Vorschau: Patema Inverted

patema-beitrag-v4

KAZÉ Anime bringt ab dem 12. Oktober in fast 60 verschiedenen Kinos den Anime-Film »Patema Inverted« mit deutscher Synchronisation nach Deutschland und veröffentlicht diesen nächstes Jahr auf DVD und Blu-ray. Doch wie gut ist die deutsche Umsetzung geschweige denn der komplette Film? Wir durften für euch schon vorab in den Film reinschauen.

>>Hier findet ihr alle teilnehmenden Kinos

Werbung

Handlung (Spoiler!):
Die Welt, in der »Patema Inverted« spielt, ist zwei geteilt. Der Grund dafür war, dass die Menschen früher versucht haben die Schwerkraft zu kontrollieren und für sich zu nutzen. Jedoch ging der Versuch nach hinten los, sodass viele Menschen und Häuser in den Himmel gesogen wurden. Diese Menschen nennt man »Inverts«, da für sie die Schwerkraft nun andersrum verläuft. Die Menschen, die von dem Vorfall nicht betroffen waren, waren aber ab dem Moment nicht mehr so gut auf die Inverts zu sprechen. Um einen Streit aus dem Weg zu gehen, versteckten sich die Inverts in dem Erdinneren und bauten dort ein hochkomplexes Tunnelsystem auf. Um im Erdinneren trotz der Enge und Dunkelheit ein ruhiges und sorgenfreies Leben führen zu können, tragen sie Schutzkleidung.
Patema ist die Prinzessin des Dorfes, das sich im Inneren der Erde befindet. Patema liebt es umherzuwandern und die Tunnelgänge zu erforschen. Ihr Lieblingstunnel befindet sich aber ausgerechnet in der »Danger Zone«, zu welcher der Zutritt strengstens untersagt ist. Trotz mehrfacher Belehrung lässt sich die Prinzessin aber nicht davon abbringen. Doch nach einiger Zeit überschlagen sich die Ereignisse und sie gelangt durch einen Sturz in die normale Welt. Age, ein normaler Junge, hilft Patema, jedoch bekommt das die Regierung der Stadt »Aigan« schnell mit und verfolgt die beiden. Sie wollen Patema fangen und sie benutzen…

Trailer: 

Fazit:
Der Film, der knapp 100 Minuten dauert und im Jahre 2013 von den Studios Studio Rikka und Asmik Ace animiert wurde, überzeugt in erster Linie mit einer zwar nicht allzu spannenden, aber dafür sehr durchdachte und durchaus interessante Story. Das Thema, worüber der Film handelt, ist noch unverbraucht, sodass es Spaß macht den Film an zuschauen und nicht nach 20 Minuten langweilig wird. Im Bereich Bild und Animationen kann man diesem Film auch nur positives absprechen. Das Bild kommt in gestochen scharfen 1080p und mit viel Detailverliebtheit auf die Leinwände, sodass der Film ein wahrer Augenschmaus ist. Die Animationen sind allesamt sehr flüssig und detailreich. Der Soundtrack passt in jeder Situation perfekt. Man kann zwar keines der Soundtracks ohne den Film anhören, jedoch sind alle Tracks schön umgesetzt worden. Die deutsche Umsetzung ist KAZÉ sehr gut gelungen. So gut wie bei allen Charakteren konnten sie einen passenden Synchronsprecher oder eine passende Synchronsprecherin finden. Sie passten immer auf den Charaktere, sodass es so gut wie nie aufgesetzt klang.

Ihr könnt euch also getrost den Film in den teilnehmenden Kinos anschauen. Ihr werdet es nicht bereuen. Dafür bekommt der Film folgende Punktzahl:

Reviewbewertung 9

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar