»Schwarzesmarken«: Deutscher Disc-Release verzögert sich

Der Publisher KAZÉ gab heute bekannt, dass sich der Disc-Release der Serie »Schwarzesmarken« um einen Monat verzögern wird. Ursprünglich sollte das erste Volume bereits seit dem 7. November 2019 erhältlich sein. Als neuer Termin wurde der 5. Dezember 2019 genannt.

Der Grund für die Verschiebung ist, dass im ersten Volume der Serie drei Namen abweichend von der Originalschreibweise verwendet wurden. Nach dem Original müsste »Pham Thi-Lan« als Pham Thi-Rang buchstabiert werden, ebenso »Sylvia Krzasinska« als Sylvia Kschessinska und »Kirke Steinhoff« als Kirce Steinhoff.

Serie bereits auf Deutsch verfügbar

Das erste Volume beinhaltet die ersten sechs Episoden mit deutscher und japanischer Sprachausgabe. Als Extra gibt es ein 20-seitiges Booklet sowie das Clean-Opening- und Ending. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 49,95 Euro für die Blu-ray und 43,95 Euro für die DVD. Das zweite Volume wird ab dem 16. Januar 2020 erhältlich sein.

»Schwarzesmarken« ist bereits mit deutscher und japanischer Sprachausgabe bei Crunchyroll verfügbar. Für die deutsche Umsetzung war das Münchner Tonstudio Violetmedia (»Seraph of the End«, »The Heroic Legend of Arslan«, »The Testament of Sister New Devil«) verantwortlich.

>> Zur Serie bei Crunchyroll
>> Zur Serie bei Anime on Demand

Cover:

Handlung:

Mit der Trennung Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Osten des Landes zum Zentrum des Kalten Krieges. Doch nach einer Alien-Invasion im Jahre 1973 wird daraus ein heißer Krieg. 10 Jahre später steht die Ostarmee an vorderster Front im Kampf gegen die BETAs genannten Invasoren. Die 666. Staffel der Nationalen Volksarmee (NVA) bekämpft mit TSFs, mobilen Kampfrobotern, die gefährlichen Lasersysteme der BETAs. Die Einheit trägt den Beinamen Schwarzesmarken, der die Aussichtslosigkeit ihrer Situation illustriert: Mit schwarzen Marken wurden Kriegsverletzte gekennzeichnet, für die jede Hilfe zu spät kommt.

Quelle: KAZÉ
©Koki Yoshimune/TV TOKYO/ALTERNATIVE 2nd Project

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar