ProSieben MAXX: »Eureka Seven« bald wieder im Programm

Der Free-TV-Sender ProSieben MAXX gab vor Kurzem bekannt, dass man die Anime-Serie »Eureka Seven« ab Mitte Oktober erneut ins Programm nehmen wird.

Anime ab Oktober wieder im TV

Der 50-teilige Anime aus dem Jahr 2005 wird ab dem 18. Oktober jeweils von Montag bis Freitag um 17:35 Uhr ausgestrahlt. Ob die einzelnen Episoden nach der TV-Ausstrahlung wieder in der Mediathek von ProSieben MAXX verfügbar sein werden, wurde bislang noch nicht bestätigt.

»Eureka Seven« entstand im Studio BONES unter der Regie von Tomoki Kyouda. Die Serie lief von April 2005 bis April 2006 im japanischen Fernsehen und ist hierzulande bei Nipponart auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Visual:

Darum geht es:
Der 14-jährige Renton wünscht sich nichts sehnlicher, als aus seinem langweiligen Alltag auszubrechen und Abenteuer zu erleben. Als eines Tages der riesige Roboter Nirvash in sein Zimmer stürzt und mit ihm dessen mysteriöse Pilotin Eureka, soll sich das Leben des Jungen tatsächlich drastisch verändern und sein größter Wunsch in Erfüllung gehen. Dass Abenteuer allerdings nicht nur Spaß bedeuten, muss Renton jedoch bald schon am eigenen Leib erfahren.

Quelle: ProSieben MAXX
© 2005 BONES / Project EUREKA

Kommentare

16 Kommentare und Antworten zu "ProSieben MAXX: »Eureka Seven« bald wieder im Programm"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Darryll
Gast

Laaaaangweilig. :zzz:
Es wär‘ mal wieder an der Zeit, was Frischeres ins Nachmittagsprogramm zu packen – sowas wie »My Hero Academia« oder Ähnliches…

Bakugo
Gast

Isso

Rina
Gast

Aktuell laufen neue Folgen von Hunter x Hunter und Captain Tsubasa 2018 ist auch neu im Programm. Dazu ab Mittwoch neue Folgen One Piece und bis vor Kurzem gab es auch neue Folgen Dragon Ball Super. Und aktuell haben auch noch drei Serien in der Anime-Nacht ihre Erstausstrahlung. Zwar hätte ich auch nichts gegen neue Titel, im Gegenteil, dennoch finde ich, dass man sich bezüglich neuer Folgen/Serien aktuell auch nicht beschweren kann. Und ich glaube, die letzte Wiederholung von Eureka Seven ist auch schon etwas länger her – zumindest im Vergleich zu Gintama, möchte ich meinen.

Darryll
Gast

Ich glaube, es war letzten Mai, wo die 50 Folgen der Serie zuletzt beendet wurden… aber ansonsten hast du schon Recht, ja.

Denki
Gast

Das ist doch langweilig. bringt doch mal Noragami,my Hero Akademie oder oder Asssassination Classroom. Und was ist dann mit hxh?

Bakugo
Gast

Heißt das jetzt, dass Eureka Seven den Sendeplatz von Hxh bekommt oder wie?

Lu22
Gast

Was wird dann aus Hunter x Hunter?

KuroKen
Gast

Siehe oben^^

KuroKen
Gast

ah und ich dachte schon wieder eine H x H (2011) Pause, aber mit ca. 18 Uhr kann ich mit leben. 😉

Eureka Seven ist ein Mech Anime, hm.. nix für mich aber für die Mech Fans schon?

paduuul
Gast

Es gibt auch noch eine zweite Staffel hierzu. Lief die etwa selbst in Japan so schlecht, dass sie hier gar nicht erst lizensiert wurde!? (Ähnlich wie z.B. bei »Blue Dragon«, was ich sehr schade finde.)

Hyourinmaru
Gast

Habe E7: AO (Eureka Seven: Astral Ocean) mal mit Sub gesehen und ich muss sagen, muss man nicht unbedingt gesehen haben. Kann man machen, muss aber nicht. Die Serie weißt nicht nur die Hälfte derer Episoden auf die E7 hat, in AO sind auch einige Handlungselemente vorhanden, die denen aus der Vorgänger-Serie widersprechen. Dass dazu auch noch Zeitreisen und alternative Dimensionen dazu kommen, ist dem Verständnis nicht gerade zuträglich.
Es hätte mMn mindestens die selbe Episoden-Anzahl wie E7 gebraucht.
Aber wie der Anime in Japan lief, kann ich dir nicht sagen.

Ai Edogawa
Gast

Läuft denn dann wieder nur die verstümmelte Fassung o. ist die dieses Mal uncut?
Der Uhrzeit nach wohl wieder nur die verstümmelte bzw. mal andersherum gefragt: Hat P7 Mäcks überhaupt ne uncut-Fassung in petto?
Beide TV-Ausstrahlungen (6.8. – 15.10.2018 / 8.2. – 18.4.2019) u. die entsprechenden Episoden in der Mediathek waren cut.
Man muss allerdings anmerken, dass die Schnitte / Bearbeitungen sehr professionell sind, wer die Serie nicht (uncut) kennt dem fällt gar nicht auf dass da was fehlt.
In der OFDb gibt es übrigends dazu einen »Schnittbericht«:
https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassung&fid=87295&vid=438249

Bei Schnittberichte.com sucht man danach vergebens, gar gibt es bis dato überhaupt keine Info darüber, dass die Free-TV-Ausstrahlungen nur cut waren.
Naja Mir persönlich kann es ja egal sein, habe die (ungekürzten) Nipponart-BDs 😉

Noch kurz was zu AO:
Hab die Serie auch schon gesehen, ich persönlich finde die haben da echt den Karren voll an die Wand gefahren, gelinde ausgedrückt.
Um hier nur mal ein Punkt zu nennen, der mir missfällt: Ao wächst sonst wo auf, aber nicht bei seinen Eltern – auch wenn die Hintergrundgeschichte mit seiner Schwester Amber eine Erklärung darauf sein soll wiso u. warum, ist das doch echt voll für’n Arsch… (Sorry für den Ausdruck, aber ist doch wahr)
Sehr schade, nach der »Vorlage« hätte die Serie echt Potenzial gehabt 🙁

P.S.: Der Regisseur heißt Tomoki, nicht Tomokiist 😉