TOKYOPOP: Girls- und Boys-Love-Neuheiten im Herbst und Winter

Der Verlag TOKYOPOP gab vor Kurzem neue Girls- und Boys-Love-Manga-Titel bekannt, die zwischen Oktober 2019 und Februar 2020 in den Handel kommen werden.

Demnach werden unter anderem »Fragtime«, »Let’s play Friendship«, »Citrus+«, »Mädchen in all ihren Farben« und »Blue Lust« demnächst erstmals auf Deutsch veröffentlicht.

»Let’s play Friendship«

(Original: »Tomodachi Gokko«)

An der renommierten St. Dorothea Akademie ist es Tradition, dass die beiden Schülerinnen mit der strahlendsten Freundschaft als »La Reine« den anderen Schülerinnen als Vorbild dienen. Tanpopo, ein neues Mädchen, stellt die angestaubten Regeln infrage, um das wahre Wesen der Beziehungen zu enthüllen und Neid, Missgunst und gebrochene Herzen ans Tageslicht zu zerren.

Der erste Band erscheint am 17. Oktober 2019 zum Preis von 6,99 Euro.

>> Bei Amazon vorbestellen

»Breath of Flowers«

(Original: »Hana No Breath«)

Die 16-jährige Azami kann die Leidenschaft ihrer Freundinnen für Girls-Love-Manga nicht nachvollziehen … Sie mag NUR Jungs, vor allem den attraktiven Gwen. Seit Beginn des Schuljahres wünscht sie sich nichts sehnlicher, als mit ihm auszugehen! Denn er ist intelligent, sportlich und ein bisschen älter als sie – eben der ideale Freund. Doch dann entdeckt sie, dass Gwen in Wirklichkeit ein Mädchen ist …

Der erste Band erscheint am 17. Oktober 2019 zum Preis von 6,99 Euro.

>> Bei Amazon vorbestellen

»Blue Lust«

Zufällig kann Hayato seinen Mitschüler Soma von einem Selbstmordversuch abhalten. Er kann es sich selbst nicht verzeihen, in der Mittelschule einen Freund geoutet zu haben, der somit zum Mobbingopfer wurde. Nach und nach entwickelt Hayato deshalb eine Art Beschützerinstinkt gegenüber dem kontaktscheuen Soma und hilft ihm dabei, sich sozial zu integrieren. Doch als Soma sich ihm auf sexuelle Weise nähert, sieht sich Hayato mit einer ähnlichen Situation wie damals konfrontiert …

Der erste Band erscheint am 14. November 2019 zum Preis von 6,99 Euro.

>> Bei Amazon vorbestellen

»Mädchen in all ihren Farben«

(Original: »Kimi-iro Shoujo«)

Endet die Liebe zwischen zwei Schülerinnen mit dem Schulabschluss? Was tun, wenn die eigenen Gefühle den Schwarm einfach nicht erreichen? Und wie findet man Spaß an der Schule, wenn einen alles nur langweilt? Diese Fragen stellen sich auch die Protagonistinnen der sechs Kurzgeschichten dieses Sammelbandes. Liebe ist kompliziert, doch für alles gibt es Hoffnung und wenn die Liebe erwacht, dann so bunt und strahlend wie der Regenbogen!

Der Einzelband erscheint am 14. November 2019 zum Preis von 6,99 Euro.

>> Bei Amazon vorbestellen

»Citrus+«

Inhaltsangabe der Hauptreihe »Citrus«: Der erste Tag an der neuen Mädchenschule beginnt für Yuzu mit einer Standpauke – Ihr Kleidungsstil und Verhalten ist für die strenge Anstalt nicht angemessen. Vor allem die elegante Schülerratspräsidentin Mei macht ihr das Leben schwer. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, kommt am Abend raus, dass Mei die Tochter ihres neuen Stiefvaters ist und sie von nun an gemeinsam unter einem Dach leben sollen! Kann sich Yuzu dem Charme der dunkelhaarigen Schönheit entziehen?

Der erste Band erscheint am 18. November 2019 zum Preis von 8,99 Euro.

>> Bei Amazon vorbestellen

»Fragtime«

Die schüchterne Misuzu Moritani hat die Fähigkeit, täglich für drei Minuten die Zeit in ihrer Umgebung anzuhalten. Meist nutzt sie ihre Kraft, um sich aus unangenehmen Situationen zu stehlen oder Gespräche mit Mitschülern zu umgehen. Doch manchmal auch, um ihre Mitmenschen ungeniert zu beobachten. So möchte sie eines Tages wissen, was Haruka Murakami, das beliebteste Mädchen der Schule, unter dem Rock trägt. Doch diesmal wird Misuzu in diesem »Zeitsplitter« auf frischer Tat ertappt. Denn Haruka ist immun gegen den Zeitstillstand. Fortan verbringen die Mädchen diese besonderen 3 Minuten gemeinsam und aus dem Abenteuer wird schnell eine Liebesgeschichte.

Der erste Band erscheint am 1. Februar 2020 zum Preis von 6,99 Euro.

>> Bei Amazon vorbestellen

Quelle: TOKYOPOP
Beitragsbild: ©2014 Miman/Ichijinsha

Kommentare

10 Kommentare und Antworten zu "TOKYOPOP: Girls- und Boys-Love-Neuheiten im Herbst und Winter"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Gaylordlevel9000
Gast

Nein wir wollen mehr Yaoi in Hardcore Version.

Mana
Gast

Wenns da weniger gibt, wird da halt auch weniger kommen können…es gibt halt nicht so viele richtige GL-Magazine. Deswegen werden ja oft auch welche genommen die eigentlich mit so Seinen sind und nur mehr Anspielungen enthalten wie jetzt Let’s play Friendship z.b.

Mana
Gast

Und nebenbei bemerkt, die verlage haben schon immer GL+BL als Bezeichnungn für beides verwendet, sagt also sowieso nichts drüber aus ob mancher nicht doch auch Yuri oder Yaoi enthält. 😉

Alacrity
Gast

Dafür gibt’s ja immer noch Egmont~.

Mana
Gast

Ein Verlag alleine kann anderes auch nicht ausgleichen (letztes Jahr erschienen dadurch schon weniger BL)….außerdem lassen die Storys bei vielen doch oft zu wünshen übrig und es sind mehr Einzelbände…bin da einfach allgemein weniger Fan von.

Mana
Gast

Nachtrag: und vergessen wir mal nicht dass die Preise bei Egmont unschöner sind… + die Qualität auch oft ebenso.

Mana
Gast

@Gaylordlevel9000

also billige Yaoi gibt es doch genug, lieber mehr mit Qualität. Und so richtig Hardcore sind doch so und so viele nicht mehr, weil in Japan bei aktuellen einfach deutlich mehr als früher zensiert wird. Da sind Titel die softer sind deutlich angenehmer zum anzusehen.

Shizuma
Gast

Mehr Yuri ist immer gut*-*7

GLL
Gast

Ich will den Manga von Sakura trick!

Mana
Gast

Direkt bei den Verlagen wünschen kann eher helfen als hier. 😉