Menu

Review: Sword Art Online II – Volume 1 | Blu-ray

Cover
Jahr: Japan, 2014
Genre: Action, Game, Adventure
Publisher: peppermint anime
Laufzeit: ca. 175 Minuten
FSK: 12
Bildformat: 1920x1080p
Ton: LPCM 2.0
Sprachen: Deutsch, Japanisch
Untertitel: Deutsch
Episoden: Folge 1 – 7

Nach der Veröffentlichung der ersten Staffel von »Sword Art Online«, war es eigentlich recht offensichtlich, dass peppermint anime auch die Fortsetzung nach Deutschland holen wird.
In Japan lief die Serie vom 5. Juli bis zum 20. Dezember 2014 im TV und in Deutschland im Simulcast bei peppermints Vimeo-on-Demand-Seite. Seit dem 24. April 2015 ist nun auch endlich die DVD und Blu-ray-Fassung mit deutscher Tonspur im Handel und ob der Wechsel von einer schönen bunten Fantasy-Welt in eine düstere Shooter-Welt zu überzeugen weiß, zeigen wir euch in diesem Review.

HANDLUNG
Knapp ein Jahr nach den Morden im VR-MMORPG »Sword Art Online« (SAO) kommen Gerüchte auf, dass erneut Menschen aus der virtuellen Realität heraus getötet werden. Diesmal sollen die Morde im VR-MMOFPS »Gun Gale Online« (GGO) durch den Spieler Death Gun geschehen. So soll der Spieler XeXeed im echten Leben gestorben sein, nachdem Death Gun seine Waffe auf ihn richtete. Kirito bekommt, von dem Beamten Kikuoka Seijirou, den Auftrag die mysteriösen Todesfällen von GGO zu untersuchen. In der Welt von GGO findet Kirito sich allerdings erstmal in einem weiblich wirkenden Avatar wieder und er muss sich zum ersten Mal mit Schusswaffen statt Schwertern auseinander setzen. Von der Spielerin Sinon lernt er die Grundlagen des Spiels und erfährt vom »Bullets of Bullets« (BoB), einem Tunier an dem auch Death Gun teilnimmt. Kirito entscheidet sich zusammen mit Sinon am BoB teilzunehmen um gleichzeitig herauszufinden, ob Death Gun wirklich andere Spieler ermordet und wie er dies tut.

 

 

CHARAKTERE

kiritoggoKirito/Kazuto Kirigaya
Sein Ingame-Name Kirito setzt sich aus seinem Nachnamen »Kirigaya« und seinem Vornamen »Kazuto« zusammen. Er gehörte damals zu den 1000 Closed-Beta Testern von SAO sowie zu den 10000 gefangenen Spielern. Kirito ist der Bezwinger von Heathcliff und somit der, der die Überlebenden aus SAO gerettet hat. In SAO II bekommt er den Auftrag, die mysteriösen Death Gun-Morde zu untersuchen, weshalb er seinen Charakter von »Alfheim Online« zu »Gun Gale Online« konvertiert. Sein GGO-Avater wirkt eher weiblich, so wird er deswegen auch öfters für eine Spielerin gehalten. Er nimmt zusammen mit der Scharfschützin Sinon am »Bullets of Bullets« teil, um mehr über Death Gun herauszufinden. Kirito ist ein recht intelligenter Mensch und ist eine eher ruhige und gelassene Persönlichkeit.

Synchronsprecher: Patrick Keller (sprach unter anderem »Kenji Kudo« in »Guilty Crown«)

 

sinonggoSinon/Asada Shino
Ihr Ingame-Name Sinon (japanische Aussprache: Shinon) ist ebenfalls von ihrem realen Namen Shino abgeleitet. Ihr reales Auftreten weicht stark von ihrem virtuellem ab. In GGO ist sie eine starke Person mit einem kühlen Charakter, während sie in der Realität eher schüchtern und ängstlich ist. Sie hat ein Trauma, weil sie als Kind in der Notwehr zum Töten getrieben wurde. Seit diesem Vorfall hat sie bereits Angst und bekommt Schwindelanfälle, wenn nur jemand eine Pistolengeste mit seiner Hand macht. Shino spielt GGO in der Hoffnung, dass ihr Ingame-Ich zusammen mit ihrem realen Ich stärker wird und sie ihre Angst vor Waffen verliert. So schafft sie es zusammen mit ihrer seltenen Waffe »PGM Ultima Ratio Hecate II«, zu einer der besten Scharfschützen im Spiel. Bei ihrem ersten Treffen mit Kirito, hält sie ihn ebenfalls für ein Mädchen und gibt ihn deshalb eine Einführung in das Spiel. Als sie erfuhr, dass Kirito ein Mann ist, nahm sie sich als Ziel, ihn unter allen Umständen beim BoB zu besiegen.

