Killing Morph – Band 2 | Manga

KM02

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2017 erscheint beim »Young Champion«-Magazin von Akita Shoten die Horror-Reihe »Killing Morph« (Satsuriku Morph) von Masaya Hokazono (Story) und Nokuto Koike (Zeichnungen). Hierzulande sicherte sich Panini Manga die Lizenz am Manga und veröffentlicht diesen seit Februar 2019. Wir durften einen Blick in den zweiten Band werfen. Ob uns die brutale und blutige Horror-Reihe weiterhin überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

KillingMorph2_SC2Csw_638
Jahr:Japan, 2017
Genre:Horror
Publisher:Panini Manga
Story:Masaya Hokazono
Zeichnungen:Nokuto Koike
Typ:Manga
Bände:3 (laufend)

killing morph

Bei einem blutigen Amoklauf werden am helllichten Tag ohne Vorwarnung Passanten abgeschlachtet. Doch trotz Inhaftierung taucht der verrückte Serienmörder immer wieder an verschiedenen Orten auf und tötet weiter Menschen. Gibt es denn keinen Weg, den Kerl zu stoppen?! Madoka Murasaki, die unerklärlicherweise bei dem Amoklauf verschont blieb, nimmt schließlich den Kampf gegen den gefährlichen Irren auf …

veröffentlichung

»Killing Morph« erscheint im Großtaschenbuchformat als Softcover. Der zweite Band weist insgesamt 196 Seiten auf und beinhaltet die Morde (Kapitel) 9 bis 17. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt. Panini Manga versieht die gesamte Reihe mit einer Leseempfehlung ab 18 Jahren.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Killing Morph«

review_panini

>> Oder einfach direkt im Panini-Shop erwerben

fazit

Im zweiten Band von »Killing Morph« geht das brutale und perverse morden vom Serienmörder ‚M‘ weiter. Die Angst begleitet Madoka Schritt für Schritt. Die Atmosphäre wird dabei stets optimal übermittelt. In den neuen Kapiteln erfahren wir weitere Informationen über den Mörder.

Der Ablauf der Handlung hat mir ausgesprochen gut gefallen. Unserer Protagonistin gelingt es den Täter zu verletzten. Als Rache für seine Verletzung enthauptet er ihre beiden Freundinnen. Zu allem Übel zerstückelt er ihre Leichen und erstellt ein perverses ‚Kunstwerk‘. Dieser Part hat mich direkt an »Psycho-Pass« erinnert (aus Spoilergründen gehe ich nicht weiter in die Thematik hinein).

Der Aspekt mit der Bilokation wird weiter ausgebaut. Mörder ‚M‘ ist es anscheinend möglich, mit bis zu drei Erscheinungen an beliebigen Orten aufzutauchen. Dadurch steigt die Spannung aus meiner Sicht immens. Sehr interessant ist vor allem das Interesse des Mörders an Madoka. Dazu werden wir sicherlich im nächsten Band mehr erfahren. Die Horror-Geschichte geht im Dezember 2019 mit dem dritten Band weiter.

© KILLING MORPH Volume 2 © Masaya Hokazono 2018 © Nokuto Koike 2018
© 2019 PANINI Verlags-GmbH

Killing Morph – Band 2

7,99 €
7,8

Handlung

7.5/10

Konzept

8.0/10

Lesefluss

8.0/10

Zeichnungen

8.0/10

Veröffentlichung

7.5/10

POSITIV

  • Individuelle Charaktere
  • Zeichnungen (Darstellung)
  • Spannende Horror-Handlung

Kommentare