FAQ: Was kostet die Produktion einer Anime-Season?

shirobakoAuch wenn die Kosten meilenweit unter den überdimensionalen Hollywood-Budgets liegen, ist die Anime-Industrie eine sehr teure und arbeitsintensive Branche. Wie auch bei anderen Entertainment-Produkten, wird im Vorfeld ein bestimmter Gewinn einkalkuliert, der die Kosten der Produktion rechtfertigt und sie rentabel macht.

Laut Masamune Sakaki, einem bekannten Entwickler in der Anime-Industrie, kostet die Produktion eines Animes mit der durchschnittlichen Länge von 13 Episoden um die 250 Millionen JPY (1,8 Millionen EUR). Er machte ebenfalls deutlich, dass die meisten Animes es nicht schaffen, diese Kosten wieder einzubringen.

Im Juli gab Takayuki Nagatani, der Produzent des Anime »Shirobako« (ein Anime über die Animeproduktion), ein Interview, in dem er unter anderem behauptete, dass die Produktionskosten der 24 Episoden von »Shirobako« 500 Millionen JPY (3,6 Millionen EUR) betrugen. Um den Anime zu vermarkten, musste er Werbung machen, Promo-Events planen und für Merchandise sorgen. Shinji Takamatsu, ein alter Hase im Animationsgeschäft, spricht von Kosten im Rahmen von 150 bis 200 Millionen JPY (1,1 bis 1,4 Millionen EUR). Außerdem schreibt er, dass es unmöglich ist, durch den alleinigen DVD-Verkauf die Kosten der Produktion wieder einzunehmen. Nach diesem Konzept laufen jedoch die meisten Late-Night-Anime.

Auch wenn diese Zahlen ziemlich erschütternd klingen, sind sie mit denen der meisten anderen amerikanischen TV-Serien zu vergleichen. Wie bei den hart arbeitenden Animatoren beträgt der Durchschnittslohn hier in etwa 27.689 USD (ca. 24.921 EUR) pro Jahr.

Quelle: ANN

Kommentare (BETA)

24 Kommentare und Antworten zu "FAQ: Was kostet die Produktion einer Anime-Season?"

avatar
Neueste Älteste
Anime Fan seit Stunde 1
Gast
Anime Fan seit Stunde 1

kann man das so vergleichen wenn 13 Folgen 1,8 Mio kosten und man rechnet 4×13 (One Piece 56 Folgen wären dann 52 bei 4×13 folgen) das dann ‚ca‘ 50 One Piece Folgen 7,2 Mio Dollar kosten? Wären dann so ungefähr 6.300.630,9100 Euro ? (laut währungsrechner) Oder kann man diese ‚Hochrechnungen‘ für Deutsche Synch’s bzw Preise nicht nehmen? Weil 6.3 Mio Euro für ca 50 Folgen ich meine dann ist es klar das ein ’neuerer‘ Sender wie P7Maxx nicht gleich 200 Folgen kaufen kann oder? Würde mich echt mal interessieren wie man das so in Deutschland berechnet 🙂

Falsch
Gast
Falsch

»Er machte ebenfalls deutlich, dass die meisten Animes es nicht schaffen, diese Kosten wieder einzubringen.«
Selbst Schuld, wenn man sich auf die falsche Zielgruppe eingeschossen hat und die Animes zu dieser äußerst speziellen Gruppe hin entwickelt 😛

»Außerdem schreibt er, dass es unmöglich ist, durch den alleinigen DVD-Verkauf die Kosten der Produktion wieder einzunehmen.«
Auch hier wieder selber Schuld, was erwarten die denn auch bei ihrer überteuerten Preispolitik und Animes, die nur eine sehr kleine Zielgruppe ansprechen und somit auch noch geringe Quoten bringen!? Ja, für ihn ist es vielleicht »unmöglich«, einfach weil er nicht einsehen will was in Japan alles falsch läuft 😛

