»Karakai Jouzu no Takagi-san« bei Netflix gelistet

In der vergangenen Sommer-Season lief die zweite Staffel von »Karakai Jouzu no Takagi-san« im japanischen Fernsehen. Da diese nach der TV-Ausstrahlung in Japan exklusiv auf Netflix zu sehen war, kamen schnell Gerüchte auf, dass der VoD-Anbieter sich die weltweite Lizenz an den neuen Folgen gesichert hat. Mittlerweile gibt es einen ziemlich deutlichen Hinweis, dass dies stimmen könnte.

Serieneintrag in Deutschland abrufbar

Vor einiger Zeit ging ein Eintrag zur Serie bei Netflix online. Dieser ist nicht nur in Japan, sondern auch hierzulande abrufbar, sofern man bei Netflix eingeloggt ist. Bislang sind dort allerdings nur das Logo der Serie sowie eine Beschreibung auf Englisch zu sehen.

Dies ist aktuell zwar noch keine Bestätigung für eine Veröffentlichung, allerdings hat die Vergangenheit gezeigt, dass Anime-Serien, deren Einträge auch hierzulande aufgerufen werden können, auch in Deutschland erscheinen werden. Dies war zum Beispiel bei »Back Street Girls« und »A Certain Magical Index« der Fall. Bei diesen Serien war der Eintrag ebenfalls bereits einige Zeit vor der offiziellen Ankündigung online.

Da die Lizenzierung bislang noch nicht von Netflix bestätigt wurde, ist diese Information mit Vorsicht zu betrachten. Wir informieren euch, sobald die Anime-Serie offiziell angekündigt wurde.

Erste Staffel lief bei Crunchyroll

Die zweite Staffel von »Karakai Jozu no Takagi-san« entstand erneut unter der Regie von Hiroaki Akagi (»Hina Logic«) im Studio Shinei Animation (»Elegant Yokai Apartment Life«). Kanichi Katou (»Black Clover«), Aki Itami (»The Comic Artist and His Assistants«) und Hiroko Fukuda (»Amanchu! Advance«) schrieben das Skript, während Aya Takano (»Himouto! Umaru-chan«) wieder die Charakterdesigns übernahm.

Alle Episoden der ersten Staffel, die in der Winter-Season 2018 ausgestrahlt wurde, sind bereits mit deutschen Untertiteln bei Crunchyroll verfügbar. Zu einem späteren Zeitpunkt soll ein Disc-Release bei KAZÉ erfolgen.

>> Zur Serie bei Crunchyroll

OmU-Trailer zur ersten Staffel:

Handlung:

»Ich schwöre es: Heute werde ich es sein, der Takagi-san veralbert!« Der Mittelschüler Nishikata wird immer wieder von seiner Sitznachbarin Takagi geärgert und auch wenn er jeden Tag versucht, sich zu rächen, dreht sie am Ende den Spieß um. Wird er noch Erfolg haben oder wird sich die Beziehung der beiden eventuell doch noch anders entwickeln?

Quelle: Netflix
©2019 山本崇一朗・小学館/ からかい上手の高木さん2製作委員会

Kommentare

16 Kommentare und Antworten zu "»Karakai Jouzu no Takagi-san« bei Netflix gelistet"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
abk
Gast

Bin echt froh, dass die zweite Staffel doch noch hierzulande rauskommt!

Kigeki
Gast

Das kann ja nur genauso scheiße werden wie bei Kabaneri. Wahrscheinlich kriegt beides (Staffel 1 und 2) jeweils eine andere Synchro weil Netflix es scheiß egal ist. Beim Film zu Kabaneri haben die ja auch fröhlich einen komplett anderen Cast genommen als Kazé bei Staffel 1. Einer der Gründe warum ich Netflix teils echt hasse, immer dieses »Ne wie machen eigenes, scheißegal was schon etabliert ist« gehabe. Schlimm genug das die einfach i.welche Fortsetzungen lizenzieren und damit den Disc Release um eine nicht kurze Zeit lang blockieren, dazu auch noch ewig brauchen bis die Serien auf deren Plattform sind weil Simulcasts scheinbar böse sind, ne dann muss man auch noch einen anderen Cast nehmen

Mana
Gast

Wenn es dann mal als Kaufversion bei Kaze doch kommen sollte, dann können die ja auch eine neue Synchro machen wenn denen das egal wäre….die frage ist dann halb ob sie das dann auch machen…

