Review: Naruto Shippuden – Staffel 6 | Blu-ray

NARUTO-Shippuuden-Season-6-e1436122616736

In Naruto Shippuden geht es um den namensgebenden Naruto Uzumaki, der seinen eigenen Weg zum erfolgreichen Shinobi geht. Auf diesem Weg hat er mit einigen Problemen zu kämpfen. Erst verliert er seinen jahrelangen Konkurrenten und besten Freund Sasuke Uchiha und später jagt ihn eine Organisation namens Akatsuki, da in ihm der neunschwänzige Fuchs versiegelt wurde und er somit ein Jinchuuriki ist. Dies ist mein Review zu der Blu-ray von Naruto Shippuden, welche die kompletten sechste Staffel (Episoden 333 – 363 in der Gesamtzählung) beinhaltet und seit dem 15. Juni zu erwerben ist.

Werbung
Cover
Jahr:Japan, 2007
Genre:Shonen, Action, Comedy, Fantasy
Publisher:KSM
Laufzeit:ca. 682 Minuten
FSK:12
Bildformat:1920x1080p
Ton:Dolby Digital 2.0
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Episoden:Folge 333 – 363

handlung

Mit Orochimaru geht es zu Ende, deshalb will er sobald wie möglich Sasukes Körper übernehmen. Sasuke allerdings glaubt, dass er mittlerweile auch ohne Hilfe seinen Bruder Itachi zur Strecke bringen kann, deshalb kommt er Orochimaru zuvor und absorbiert dessen Kräfte. Sein Ziel ist es nun, ein Team aus Ninjas zusammenzustellen, um seine todbringende Mission zu erfüllen. Es kommt zu einem erbitterten Kampf zwischen den beiden Brüdern. Später erfährt Sasuke die Geschichte des Uchiha-Clans von Tobi und erfährt auch die wahren Intentionen Itachis. Er schließt sich daraufhin Akatsuki an und begibt sich auf die Jagd nach dem Achtschwänzigen….

Die Story der sechsten Staffel konnte durch eine spannende Handlung und einige actiongeladenen Kämpfen punkten. Leider wird hier oftmals die Story unnötig in die Länge gezogen und auch teilweise wären einige Episoden durchaus »skip«-würdig gewesen. Doch dies hielt sich eher in Grenzen, wodurch ich die 680 Minuten durchaus genossen habe und mich schon sehr auf die nächste Staffel freue!

deutsche umsetzung

Die von KSM veröffentlichte Blu-ray enthält eine deutsche Tonspur und die Originale japanische Tonspur. Beides kommt in Dolby Digital 2.0 daher. Zu der japanischen Tonspur kann man zusätzlich einen deutschen Untertitel hinzufügen. Dieser wird im schlichten weiß mit einer leichten schwarzen Kontur dargestellt. Durch die angenehme Größe des Untertitels und der schlichten farblichen Gestaltung, lässt sich der Untertitel sehr gut lesen. Auch in hellen Szenen lässt sich der Untertitel aufgrund der Kontur gut lesen.

Die Synchronsprecher sind meiner Meinung nach durch die Bank hinweg sehr gut. Hier werden durchgängig jegliche Emotionen vermittelt und auch die Stimmen der einzelnen Sprecher passen zu den einzelnen Charakteren. Dies sind wir zwar von dem bisherigen Voicecast schon gewohnt, doch auch Charaktere, die in der sechsten Staffel ihren ersten Auftritt feiern, wurden sehr gut besetzt.

bild und animation

Meiner Meinung nach bekommen wir hier bei »Naruto Shippuden« eine durchschnittliche Animationsqualität. Hier und da sind mir bei genauer Betrachtung einige Animationsfehler aufgefallen. Diese sind nach meinem Empfinden jedoch nicht schlimm und man kann trotzdem das gewohnte Naruto-Feeling genießen. Es gibt einen weiteren Aspekt, der mich etwas mehr gestört hat. Hin und wieder gibt es einige Szenen, in denen einige Augenblicke lang gar keine Animation zu sehen ist. Das Bild scheint still zu stehen.

Die einzelnen Episoden kommen in 1080p daher und laufen sehr flüssig. Hierbei sind mir wirklich keinerlei Probleme aufgefallen und somit konnte ich die knapp elf Stunden wahrlich genießen.

soundtrack

Bei dem musikalischen Angebot der sechsten Staffel bin ich etwas zwiespaltigen. Die musikalische Untermalung der einzelnen Szenen in den Episoden gefällt mir meist sehr gut und unterstützt die zu dem Zeitpunkt zu vermittelnden Emotionen. Auch die Endings, die in dieser Staffel verwendet werden, runden die Episoden gut ab und passen doch sehr gut zu der Story dieser Staffel. Während der sechsten Staffel kommen wir in den Genuss von zwei verschiedenen Openings. Das zweite Opening (Opening 6 »Sign«) beginnt mit der Episode 349 – zum Glück muss ich sagen. Das erste Opening (Opening 5 »Hotaru no Hikari«) fand ich eher nervig und habe ich auch nach der dritten Episode der Blu-ray kontinuierlich übersprungen. Das zweite Opening finde ich jedoch hervorragend und sehr passend zum Anime beziehungsweise zur aktuellen Handlung. Dieses habe ich persönlich kein einziges Mal übersprungen und für mich ist es eines der besten Openings des Animes.

review_ksm

fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass uns KSM etwas mehr als elf Stunden des gewohnten Naruto-Feelings mit dieser Blu-ray nachhause liefert. Wir bekommen eine an sich gute Story mit einer spannenden Handlung und actiongeladenen Kämpfen, in der eher Sasuke als Naruto im Fokus steht. Vor allem konnten die Kämpfe zwischen Pain und Jiraiya und der Kampf der beiden Bruder bei mir punkten. Hier zu kritisieren wäre, dass die Story hier oft unnötig in die Länge gezogen wurde. Dies bekommen wir in einer durchschnittlichen Animationsqualität und einer sehr gut gelungenen deutschen Tonspur. Auch die Fans der japanischen Original-Tonspur können diese auf der Blu-ray genießen. Zwar konnte mich das erste Opening nicht überzeugen, jedoch finde ich die einzelnen Szenen in den Episoden oftmals gut musikalisch unterlegt und auch das zweite Opening der Staffel ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Schlussendlich kann ich diese Blu-ray jedem weiterempfehlen, dem das gewohnte Naruto-Feeling zusagt.

8

Kommentare

1 Kommentar zu "Review: Naruto Shippuden – Staffel 6 | Blu-ray"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
MasaruAniki
Gast
MasaruAniki

Da das Opening »Hotaru no Hikari« auch ehr für die Fillerfolgen, die davor noch liefen, gemacht wurde, ist es ja kein Wunder das es nicht wirklich dazu passt. Bei Sign sieht es wieder anders aus. Immerhin singen sie beim fünften ehr über belangloses, Glühwürmchen eben und bei Sign ist es schon mehr auf Sasuke und Itachi bezogen.