»Pokémon Schwert & Schild«: Nessa-Fanart sorgt für Kontroverse

nessa-2

Erst vor einigen Tagen wurde ein neuer Trailer zu »Pokémon Schwert & Schild« veröffentlicht, der auch einige neue Charaktere aus dem Spiel zeigt. Eine Arena-Leiterin wurde dabei innerhalb von kürzester Zeit zu einem absoluten Fanliebling: Nessa (in der deutschen Version »Kate«). Die Wasserpokémon-Trainerin erfreut sich so großer Beliebtheit, dass es auf der japanischen Künstlerseite Pixiv schon tausende Fanarts zu ihr gibt. Doch gerade diese Fanarts haben nun für eine große Kontroverse gesorgt.

Konkret geht es dabei um die Darstellung von Nessas Hautfarbe. Auslöser für die Kontroverse war das Werk eines japanischen Künstlers, der mit einer stilisierten Farbpalette arbeitete, wodurch Nessas Haut im Vergleich zum Trailer und den Promo-Artworks leicht heller wirkte.

Werbung

Das Werk erfreute sich großer Beliebtheit, bekam aber auch extrem negative Reaktionen. Eine Person auf Twitter ging sogar soweit, die Zeichnung zu »korrigieren«, was der Originalkünstler wiederum nicht besonders positiv aufnahm.

nessa-1

Auch andere Künstler wurden für ihre Zeichnungen von Nessa angefeindet. Ihnen wurde Rassismus vorgeworfen. Sie würden »Whitewashing« betreiben, indem sie eine dunkelhäutige Figur heller darstellen. Dies sei dadurch problematisch, so das Argument der Kritiker, dass dunkelhäutige Charaktere in Popkultur-Werken eine Seltenheit darstellten und durch eine Hellzeichnung noch seltener gemacht werden.

Dieser Vorwurf wurde wiederum von einigen Leuten mit dem Verweis gekontert, dass stilisierte Farbpaletten genau wie Lichtdarstellungen einen Einfluss darauf haben können, wie eine Hautfarbe aussieht. Eine helle Situation und eine dunkle Situation könnten unterschiedliche Hautfarben produzieren, wobei dies durch das Licht bedingt wäre, das auf die Haut trifft.

Manche Künstler reagierten auf die Kritik, indem sie neue Versionen ihrer Zeichnungen mit angepasster Hautfarbe veröffentlichten. Andere wiederum reagierten mit Trotzreaktionen. Sie zeichneten Nessa – nun aber mit absichtlich aufgehellter Haut.

Quelle: Twitter

Kommentare

40 Kommentare und Antworten zu "»Pokémon Schwert & Schild«: Nessa-Fanart sorgt für Kontroverse"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Fenris
Gast
Fenris

1st world Problems – wenn sonst keine Argumente mehr greifen, einfach mal Rassismus unterstellen, das zieht immer. Wo wären wir heute nur, ohne unsere Moralkeulen…?

Bishoujo Typ
Gast
Bishoujo Typ

Dieses Rumgeheule wo nichts ist, wird die popkulturellen Medien schon früh genug kaputt machen. Wenn kein Feminismus oder Hysterie, dann sowas.
Die »Killerspiel«-Storys aus den 2000ern sind zwar abgekühlt, haben aber als Katalysator, dass man männliche Einzelgänger-Nerds nun schneller unter Generalverdacht stellt (leider) gedient.

Anime4ever
Gast
Anime4ever

Es wird immer bescheuerter, ein Vorschlag wir malen uns alle Lila an 🤦‍♂️?!

Bloodx
Gast
Bloodx

Disskreminierung der anderen Farben wäre das 😀 😀 😀

Silberfuchs
Gast
Silberfuchs

Habe die Diskussion in meiner Twitter-Timeline mitverfolgt. Manche gehen sogar soweit und stellen eine hellbraune Farbpalette als Whitewashing hin. Selbst dunkelhäutige Leser meinten das hier extrem überzogen reagiert wird.

Meiner Meinung nach sollten Künstler zeichnen können was sie wollen ohne sich gegenüber dem SJW-Kindergarten rechtfertigen zu müssen, denn bei solchen Leuten ist jeder gesunder Menschenverstand verloren gegangen.

haruyu
Gast
haruyu

Ich hätte gerne eine Statistik, wie viele von denen, die hier Rassismus unterstellen, selbst dunkelhäutig sind.

Ernsthaft, alleine sich solchen Schwachsinn durchzulesen tut schon weh. Ich muss echt ein Masochist sein, dass ich mir das angetan habe. Die Dummheit das Menschen kennt wirklich keine Grenzen.

BunnyHunter
Gast
BunnyHunter

Als ich den Artikel das erste mal sah dachte ich im ersten moment es geht darum das sie zu sexy dargestellt wird ^^
Das hauttöne je nach lichteinfall schatten beleuchtung usw . eine unterschiedliche Farbpalette haben sollte eigentlich jedem klar sein 🙂
Das hat nichts mit rassisumus zu tun ausserdem is der Char sehr beliebt auch bei vielen weissen fans und gamern 🙂 ich finde sie auch sehr süss und interessant .

friedichii
Gast
friedichii

So ging es mir auch…
Vor allem als ich von Pixiv gelesen habe, dachte ich sofort es geht um ein Hentai Artwork o.ä.
Dann vom eigentlichen Grund zu erfahren, ließ mich gleich wieder mit den Augen rollen.

AYBEKAY
Gast
AYBEKAY

jaja immer die armen dunkelhäutigen leute……

Staarbreeze
Gast
Staarbreeze

Diese Menschen die rumplären würden aber niemals freiwillig in einen US amerikanischen Vorrort ziehen oder nach Afrika. Wie immer heuchelei vom feinsten.

Perv
Gast
Perv

Ich würde mir gerne vor die Stirn schlagen, aber das würde bei so einem Quatsch wahrscheinlich in einer Gehirnerschütterung enden.

Ernsthaft, es wird nur noch übers Ziel hinaus geschossen. Die einzige Kontroverse die bei Pokemon momentan Gehör finden sollte, ist die über die Anzahl der Pokemon in den neuen Spielen!