»Naruto«-Schöpfer Masashi Kishimoto spricht über sein nächstes Werk

Coversplash_0

Während der Promophase zum »Boruto – Naruto the Movie«-Film äußerte sich der »Naruto«-Schöpfer Masashi Kishimoto darüber, dass er zunächst eine Pause einlegen will und vor allem seine längst überfälligen Flitterwochen mit seiner Frau nachholen will. Nach dem ganzen Stress um »Boruto – Naruto the Movie« und dem »Naruto Gaiden«-Manga, äußerte er sich nun zu dem, was als nächstes kommt.

Kishimoto bekundete kürzlich während einem Interview Interesse daran, ein Sci-fi-Werk im digitalen »Shonen Jump Plus«-Service zu veröffentlichen. Dies würde ihm größere Freiheit über die Seitenanzahl und die Veröffentlichung bringen.

Auszüge des Interviews:
»Ich habe mich bereits entschieden, woran ich als nächstes arbeiten möchte« antwortete Kishimoto. »Während ich an Naruto arbeitete, dachte ich viel über verschiedene Dinge als Stoff für eine neue Geschichte nach und ich denke, für mein nächstes Werk werde ich in Richtung Science-Fiction gehen.«

»Es ist noch nicht alles ausgearbeitet und mein Editor hat es bislang auch noch nicht gesehen, aber ich habe bereits das Charakterdesign fertiggestellt.«

»Nachdem »Naruto« ein größerer Hit wurde, als ich mir je erträumt hätte, würde ich gerne noch so einen Hit landen. Ich weiß noch nicht, wann ich meinen neuen Manga ankündigen kann, aber da ich mich selbst herausfordere, »Naruto« zu übertreffen, geduldet euch bitte noch ein wenig.«

Quelle: crunchyroll, @Animeland_mag, Kotaku

Kommentare

2 Kommentare und Antworten zu "»Naruto«-Schöpfer Masashi Kishimoto spricht über sein nächstes Werk"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Thestalos der BH-Meister
Gast

Also ich glaube ja, dass er durch Naruto sowieso einen großen Push für sein neues Werk bekommen wird. Die Frage ist nur ob der Hype um das »neue Werk« von Kishimoto auch anhalten wird. Da kommt es einfach auf die Qualität an und falls er die nicht halten kann, wird er wohl als One-Hit-Wonder in die Manga Geschichte eingehen.

hYperCubeHD
Gast

Naja, die meisten Mangaka sind eigentlich One-Hit-Wonder, es gibt relativ wenige, die nach ihrem 1. erfolgreichen Franchise ihr Level halten können 🙂