Die Top 5 der spannendsten Fälle aus »Detektiv Conan«

vlcsnap-2015-08-16-01h53m57s132

»Detektiv Conan« läuft mittlerweile seit 1996 durchgehend im japanischen Fernsehen. Nur selten legt die beliebte Animeserie eine Pause ein, um Specials wie »Magic Kaito« zu zeigen. Von 2002 bis 2006 strahlte der Sender RTL II die ersten 308 Folgen (japanische Zählung) mit deutscher Synchronisation aus – und das mit großen Erfolg. Wir haben uns in den Weiten des Internet umgehört, welche Fälle die Fans im Laufe der Serie am spannendsten fanden. Um Spoiler zu vermeiden, werden nur Fälle aus dem deutschen Stand des Animes aufgelistet. Die Episodennummern sind die japanischen Nummerierungen.

Platz 5: Folge 304 – Eine Stadt als Geisel

Der mysteriöse Bombenleger hat wieder zugeschlagen. Im Toto-Turm, einem bekannten Ausflugsziel, explodiert ein kleiner Sprengsatz. Verletzt wird zwar niemand, aber einer der Fahrstühle fällt aus. Ein kleines Mädchen ist in einer der Kabinen eingeschlossen. Conan klettert hinein und holt die Vierjährige heraus. Doch in dem Moment als er selbst aussteigen will, gibt es einen lauten Knall. Ein weiterer Sprengkörper ist explodiert und hat die Führungsdrähte des Aufzugs durchtrennt. Conan rast in die Tiefe…

vlcsnap-2015-08-26-11h00m18s47

Platz 4: Folge 286-288 – Mord in New York

Ran hat einen Fiebertraum und erinnert sich, wie sie mit Shinichi einst in New York auf Sharon Vinyard traf. Sharon wollte sie, Shinichi und Shinichis Mutter Yukiko Kudo zu einer Theaterpremiere mit vorherigem Backstagebesuch mitnehmen, als sich eine an der Deckung befestigte Ritterrüstung löste und auf Rose, eine der Schauspielerinnen, herunterfiel. Mit einem Hechtsprung rettete Ran ihr in letzter Sekunde das Leben. Yukiko Kudo, Shinichi und Ran sehen sich das Musical an, das thematisch an die griechische Sage des Zankapfels der Eris angelehnt ist, den Paris der schönsten der drei Göttinnen Hera, Athene und Aphrodite überreichen sollte.

vlcsnap-2015-08-26-10h56m36s135

Platz 3: Folge 34/35 – Die Mumie im Wald

Ran und Conan sind von Sonoko und ihrer Schwester Ayako in das Wochenendhaus der Familie im Wald eingeladen. Außer den Schwestern sind noch vier ehemalige Universitätskommilitonen von Ayako eingeladen. Masao, Hiroki, Ryoichi und Chikako. Die Freunde haben während ihres Studiums zusammen einen Filmworkshop an der Uni angehört. Schon als sie aufs Haus zukommen, sehen Ran und Conan eine eigenartige Figur mit bandagiertem Gesicht, Umhang und Hut, ähnlich einer Mumie. Später wird Ran im Wald von diesem Ungeheuer mit einer Axt angefallen. In der Nacht wird Chikako von der Freundesclique ermordet und zerstückelt im Wald gefunden. Nun bricht Panik aus. Als alle schlafen gegangen sind, steht die Mumie mit erhobenem Hackebeil plötzlich an Ran und Conans Bett…

vlcsnap-2015-08-26-10h48m31s141

Platz 2: Folge 129 – Den Männern in Schwarz auf der Spur

In der 1B der Teitan Grundschule wird eine neue Schülerin erwartet: Ai Haibara. Die Detective Boys sind aufgeregt, Conan eher cool. Die Lehrerin stellt das neue Mädchen vor. Sie setzt sich neben Conan. Als ein Mitschüler aus der 1A, ein Junge namens Toshiya, den Detective Boys den Fall seines verschwundenen Bruders anträgt, schließt sich Ai der Kinderbande an. Bei Toshiya zu Hause durchsuchen die Detective Boys das Zimmer des großen Bruders. Sie finden unter seinem Bett in Öl gemalte Kopien berühmter Gemälde, die er selbst hergestellt hat. Toshiya erwähnt außerdem eine Frau in Schwarz mit großem Hut, die genau dieses Bild bei einer Ausstellung besonders lobte. Conan wird hellhörig. Als sie das Viertel durchstreifen, beobachten die Detective Boys einen Mann in Schwarz, der in einem Supermarkt eine Packung Zigaretten mit einem falschen 1.000-Yen-Schein bezahlt. Doch Gin und Wodka sind nicht weit…

vlcsnap-2015-08-26-10h51m46s43

Platz 1: Folge 174 – Rache verjährt nicht

Ran entdeckt in der Zeitung einen Wettbewerb, bei dem die ersten zehn richtigen Antworten eine Schiffsreise zu den Delfinen von Ogasawara winkt. Gemeinsam mit Kogoro und Conan geht sie an Bord des riesigen Schiffes, das mit nur zehn Passagieren ablegt. An Bord befindet sich auch Kogoros ehemaliger Chef, Polizeiinspektor a. D. Samezaki, sowie Heiji Hattori, der andere Schülerdetektiv aus Osaka. Beim Abendessen fällt der Name des einzigen Passagiers, den noch niemand zu Gesicht bekommen hat: Saizô Kanô. Samezaki, Heiji und Conan sind entsetzt, während es Kogoro entfallen ist, dass er selbst mit Samezaki vor 20 Jahren hinter dem »Schattenmann« her war, der ihnen jedoch entwischte. Er hatte zahlreiche Raubüberfälle begangen und beim letzten einen Wachmann umgebracht. Das Geld war nie aufgetaucht und der Fall soll am folgenden Tag, dem 20. Jahrestag, verjähren. Die Gesetzeshüter stürmen seine Kabine, doch es scheint sich niemand dort aufgehalten zu haben. Unterdessen wird ein Passagier namens Kameda mit einem Brief in den Maschinenraum gelockt und dort erschossen.

folge174

Bilder © 1996-2015 TMS Entertainment/Gosho Aoyama/Detective Conan Comitee/ytv/nippon. All Rights reserved.

Kommentare

1 Kommentar zu "Die Top 5 der spannendsten Fälle aus »Detektiv Conan«"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Sera
Gast

Wenn man von den deutschen Folgen ausgeht .. ok ^^ Aber danach kommen tausend mal spannendere Fälle!