Synchronsprecherin: Jennifer Weiß (sprach unter anderem »Ritsu Tainaka« in »K-On!«)

 

deathgunggoDeath Gun
Death Gun steckt vermutlich hinter den Morden im Spiel GGO. Er nimmt ebenfalls am BoB teil und wird auf Kirito aufmerksam, als er seinen Nickname sah. Death Gun hat das Symbol der Laughing Coffin-Gilde auf seinem Arm und gehört somit zu denen, die in SAO bereits andere Spieler ermordeten.

Synchronsprecher: Stephan Schleberger (sprach unter anderem »Vash the Stampede« in »Trigun«)

 

 

 

BILD UND ANIMATION
Bei den Animationen bekommt man die typische A1-Pictures-Qualität. Es ist zwar alles schön animiert und auch, die im Vergleich zur ersten Staffel, viel actionreicheren Szenen wurden gut umgesetzt, allerdings sind es keine besonderen Animationen, die aus der Masse groß heraus stechen würden. Die Bildqualität der Blu-ray ist im gestochen scharfen Full-HD. Wenn man zuvor nur die Simulcastfassung auf Vimeo kannte, ist dies schon ein riesiger Unterschied.

SYNCHRONISATION
Die deutsche Synchronisation ist ja immer leicht umstritten, aber im Fall von Sword Art Online II gefiel mir diese sehr gut. Patrick Keller hat erneut gute Arbeit in der Rolle von Kirito geleistet und auch das etwas femininere sprechen ist ihm gelungen. Mein Favorit in der deutschen Synchro war jedoch Jennifer Weiß in der Rolle von Sinon. Ihr gelang es sehr gut Sinons kühle Art rüber zu bringen und ich könnte mir auch keine andere Person vorstellen, die besser für diese Rolle geeignet wäre.

EXTRAS UND VERPACKUNG
Als Verpackung dient ein Digipack aus stabiler Pappe mit einem Cover, welches die beiden Hauptprotagonisten des GGO-Arcs zeigt. Ich kann mir gut vorstellen, dass viele nicht sehr viel von der Pappverpackung halten, mir hingegen gefällt diese sehr gut.
An Extras gibt es 3 Episoden der Chibi-Parodie »Sword Art Offline II« sowie ein Clear Opening. Im Gegensatz zur ersten Staffel, wurde diesmal die »Sword Art Offline« ebenfalls mit einer deutschen Tonspur ausgestattet. Wem die Extras nicht genügen, muss nach der limitierten Edition ausschau halten. Bei dieser ist neben der Blu-ray bzw. DVD noch ein Sammelschuber sowie die Soundtrack-CD beigelegt.

20150504040703

review_pepper

FAZIT
Die Meinung über den Wechsel vom Fantasy zum Shooter-Setting ist recht gespalten und es gefiel nicht jedem. Ich hingegen habe Gefallen am GGO-Arc gefunden. Mit Sinon wurde ein neuer Charakter eingeführt, der sich schnell zu einer meiner Favoriten entwickelt hat und ob es sich nun um Schwerter oder Schusswaffen dreht, spielt für mich nicht eine allzu große Rolle, solange die Story stimmt und es Spaß macht, die Serie zu schauen. Wenn ihr die erste Staffel mochtet oder einfach einen Anime wollt, der Action bietet ohne dabei seine Charaktere zu vernachlässigen, kann ich euch Sword Art Online II auf jeden Fall ans Herz legen.8

Euch hat unser Review überzeugt? Hier könnt ihr Sword Art Online II bestellen:
>> Sword Art Online II- Volume 1 + Sammelschuber und Soundtrack Blu-ray bestellen
>> Sword Art Online II- Volume 1 + Sammelschuber und Soundtrack DVD bestellen
>> Sword Art Online II- Volume 1 Blu-ray bestellen

Ein Kommentar

  1. Das ist nur hochskaliertes 720p, wollte ich nur mal anmerken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.