erschien von 2015 bis 2018 die elfteilige Action-Reihe »IM − Great Priest Imhotep« (Im) von Makoto Morishita. Hierzulande sicherte sich der Carlsen-Verlag die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit Oktober 2018. Wir durften einen Blick in den zweiten Band werfen. Ob uns die Geschichte rund um den 3.000 Jahre alten Hohepriester Imhotep und dem Schulmädchen Hinome weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Werbung
im-great-priest-imhotep-2
Jahr:Japan, 2015
Genre:Action
Publisher:CARLSEN Manga!
Mangaka:Makoto Morishita
Bände:11 (abgeschlossen)

im − great priest imhotep

Der Hohepriester Imhotep aus dem antiken Ägypten weilt wieder unter den Lebenden. Im modernen Japan gestrandet, ist er ein Jäger, der die Menschen vor dem uralten Übel der Magai bewahren soll − gottgleichen Wesen, die nach der Vernichtung der Menschen trachten. Aber braucht unsere moderne Welt einen 3.000 Jahre alten Priester, der von einem Fettnäpfchen zum nächsten stolpert? Und muss ausgerechnet Hinome, ein einsames Schulmädchen, mit ihm in ein Näpfchen tapsen?

veröffentlichung

»IM − Great Priest Imhotep« erscheint im Taschenbuch-Format 11,50 x 17,50 cm als Softcover. Der zweite Band weist insgesamt 208 Seiten auf und beinhaltet die Kapitel 5 bis 7 sowie die Kurzgeschichte »Imhotep – IM«. Die japanischen SFX hat der Verlag wie gewohnt komplett retuschiert und getypesettet.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »IM − Great Priest Imhotep«

review_carlsen

>> Oder einfach direkt im Carlsen-Shop erwerben

fazit

Während der erste Band mit einem fiesen Cliffhanger beendet wurde, geht es endlich mit der Geschichte von »IM − Great Priest Imhotep« weiter. Das dunkle Geheimnis rund um Im wird gelüftet und erschaudert einen beim Lesen. Der Priester der Bruderschaft erzählt von seinem familiären Verlust durch die Magai und Im erzählt aus seiner Vergangenheit.

Ich war ehrlich gesagt überrascht, dass Im die Magai erschaffen haben soll. Vor 3.000 Jahren freundete er sich mit dem Prinzen Djoser (rechts im Cover) an. Dieser soll angeblich die ‚Seele der Sonne‘ besitzen. Aus diesem Grund ist es seine Bestimmung, als Lebendopfer für die rituelle Reinigung zu dienen, um die in der Hölle angestauten Miasma zu verringern.

Das Dilemma rund um Im wurde dabei sehr optimal dargestellt. Soll er seinen Pflichten nachkommen, oder seinen ersten Freund retten? Letzten Endes verläuft alles komplett aus dem Ruder und Im erschafft ungewollt die Magai, die seit jeher für Chaos sorgen. Seit diesem Tag trägt Im die Last vieler toter Menschen auf seinen Schultern. Die düstere Atmosphäre wird von Morishita recht gut übermittelt.

Der zweite Band endet ebenfalls mit einem fiesen Cliffhanger. Bereits jetzt schon soll Im nach Ägypten zum Hauptsitz der Amen-Bruderschaft zurückkehren. Dort wird nämlich Prinz Djoser seit jenem Vorfall mit einem Bann unter Kontrolle gehalten. Wie wohl das Wiedersehen der beiden Freunde vonstattengehen wird?

IM Vol. 2 ©2015 Makoto Morishita/SQUARE ENIX CO., LTD.
© Carlsen Verlag ・ Hamburg 2019

IM − Great Priest Imhotep – Band 2

6,99 €
IM − Great Priest Imhotep – Band 2
7,1

Handlung

7.0 /10

Konzept

7.0 /10

Lesefluss

7.0 /10

Zeichnungen

8.0 /10

Veröffentlichung

6.5 /10

POSITIV

  • Optimal für junge Leser

Kommentare