»Auch wenn diese Zahlen ziemlich erschütternd klingen, sind sie mit denen der meisten anderen amerikanischen TV-Serien zu vergleichen. Wie bei den hart arbeitenden Animatoren beträgt der Durchschnittslohn hier in etwa 27.689 USD (ca. 24.921 EUR) pro Jahr.«
Wie soll man diesen Absatz verstehen, auf was will man da hinaus?
Wenn es in Amerika schon Cartoons gibt wo EINE Folge auch mal so viel kostet wie ein kompletter Anime mit 13 Episoden dann ist es sehr unwahrscheinlich, dass die restlichen Cartoons so geringe Kosten verursachen um auf den japanischen Durchschnitt zu kommen.

Anime Fan seit Stunde 1
Gast
Anime Fan seit Stunde 1

@ Falsch ehm danke 😀 War ja auch nur ne Frage meinerseits ob man das so hätte vergleichen können, wen dem nicht so ist auch gut 😛 Trotzdem sehr interessant zu schauen wie teuer ‚ein paar folgen‘ sein können. 😀

hYperCubeHD
Gast
hYperCubeHD

@Trippley
Ich muss meine Aussage leicht abändern: auf Parasyte und No Game No Life (also Anime mit <50 Eps.) trifft meine Aussage in der Actionszenen zu (gerade nochmal nachgeschaut), jedoch bei HxH nur teilweise:
Will die Serie extremes Tempo darstellen (und dabei eine Art 3D-Effekt generieren durch dynamische Kamera ect.) dann ist wirklich jedes Bild einzeln gezeichnet (Beispiel: Gons erster Sprint auf Hisoka zu in Folge 35), jedoch wird bei den restlichen Actionszenen oft ein Trick angewandt: So werden die Chars und die Hintergründe nicht gleichzeitig angepasst, sondern immer abwechselnd (also Frame 1: Charakterzeichnung wird angepasst; Frame 2: Hintergrunddarstellung wird angepasst (nicht nur verschoben); Frame 3: Charakterzeichnung wird angepasst; Frame 4 …)
Hätte mir eigentlich klar sein müssen, dass eine so lange Serie nicht so teuer produziert sein kann, wie eine kürzere (wobei sie im Vergleich zu anderen 100+ Eps.-Serien immernoch bahnbrechend aussieht!!!

NGNL neue Staffel und AoT auch
Gast
NGNL neue Staffel und AoT auch

Diese Ausnahme Titel, wo kein Moe, also Harem, Ecchi, etc. ist, sind doch eigentlich diese Titel wo wir im Westen so extrem Hypen & Feiern, also Attack on Titan, Death Note, Psycho Pass etc., oder?
Und zu den Kosten in der Anime Industrie: Die Kosten werden doch zum Teil eigentlich wieder eingenommen, wen mehrere Länder die Lizenz zum Synchronisieren haben wollen, das Merch im jeweiligen Land vertreiben wollen usw., oder lieg damit falsch? Und dass das Meiste für heimischen Otakus Produziert wird, ist doch eigentlich klar, weil nicht jeder Titel schafft den Sprung ins Ausland, deswegen muss man auf die Leute im Inland setzen, auch wenn das die falsche Richtung ist und man an Titeln wie Attack on Titan, Tokyo Ghoul und so sehen sollte, das man damit Erfolg haben kann anders zu sein und mal nicht auf Moe zu setzen und das Geld durch die Fans im Westen ja wieder rein kommt.
Und das mit dem heimischen Publisher ist halt so ne Sache, auf der einen Seite wollen wir gute Qualität bei der Synchro und so, aber gleichzeitig wenig bezahlen, weswegen dass das schwierigste ist, oder gewisse Publisher lassen die Fans so lange auf einen Anime warten, das, obwohl ein Titanen-Großer Hype da ist, er durch die lange Wartezeit, schlechte verkaufszahlen hat