Ex-Arm – Band 1 | Manga

EA01

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Seit 2015 erscheint bei Shueisha die Science-Fiction-Reihe »Ex-Arm« von HiRock (Story) und Shin-ya Komi (Zeichnungen). Hierzulande sicherte sich MANGA CULT die Lizenz am Titel und veröffentlicht diesen seit Mai 2019. Wir durften einen Blick in den ersten Band werfen. Ob uns die Geschichte rund um den Oberstufenschüler Akira Natsume, der durch einen unglücklichen Unfall zum EX-ARM 00 wird, überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

34822373_9783964331458_xl
Jahr:Japan, 2015
Genre:Science-Fiction
Publisher:MANGA CULT
Story:HiRock
Zeichnungen:Shin-ya Komi
Bände:13 (laufend)

ex-arm – die verbotene waffe

Tokyo, 2014. Akira Natsume, Oberstufenschüler und selbsternannter Technikfeind, möchte sein Leben verändern. Als er einen ersten, mutigen Schritt tut und versucht, ein Mädchen vor einer Gruppe Männer zu retten, wird er von einem Lastwagen angefahren und … getötet?

Tokyo, 2030. Die Spezialeinsatzkraft Minami Uezono und ihre Partnerin, die Androidin Alma, beschlagnahmen bei einem gefährlichen Einsatz die geheime Superwaffe EX-ARM 00, eine hochentwickelte künstliche Intelligenz. Gejagt von Feinden, welche die Waffe unbedingt an sich reißen wollen, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als diese zu aktivieren. Doch EX-ARM 00 ist keine gewöhnliche KI … sondern ein menschliches Gehirn! 16 Jahre nach seinem Unfall erwacht Akiras Bewusstsein …

veröffentlichung

»Ex-Arm« erscheint im Großformat 14 x 21 cm als Softcover. Der erste Band weist insgesamt 192 Seiten auf – die ersten vier Seiten sind Farbseiten – und beinhaltet die Kapitel 1 bis 6. Am Ende des Bandes befinden sich zwei Seiten mit Charakterzeichnungen. Die japanischen SFX hat MANGA CULT beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Ex-Arm«

>> Oder einfach direkt im MANGA CULT-Shop erwerben

fazit

Mit »Ex-Arm« erweitert MANGA CULT ihr Portfolio um einen sehr lesenswerten Science-Fiction-Titel. Das Setting an sich hat man in irgendeiner Art und Weise bereits hin und wieder mal zu lesen bekommen, doch gelingt es den beiden Schöpfern HiRock und Komi trotzdem den Leser für ihr gemeinsames Werk zu begeistern.

Zuallererst ist mir der gelungene Zeichenstil von Komi ins Auge gefallen. Die Charaktere wurden allesamt schön sauber gezeichnet. Optimal gelungen sind besonders die Mimiken der Charaktere. Ein klein wenig nackte Haut – das Cover-Artwork demonstriert es bereits – sind in den Zeichnungen wiederzufinden. Negativ sind mir diese nicht aufgestoßen. An sich haben sie gut zur jeweiligen Situation gepasst. Die Comedy-Panels lockern durch diesen Aspekt die Atmosphäre auf.

Nun zum wichtigen Part: Der Story! Die Handlung gefällt mir ausgesprochen gut. Protagonist Natsume verliert durch einen tragischen Unfall, nachdem er sein aktuelles Leben ändern möchte, sein Leben. Doch weit gefehlt. 16 Jahre später erwacht er von seinem nichtsahnenden Schlaf und findet sich als geheime Superwaffe EX-ARM 00 wieder.

Seine aktuelle Form bietet zahlreiche Möglichkeiten zur Wiederbeschaffung der anderen in der Unterwelt verbreiteten Ex-Arms. Der Verlauf im ersten Band zeigt schon bestens auf, was Natsume nun so alles draufhat. Die Reihe dürfte sich noch sehr spannend weiterentwickeln. Die fesselnde Frage ist, ob er im Laufe der Geschichte eventuell einen mechanischen Körper erhalten wird.

Mit »Ex-Arm« bringt MANGA CULT aus meiner Sicht einen spannenden Science-Fiction-Titel auf den deutschen Markt. Wem bereits Titel wie »Ghost in the Shell« gefallen haben, sollte auch hier definitiv einen Blick in die Reihe werfen.

EX-ARM © 2015 by HiRock, Shin-ya Komi
© Manga Cult c/o Amigo Grafik GbR, Ludwigsburg 2019

Ex-Arm – Band 1

10,00 €
Ex-Arm – Band 1
8

Handlung

7.5 /10

Konzept

7.5 /10

Lesefluss

7.5 /10

Zeichnungen

8.5 /10

Veröffentlichung

9.0 /10

POSITIV

  • Interessantes Setting
  • Großformat beim Softcover

Kommentare