Nintendo-Mitarbeiter gekündigt, weil er in einem Interview zu offen über Nintendo sprach

nintendo-wallpaper

Vor kurzem ereignete sich ein kurioses Ereignis bei Nintendo: Dort wurde nämlich ein Mitarbeiter von Nintendo gekündigt. An sich ist dies nichts ungewöhnliches, jedoch ist der Grund für die Kündigung kurios.

Laut dem englischen Magazin »Kotaku« nahm der jetzt ehemalige Mitarbeiter von Nintendo an einem Podcast teil. Dort ging es um generelle Fragen und Anregungen über Nintendo. Der Mitarbeiter, der für die Lokalisierung der japanischen Inhalte zuständig war, sollte bei dem Podcast als Ehrengast teilnehmen und somit die Vertretung für Nintendo darstellen.

Werbung

Doch im Nachhinein war es keine so gute Idee, an diesem Podcast teilzunehmen, da er sich dort sehr offen den Fragen und Anregung der anderen Teilnehmer des Podcastes stellte. Bei diesen Fragen und Anregungen ging es beispielsweise um einzelne Arbeitsabläufe innerhalb der Firma und auch um seine persönliche Einschätzung verschiedener Führungskräfte bei Nintendo. Zudem ging es um die Frage, warum einige Inhalte nicht außerhalb von Japan veröffentlicht werden würden.

Nachdem der Podcast veröffentlicht wurde und über diesen auf mehreren Newsseiten berichtet wurde, bekamen auch die Verantwortlichen bei Nintendo etwas davon mit und kündigten den Mitarbeiter fristlos.

Quelle: spieletipps

Kommentare

1 Kommentar zu "Nintendo-Mitarbeiter gekündigt, weil er in einem Interview zu offen über Nintendo sprach"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Nikita The Great
Gast
Nikita The Great

UNERHÖRT !! ! DAS GEHT SO DOCH NICHT !! !