Review: Dragon Ball Z: Kampf der Götter | Blu-ray

dragon-ball-z-battle-of-gods

»Dragon Ball Z: Kampf der Götter« ist der 18. Film des beliebten Animes und erschien in Japan 17 Jahre nach dem letzten Film, im Jahr 2013. Dieses Jahr, ab dem 21. August, lässt sich der Film auch in der deutschen Fassung erwerben. Doch wie ist das erneute Wiedersehen mit Son Goku und seinen Freunden nach einer so langen Zeit?

Cover
Jahr:Japan, 2013
Genre:Action, Shonen, Martial Arts
Publisher:Universum Anime
Laufzeit:ca. 105 Minuten
FSK:12
Bildformat:1,78:1 (1080p/24)
Ton:DTS-HD 2.0
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch

Der erneute kampf um den planeten erde

Der Gott der Zerstörung, Beerus, ist wieder auferstanden und sehnt sich nach einem starken Gegner, welchen er in seinen Träumen sah. Dieser Gegner ist der sogenannte Super Saiyajin Gott. Beerus selbst dachte, dass Freezer alle Saiyajins ausgelöscht hat, bis sein Diener Whis ihn auf die letzten Überlebenden hinwies, die sich mittlerweile auf der Erde niedergelassen haben. Als Beerus dann auch noch erfährt, dass einer dieser Saiyajins Freezer bezwingen konnte, ist er sich sicher, dass es sich um jemanden handeln muss, der vom Super Saiyajin Gott bescheid weiß. Son Goku bekommt direkt beim Zusammentreffen mit dem Gott der Zerstörung eine Kostprobe seiner Kraft und wird vollkommen überwältigt. Zusätzlich entsteht das wohl größte denkbare Problem für die Erde. Beerus hat vor den Planeten zu zerstören und nur ein Saiyajin auf Gott-Level ist in der Lage ihn aufzuhalten. Kann Son Goku es schaffen, zum Super Saiyajin Gott aufzusteigen und Beerus aufzuhalten?

deutsche umsetzung

An der deutschen Umsetzung gibt es nichts auszusetzen. Universum Anime ist es gelungen, den alten Synchronsprecher-Cast zurückzuholen. Für viele zählt die »Dragon Ball Z«-Synchro zu den besten aus der Anime-Szene und es ist wirklich schön, Tommy Morgenstern und Oliver Siebeck erneut in den Rollen von Son Goku und Vegeta zuhören.

Wie für Animes typisch, ist auch die japanische Spur mit deutschen Untertiteln vorhanden, sodass auch Fans des Originaltons auf ihre Kosten kommen.

Allerdings fand ich es schade, dass man die englische und nicht die japanische Fassung als Basis nahm. Somit sind japanische Lieder im Film, wie zum Beispiel »Hero« von Flow, auf englisch. Ob man dies gut findet oder nicht, ist jedoch Geschmackssache.

bild und animation

Im Vergleich zu den mittlerweile deutlich in die Jahre gekommenen Animationen aus der Anime-Serie von »Dragon Ball Z«, sieht der Film sehr gut aus. Die Kampfszenen wurden von Toei Animation erneut gut animiert und die Effekte bei den Attacken ließen diese deutlich stärker wirken als in der Serie.

Ein wirklich großer Kritikpunkt für mich ist der Einsatz von CGI. Die Szenen wurden mittendrin von normaler Animation zu kompletten CGI Kulissen gewechselt und zudem sahen diese CGI Szenen nicht sonderlich gut aus.

review_universum

fazit

»Dragon Ball Z: Kampf der Götter« ist ein willkommenes Wiedersehen mit den Helden aus einem der wohl bekanntesten Animes aller Zeiten. Auch nach mehr als einem Jahrzehnt macht es immer noch Spaß, die Kämpfe von Son Goku und seinen Freunden zu schauen. Die Sychronisation ist dabei eines der größten Highlights, da diese auf demselben hohen Niveau, wie in der Serie ist. Gerade bei »Dragon Ball-Fans« wird der Film große Freude verursachen und man bekommt direkt wieder Lust auf noch mehr »Dragon Ball«. Für wirklich alle, die bereits die Serie liebten, sollte »Kampf der Götter« ein Pflichtkauf sein.
9

»Dragon Ball Z: Kampf der Götter« bei Amazon vorbestellen:
>> Collectors Edition (DVD+Blu-ray)
>> Blu-ray
>> DVD

©BIRD STUDIO/SHUEISHA
©2013 DRAGON BALL Z the Movie Production Commitee
©2015 UNIVERSUM FILM GMBH

Kommentare

5 Kommentare und Antworten zu "Review: Dragon Ball Z: Kampf der Götter | Blu-ray"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Mumantai
Gast

Eine Sache bei der Synchronisation fand ich ja schon ein wenig Schade, und zwar, dass Gotenks nicht wie gewohnt von Tobias Müller gesprochen wird, sondern wie im Original von den SPrechern von Goten und Trunks gleichzeitig.

Henrik Zimmermann
Gast

Das kann nicht sein! Ricardo Richter kann den Son Goten nicht gesprochen haben! Dessen Stimme ist altersbedingt obsolet geworden,wie bei Trunks auch. Wahrscheinlich war Tobias Müller anderweitig beschäftigt gewesen,hatte Urlaub oder arbeitet weiter an den Detektiv Conan-Filmen.

Kaido
Gast

Puh. Also das dieser (höchstens) mittelmäßige Film eine Wertung von 9/10 hat, ist doch wirklich stark übertrieben. Die deutsche Synchronisation kann man mir nicht als Erklärung bringen. Wenn ich eine Review lese, hätte ich auch gerne eine objektive Meinung vom Ersteller. Mal abgesehen davon, dass die Synchronisation von DBZ, objektiv betrachtet, auch nicht das gelbe vom Ei ist. Was bringt denn diese Review einem nicht-Fan?

Phillip Stafl
Admin

Hallo,

das Thema Synchro ist in Deutschland ja ein Rauf und runter. Die einen mögen Synchro von Serie/Film A, die anderen heulen von vornerein schon herum, da sie immer nur mit Subs gucken. Wenn DU die Synchro nicht magst, muss es der Reviewer nicht auch hassen. Zudem kann man Synchros nicht objektiv bewerten, da dies wie gesagt Geschmackssache ist.

Cymbaline
Gast

@ Kaido:

Hier wird ja auch nicht der Film an sich bewertet, sondern das Produkt. Selbst wenn der Titel mega scheiiße wäre, hätte das Produkt nicht 0 / 10 gewertet werden können.