Japanischer_Glotzfrosch
Gast

Ja ja Kaze und erneut Synchronisieren bei nem Diskrelease, siehe Crunchyroll. Eine neu Vertonung kann man da abhacken

Kigeki
Gast

Paar Dinge wurden Korrigiert soweit ich mitbekommen habe. Bei Schwarzesmarken verspätet sich der Release weil da was geändert wird dran

Once
Gast

Warum gibt eigentlich jeder bei Kabaneri Netflix die Schuld? Warum sagt keiner, hätte sich Kazé mal mehr Mühe um etwaige Informationen gemacht?
Bei Kabaneri lief es einfach extrem unglücklich, aber da jetzt alleine auf Netflix schimpfen? Das ist zu leicht gedacht.

Dennoch darf und muss Netflix natürlich für so manche Synchro weiter kritisiert werden. Die Qualität schwankt zu oft zwischen gut und schlecht. Statt eine klare Linie zu fahren, wird zu oft der Würfel genutzt.

Kigeki
Gast

Kazé hat mit der Synchro der ersten Staffel begonnen bevor Netflix den Film angekündigt hat. Da hätte sich Netflix drum kümmern müssen den selben Cast ran zu holen

The Black Man
Gast

Wie kann Netflix eine Serie lizenzieren, wenn das Kazé es schon getan hat?

Das wird dann auf jeden Fall kein Netflix Original werden.

Natsu90
Gast

stimmt nicht ganz, in Japan wird sie als Original Netflix Serie bewerben sprich Netflix hat sich bei den Kosten der zweiten Staffel beteiligt. Das war die Geschichte die ich immer im Hinterkopf hatte deswegen finde ich das auch ziemlich blöd dass jetzt die Lizenz der ersten Staffel bei Crunchyroll und Kaze liegt und die zweite Staffel komplett bei Netflix. Dann wird es auch wieder ein bisschen schwieriger bei der deutschen Synchronisation falls es von Netflix Deutschland eine Synchronisation geben sollte zur zweiten Staffel….und wie die sein wird können wir uns ja schon denken nicht wahr?!😵

abk
Gast

Scheiss auf deutsche Synchro 😎

F4ilcr0ft
Gast

Och nö, ich wollte mir den Anime irgendwann mal auf Deutsch geben. ich hoffe einfach, dass es gut endet.

Mana
Gast

Also ansich ist es nicht verboten mehr als eine Synchro anzufertigen, wird nur sehr selten gemacht…

Lorenzo
Gast

Als sich Universum damals spontan eine Dragonball-Lizenz geholt hat, haben sie doch auch den alten Cast bekommen. Im Grunde muss man ja nur das selbe Studio oder die selbe Regie beauftragen, die unabhängig von Publishern sind. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass bei Fortsetzungen die Gagen etwas höher sind und/oder es Netflix einfach nicht juckt.

Momo
Gast

Ich finde dass das von anfang an ziemlich offensichtlich war weil es von Netflix Japan angekündigt wurde und es im Rest der Welt keinen Simulcast gab. Ich hab ganz schön Gegenwind bekommen wenn ich darauf spekuliert habe aber im Endeffekt scheint es sich nun nach und nach zu bestätigen. Wer weiß, vielleicht fertigt Netflix ja für beide Staffeln eine Synchro an und Kazé dürfte diese dann übernehmen, immerhin hat S1 noch keinen Termin.

Ich könnte mir auch vorstellen dass beide Staffeln nur im OmU auf Abruf verfügbar sein werden. Saiki war ja in einer recht ähnlichen Situation in den USA, da gab es zwar im Vorfeld eine Synchro von Funimation, die Netflix übernommen hat aber für den Rest der Welt wurde keine weitere Synchro angefertigt. Bei Takagi übernimmt man ja im Grunde auch ab Staffel 2.

Werner
Gast

Ich denke mal dass es bei Netflix keine deutsche Synchro geben wird. Gibt’s ja bei a certain magical Index auch nicht von Netflix.

Hyperion
Gast

Hätte Netflix dann nicht gleich einen Simulcast anbieten können?
(oder zumindest zeitnah veröffentlichen)

Erst mehrere Monate später zu veröffentlichen ist doch eine sehr lange Zeit, wenn man in der heutigen Zeit – bei der man doch dutzende Simulcast alleine in der DACH-Region kriegt – unter dem Strich eigentlich nur Untertitel erstellt.