Anime-Umsetzung zu Comedy-Action-Reihe »Servamp« erhält grünes Licht

Servamp_Group_antagonist

Comedy-Reihen, die einen großen Anteil an Fantasy und Action aufzuweisen haben, sind relativ häufig zu finden. Eine der bekannteren Reihen, die genau aus dieser Mixtur besteht, ist Strike Tanakas »Servamp«-Manga, der auch durch den Publisher Tokyopop Stück für Stück nach Deutschland gebracht wird.

In der aktuellen Ausgabe der »Monthly Comic Gene« wurde bekannt gegeben, dass es eine neue Anime-Umsetzung zu Tanakas Erfolgsmanga geben soll. Wann dieser Anime ausgestrahlt wird und wer in dem Cast zu sehen sein wird, ist leider noch unbekannt.

Neben einem Anime zur Serie können sich die Fans auch schon bald auf einen achten Band der Reihe freuen, der in Japan am Ende diesen Monats auf den Markt kommen wird.

Für alle, die »Servamp« noch nicht kennen:
Die Geschichte von »Servamp« dreht sich um einen jungen Mann namens Mahiru, der eigentlich ein relativ normales Leben führt. So ist er noch ein Schüler und versucht in allen Dingen im Leben den einfachsten Weg zu gehen. Dabei ist Mahiru keineswegs faul, sondern nerven ihn komplizierte Dinge. So nimmt Mahiru oft vieles selbst in die Hand und hilft wo er nur kann, da es komplizierter wäre jemanden zu finden, der all diese Sachen macht. Genau das gleiche dachte sich Mahiru wohl auch, als ihm eine schmutzige Katze begegnet, die er dann mit zu sich nach Hause nimmt. Doch im nachhinein wird sich Mahiru sicherlich denken, dass es einfacher gewesen wäre, die Katze auf der Straße zu lassen, da diese in Wirklichkeit ein Vampir ist. Dieser Vampir ist einer der sieben Urvampire, die jeweils eine Todsünde verkörpern. Mahirus Vampir ist der Vampir der Trägheit und stellt somit das komplette Gegenteil von Mahiru dar. Durch einen blöden Zufall kommt es nun dazu, dass Mahiru und der Vampir einen Vertrag eingehen, durch den sich Mahiru schnell im Krieg der Servamps wiederfindet.

Servamp

Quellen: ANN, animePro

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar