»My Sister, My Writer«-Manga wurde beendet

In der neuesten Ausgabe des »Dragon Age«-Magazins wurde vor Kurzem bekannt gegeben, dass Kō Naritas Manga-Adaption von »My Sister, My Writer« (jap.: »Ore ga Suki nano wa Imōto dakedo Imōto ja nai«) mit dem aktuellen Kapitel abgeschlossen wurde.

Light Novel erhielt eine Anime-Adaption

Die originale Light Novel von Autor Seiji Ebisu und Illustrator Gintarō wird seit August 2016 in Japan veröffentlicht und umfasst derzeit neun Bände. Die Manga-Umsetzung erschien seit Dezember 2017. Hierzulande sind beide Reihen bisher nicht erhältlich.

Eine Anime-Adaption von den Studios NAZ und Magia Doraglier wurde in der Herbst-Season 2018 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt. Zwei OVAs folgten im Februar und März dieses Jahres. Crunchyroll bietet alle Episoden im Originalton mit deutschen Untertiteln auf Abruf an.

>> Zur Serie bei Crunchyroll

Deutscher OmU-Trailer:

Handlung:

Yuu Nagami wäre gerne ein erfolgreicher Light-Novel-Autor, doch schafft er es nicht einmal, die Vorrunde eines Light-Novel-Wettbewerbs zu überstehen. Eines Tages erfährt er jedoch eine schockierende Wahrheit: Seine sonst so kaltherzige Schwester Suzuka hat mit ihrer Light Novel über eine Geschwisterromanze ebenjenen Preis gewonnen! Da sie jedoch sonst nichts über Light Novels weiß, bittet sie Yuu, sich als ihr Pseudonym Towano Chiaki auszugeben. Trotz anfänglicher Skepsis stimmt Yuu ihrer Bitte zu und vollführt seinen ersten Schritt in einer Industrie voll mit einzigartigen Menschen.

Quelle: ANN
©Seiji Ebisu, Kō Narita / KADOKAWA

Kommentare

7 Kommentare und Antworten zu "»My Sister, My Writer«-Manga wurde beendet"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Siscon
Gast

Klingt ja genau wie Eromanga Sensei ^^

Diese Bruder-Schwester Animes sind ja ganz niedlich, aber die Produzenten trauen sich da fast nichts. Einerseits ein Tabu Thema aufgreifen wollen, aber es dann nicht konsequent durchziehen. Paradebeispiel ist Oreimo, wo man gegen Ende noch einen Rückzieher gemacht hat, als es dann mal Fortschritte gab.

Aber zumindest niedlich sind sie alle.

BunnyHunter
Gast

Da hast du recht es wird halt mit dem tabu gespielt aber wenn ich ehrlich bin ist es mir so lieber mir hat schon am ende das mit Yusoga no sora nicht gefallen als die zusammen gekommen sind ( nettes wortspiel ^^ ) und da waren es blutsgeschwister und sowas ist dein kein spass mehr ein eventuelles kind hätte da vieleicht behinderungen von der gesellschaftlichen ächtung ganz zu schweigen ich kann also die macher da gut verstehen das sie da meist einen rückzieher machen .

Aventuri
Gast

Uff… Ich bin zwar kein Fan von diesem Imouto-Zeugs aber: Wieso das jetzt mit zu sehr mit Realität verbinden? No offense aber das ist jetzt von dir einfach ne willkürlich gezogene Grenze. Dann sind das halt fiktive Blutgeschwister… Wen kümmerte? Da geht’s doch nicht im die Zeugung eines Kindes und der eventuellen Folgen. Ob man da überhaupt ein Statement setzen wollte weiß ich nicht, bezweifle ich auch aber da geht es halt das Imouto-Zeugs. Man schaut sich auch nicht One Punch man an und denk sich, dass ein einzelner nicht soviel Kraft haben sollte und es zu einem politischen Ungleichgewicht führen könnte. Von daher kann ich die Macher nicht verstehen, wenn die einen Rückzieher machen…

BunnyHunter
Gast

Klar sind Animes nicht die realität aber sollte man deshalb alles zeigen und machen dürfen ich schau mir gerne imouto Animes an gerade auch weil ich weiss das die macher gewisse grenzen nicht überschreiten Yosuga no Sora ist da eine aussnahme hat aber auch ein Eroge Game als vorlage in dem game gibts soweit ich weiss einen bonus content wo die beiden Heiraten und ein Kind bekommen das wurde beim Anime nicht eingebaut .
Wer alles haben oder sehen will muss halt Hentais schauen oder Eroge Games spielen .
Bei stiefgeschwistern ist das natürlich eine etwas andere sache und was den vergleich mit One Punch betrifft superhelden gibt es nicht in der realität solche imouto beziehen gibt es wirklich mit sammt den folgen für die beiden oder später vieleicht dreien .

Irgendein Typ
Gast

Naja, die Charaktere aus Imoutos gibt es genau so wenig, da nur Fiktiv. Nach dieser Sichtweise müssten ja echt viele Themen Tabu sein, wie Mörder, Antihelden oder gar Lolis. Generell einfach alles wo jemand zu schaden kommt ^^

Also ich muss mich da Aventuri anschließen, du nimmt das vielleicht zu ernst. Es ist nur Fiktion. Zudem steht in Imoutos in der Regel nicht das Kinderkriegen im Vordergrund, sondern lediglich die Beziehung der Geschwister.

Glaub das Geschwister Zeugs ist auch ein Teil der »Otaku Kultur« und wird nicht allzu ernst genommen, ähnlich wie Lolis. Themen wie die gesellschaftlichen folgen werden da eher ausgeblendet bzw. nur sehr oberflächlich angekratzt. Sind halt auch in der Regel Comedy Animes.

BunnyHunter
Gast

jo stimmt schon ich hab da etwas zu ernst drüber nachgedacht wie hat schon illya in Fate Kaleid gesagt das ist nur ein Anime da sollte man nicht zuviel drüber nachdenken ^^
Solche imouto Anime haben eigentlich immer das selbe muster die schwester muss immer den ersten schritt machen anbagern verführen usw . dann viel comedy und am ende gibts halt kein paar scheint sich halt so am besten vekaufen zu lassen .

michael hauer
Gast

Zumindest geht die LN noch weiter.