Kleine Schätze – Short Story Collection | Manga

KS

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

In 2015 erschien bei Shueisha die Short Story Collection »Kleine Schätze« (Haruta Nana Renai Monogatari Shu) von Nana Haruta. Hierzulande sicherte sich TOKYOPOP die Lizenz an der Collection und veröffentlichte diese im Februar 2019. Wir durften einen Blick in den ersten Band werfen. Ob uns die romantischen Kurgeschichten von Nana Haruta überzeugen konnten, erfahrt ihr in unserer Review.

kleine-schaetze-cover
Jahr:Japan, 2017
Genre:Romance
Publisher:TOKYOPOP
Mangaka:Nana Haruta
Bände:02 (abgeschlossen)

»ich würde für meinen freund sogar sterben.«

Konomi liebt ihren Freund Hiro über alles, jedoch schenkt er ihr nur wenig Aufmerksamkeit. Ihrem Kumpel Hokuto geht es in seiner Beziehung ähnlich: Seine Freundin Sao zeigt ihm ständig die kalte Schulter. Konomi beschließt, bei Hokuto in die Offensive zu gehen, damit Hiro endlich erkennt, was er an ihr hat …

veröffentlichung

»Kleine Schätze« erscheint im gewohnten TOKYOPOP-Format 12,6 x 18,8 cm als Softcover. Der Einzelband weist insgesamt 304 Seiten auf. Die japanischen SFX hat der Verlag beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt. TOKYOPOP versieht den Titel mit einer Leseempfehlung ab 13 Jahren.

review_tokyo

>> Oder einfach direkt im TOKYOPOP-Shop erwerben

fazit

Mit »Kleine Schätze« erweitert TOKYOPOP ihr »Short Story Collection«-Portfolio um angenehme romantische Kurzgeschichten aus der Feder von Nana Haruta. Die Künstlerin ist hierzulande beispielsweise durch ihre Reihe »Sommer der Glühwürmchen« bekannt. In »Kleine Schätze« dürfen wir uns auf vier unterschiedliche Kurzgeschichten freuen.

Die Titel werden von TOKYOPOP folgendermaßen vorgestellt: »Geliebtes Herrchen«, »Bis an unser Lebensende«, »Immer gut drauf!« und »Ein kindischer Verehrer«. Mir persönlich haben insgesamt drei der vier Geschichten gefallen. Allesamt bedienen sie das Genre Romance. Der Schwerpunkt wie beispielsweise ein fröhliches Setting oder eine amüsante Beziehung ist individuell gegeben, sodass man nicht das »Habe ich doch vorhin erst gelesen«-Gefühl erhält.

Wichtig zu wissen ist, dass es sich allesamt um ältere Geschichten handeln. Dieser Aspekt ist besonders durch die Zeichnungen von Haruta ersichtlich. Mir selbst hat der etwas »ältere« Stil durchweg gefallen – eine gelungene Abwechslung. Aufgrund der Kürze der Geschichten wird man optimal unterhalten und nichts wird unnötig in die Länge gezogen.

Wer auf der Suche nach neuem Lesefutter im Bereich Romance ist und/oder Fan von Nana Haruta ist, sollte unbedingt einen Blick in »Kleine Schätze« riskieren.

© 2015 by Nana Haruta
© TOKYOPOP GmbH, Hamburg 2019

Kleine Schätze – Short Story Collection

7,50 €
Kleine Schätze – Short Story Collection
7,3

Handlung

7.0 /10

Konzept

7.0 /10

Lesefluss

8.0 /10

Zeichnungen

7.5 /10

Veröffentlichung

7.0 /10

POSITIV

  • Für jeden etwas dabei

Kommentare