Ayanashi – Band 1 | Manga

A01

Achtung: Die Aussagen in dieser Rezension reflektieren lediglich die persönliche Meinung des Autors und nicht die von Anime2You und seiner Partner.

Bei Kodansha erschien von 2016 bis 2018 die vierteilige Fantasy-Reihe »Ayanashi« von Yukihiro Kajimoto. Hierzulande sicherte sich MANGA CULT die Lizenz am Titel und veröffentlicht diesen seit Mai 2019. Wir durften einen Blick in den ersten Band werfen. Ob uns die Geschichte rund um den verbannten Kriminellen Holo, einem Ayanashi mit einer flammenden Klinge, überzeugen konnte, erfahrt ihr in unserer Review.

Ayanashi1_id75325
Jahr:Japan, 2016
Genre:Fantasy, Action, Adventure
Publisher:MANGA CULT
Mangaka:Yukihiro Kajimoto
Bände:04 (abgeschlossen)

dunkelheit hat die welt verschlungen. und mit ihr kamen die monster.

Auf der Flucht vor den grausamen Wesen, die nun an der Oberfläche leben, hat die Menschheit sich unter die Erde zurückgezogen. Allein die Ayanashi, verbannte Kriminelle, wagen sich an die düstere Oberfläche, um gegen die Kreaturen der Dunkelheit zu kämpfen.

Eines Tages kehrt Holo, ein Ayanashi mit einer flammenden Klinge, unter die Erde zurück. Doch die Dunkelheit ist ihm dicht auf den Fersen …

veröffentlichung

»Ayanashi« erscheint im Großformat 14 x 21 cm als Softcover. Der erste Band weist insgesamt 192 Seiten auf und beinhaltet die Kapitel 1 bis 3. Am Ende des Bandes befindet sich ein Nachwort von Yukihiro Kajimoto. Die japanischen SFX hat MANGA CULT beibehalten und die deutschen Übersetzungen in unmittelbarer Nähe optisch passend gesetzt.

>> Hier gelangt ihr zur Leseprobe von »Ayanashi«

>> Oder einfach direkt im MANGA CULT-Shop erwerben

fazit

»Ayanashi« versucht mit seinem Setting eine düstere Atmosphäre aufzubauen. Leider gelingt dies Mangaka Yukihiro Kajimoto mit seinem Erstlingswerk nicht so wirklich. Die bedrohliche Situation wird dem Leser zwar vorgestellt und hin und wieder dargestellt, doch eine düstere Atmosphäre spürt man beim Lesen eher wenig.

Hintergründe sind spärlich vorhanden. Kajimoto fokussiert sich vielmehr auf die Darstellung der einzelnen Charaktere. Zeichnerisch liefert er eine optimale Arbeit. Die Mimik werden aus meiner Sicht passend abgebildet.

Die Kämpfe gegen die Kreaturen der Dunkelheit liefern eher durchschnittliche Unterhaltung. Wesentlich interessanter ist unser sechzehnjähriger Protagonist Hollow Lancorse. Sein brutaler und unbarmherziger Charakter sowie seine Abneigung gegenüber anderen Menschen fesseln mich persönlich an die Reihe. Leichte Charakterentwicklungen sind schon im Laufe des ersten Bandes erkennbar.

Worum genau genommen geht es in »Ayanashi«? Protagonist Holo verliert direkt vor seinen eigenen Augen seinen kleinen Bruder. Seit jeher streift er umher, auf der Suche nach dem Mörder seines Bruders. Gegen Ende des Bandes betritt der Übeltäter die Bühne. Ein Kampf auf Leben und Tod steht im nächsten Band sicherlich bevor.

Wer also auf der Suche nach einer kurzweiligen Fantasy-Reihe ist, kann einen Blick in den vierbändigen Manga »Ayanashi« werfen.

© 2017 Yukihiro Kajimoto. All rights reserved.
© Manga Cult c/o Amigo Grafik GbR, Ludwigsburg 2019

Ayanashi – Band 1

10,00 €
Ayanashi – Band 1
7,4

Handlung

6.5 /10

Konzept

6.5 /10

Lesefluss

8.0 /10

Zeichnungen

7.0 /10

Veröffentlichung

9.0 /10

POSITIV

  • Interessanter Protagonist
  • Großformat beim Softcover

Kommentare