In Japan heißt es immer öfter: Selfie-Stick verboten!

nami-bb

Vor allem für Touristen sind sie seit 2014 ein Muss. Der Selfie-Stick gehörte im letzten Jahr unter anderem zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken des Jahres. Doch liegen diese Armverlängerungen wirklich noch im Trend oder werden sie bereits jetzt von vielen als nervig empfunden? Denn nun wird ihnen an mehr und mehr Standorten in Deutschland den Kampf angesagt. In immer mehr Museen, bei großen sportlichen Veranstaltungen und auch in Vergnügungsparks sind die Selfie-Sticks bereits verboten und dies sieht mittlerweile in Japan, in dem die Selfie-Stange erfunden wurde, nicht anders aus.

Seit einiger Zeit tauchen im Internet immer wieder Bilder aus Japan auf, auf denen ein »Selfie-Stick verboten« Schild zu sehen ist. Als Grund wird hierfür meist das Sicherheitsrisiko genannt. Deshalb sind die beliebten Selfie-Sticks mittlerweile sogar in den japanischen Zügen verboten, da immer wieder einige Touristen oder auch Japaner diese aus dem Fenster halten, um so ein schöneres Foto zu erhalten. Das hierbei jedoch Bahnkabel erwischt werden können und dies einige Ausfälle verursachen könnte, ist hier meist zweitrangig. Ebenso gerne wird der Störfaktor als Grund für das Selfie-Stick Verbot genannt, da durch die Armverlängerung häufig die Sicht der anderen Menschen gestört werde.

selfie timeDoch nicht nur einzelne Bahnhöfe oder Züge sind von dem Verbot betroffen. Auch immer mehr Vergnügungsparks in Japan führen ein solches Verbot ein. Selbst im Disneyland in Tokio hat sich dieses Verbot mittlerweile durchgesetzt. Auch die Betreiber des Affenparks Monkey Centre in Inuyama hat bereist solche Schilder aufgestellt, um die dort lebenden Affen vor den Selfie-Sticks zu schützen (siehe unten). Laut dem Bild eines japanischen Twitter-Nutzers bleibt selbst die Navigatorin der Strohhut-Bande hiervon nicht verschont. Bei einer japanischen »One Piece«-Ausstellung wurde vor Nami ebenfalls so ein Schild platziert. Sogar an die Touristen wurde gedacht und so haben die Verantwortlichen neben dem japanischen Verbot auch ein Schild in englischer Sprache angebracht (siehe unten).

Ein generelles Verbot gibt es für die Selfie-Sticks bisher nicht. Dies dürfen die Besitzer bislang frei entscheiden, ob sie diese Armverlängerung zu lassen oder eben nicht. Trotzdem solltet ihr euch als Touristen in Japan darauf einstellen, dass der Selfie-Stick immer häufiger zuhause bleiben muss und ihr eure Selfies auf die herkömmliche Weise machen müsst.

affenselfie
Monkey Centre in Inuyama
Kein Selfie mit Nami
One Piece Ausstellung

Kommentare

6 Kommentare und Antworten zu "In Japan heißt es immer öfter: Selfie-Stick verboten!"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Zwenti
Gast

Nur gut dass sie die Arme noch nicht verbieten können! Diese seit Jahren aufkommende Verbotskultur in der westlichen Welt wirkt sehr verstörend auf mich.

Sicher gibt es Situationen wo es nicht angebracht ist das Teil zu verwenden aber dieser Verbotswahn geht dann doch etwas weit! Mir gefallen die Tendenzen, in welche die westliche Welt abdriftet, überhaupt nicht.

Hata-tan
Gast

Meinst du nicht eher in der östlichen Kultur?
Die westliche Kultur sind doch wir…?

Gruß Hata

Hata-tan
Gast

Edit: Ich weiß jetzt dass du den ersten Abschnitt meintest.

Tschuldigung.

Sareno
Gast

Ich benutze das Ding zwar nicht aber…. HÄÄÄ
Wieso sollte das irgendjemanden nerven? Dann benutzen sie diesen Stick, naund? Kann ich absolut nicht nachvollziehen.

Vanessa
Gast

Wegen dem Sicherheitsrisiko und ich kann es persönlich sehr gut nachvollziehen, falls sich jemand von so einem Selfie-Stick gestört fühlt, immerhin fuchtelt dann jemand mit ner Stange wo rum 😉 Hab gegen die Dinger ansich nichts, sind ganz praktisch manchmal ABER sie können eben auch ein Sicherheitsrikiko bedeuten, selbst wenn man nur in Menschenmengen es benutzt.

DK-Experience
Gast

Ich wusste bis eben gerade nicht einmal das solche Selfie-Sticks existieren. Was aber fiel schlimmer ist als die Sticks ist der Wahn der Heutigen Menschheit Selfies zu machen, ich bin 21 und habe noch kein einziges Selfie gemacht und kann bis jetzt geradeso damit leben, während meine kleine 15 Jährige Schwester fast nur vor dem Spiegel steht und vermutlich schon mehr Bilder von sich machte als ich in meinem ganzen Leben gesehen habe