Review: Fate/stay night [Unlimited Blade Works] – Volume 2 | Blu-ray

saber

Am 25. September 2015 veröffentlichte peppermint anime das zweite Volume zur Neufassung von Fate/stay night [Unlimited Blade Works]. Die Serie vom Studio ufotable wurde von peppermint bereits als Simulcast ausgestrahlt und soll nun in vier Volumes auf dem deutschen Markt erscheinen. Wir durften wieder einen Blick für euch darauf werfen und verraten euch was euch erwartet.

Jahr:Japan, 2013
Genre:Action, Fantasy
Publisher:peppermint anime
Laufzeit:ca. 200 Minuten
FSK:12
Bildformat:1920x1080p
Ton:LPCM 2.0
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Episoden:Folge 6 – 12

casters plan

Nachdem beim letzten Mal Shirou und Rin eine Allianz gebildet haben, um den dritten Master zu finden, der sich an ihrer Schule versteckt hält, geht es nach der Begegnung mit dem Servant Ryder weiter im Krieg um den Heiligen Gral. Shirou hat gemerkt, wie schwach er noch ist, und möchte dies ändern. Er bittet Saber darum mit ihm den Schwertkampf zu trainieren, doch der nächste Zwischenfall soll sich schon an diesem Abend ereignen.

Werbung

Als Shirou wie jeden Abend im Schuppen seine Magie übt, wird er durch Magie hypnotisiert und findet sich beim Ryuudou-Tempel wieder, wo eine mysteriöse Frau vor ihm steht. Es handelt sich um den Servant Caster, der Shirou entführt hat um sich seine Befehlszauber und somit seinen Servant Saber unter den Nagel zu reißen. Obwohl dies eigentlich nicht möglich sein sollte, scheint Caster eine Methode gefunden zu haben, als Servant selbst einen Servant kontrollieren zu können. So hat sie auch den Servant Assassin unter ihrer Kontrolle, der den Eingang zum Tempel bewacht. Als Caster sich gerade die Befehlszauber von Shirou unter den Nagel reißen will, erscheint Archer.

Ein Kampf zwischen Archer und Caster entbrennt. Da Archer währenddessen allerdings auch Shirou schützen muss, gerät er schnell in Bedrängnis und es scheint, als würde Caster ihn besiegen. Doch Archer ist ein gewiefter Kämpfer und schafft es mit seinem Noble Phantasm Caster durch einen Trick zu besiegen. Währenddessen versucht Saber zum Tempel zu gelangen, wird jedoch von einer Barriere abgehalten. Als sie die Stufen zum Tempel hinaufsteigt, wartet bereits Assassin auf sie, der sie herausfordert. Obwohl Sabers Schwert schneller und stärker ist, schafft es Assassin durch Tricks mit ihr gleichzuziehen.

Archer lässt Caster entkommen, nachdem er sie besiegt hat, was Shirou nicht verstehen kann. Sie hat so viele Menschen getötet und er macht Archer Vorwürfe, die ihn provozieren. Trotz der Allianz greift Archer Shirou wegen seiner Ideale an und verletzt ihn schwer. Shirou schafft es bis zu Saber zu kommen, die noch gegen Assassin kämpfte. Als Archer versucht Shirou den finalen Stoß zu geben stellt sich Assassin dazwischen und schafft es Shirou und Saber zur Flucht zu verhelfen.

Natürlich weiß Tohsaka von all dem Nichts und Archer hat eigenmächtig gehandelt. Doch schon bald sollen die nächsten Wolken über ihnen aufziehen. Shinji Matou scheint ebenfalls ein Master zu sein und heckt schon einen Plan an ihrer Schule aus. Auch Caster wird ihnen wohl so schnell keine Ruhe lassen und so geht die erste Hälfte von »Fate/stay night [Unlimited Blade Works]« zu Ende.

bild und animation

»Fate/stay night [Unlimited Blade Works]« wurde vom Studio ufotable umgesetzt und ist vermutlich eine der teuersten TV-Anime-Produktionen aller Zeiten gewesen. Die Animation ist einfach nur der absolute Wahnsinn. Besonders der Kampf von Archer gegen Lancer in Episode 0 und der Kampf von Saber gegen Lancer in Episode 1 haben es mir angetan. Die Geschwindigkeit der Kämpfe, die trotzdem so detailliert sind, lassen einen erahnen, dass man mit dem Budget dieser Folge wahrscheinlich einen Kinofilm hätte produzieren können. Es ist einfach der pure Wahnsinn und vermutlich das Beste was TV-Animes derzeit bieten können. Das Bild ist wie gewohnt in 1080p und diese Serie sollte unbedingt auch auf Blu-ray gesehen werden. Die rasanten Actionszenen sind auf einem großen Fernseher ein wahrer Augenschmaus.

Auch während des zweiten Volumes setzt sich das Ganze konsequent fort und die Serie kann den Zuschauer mit seinen atemberaubenden Bildern weiterhin in seinen Bann ziehen. Neben dem wirklich guten Kampf zwischen Archer und Caster wäre auch der Kampf zwischen Saber und Assassin als Augenschmaus zu nennen. Außerdem hat die zwölfte Episode, wie schon Episode 00 und 01, Überlänge.

deutsche umsetzung

Bei der deutschen Umsetzung hat sich peppermint anime wieder sehr viel Mühe gegeben. Die meisten Stimmen passen gut zu den Charakteren und auch die Übersetzung ist ziemlich gut geworden. Besonders Ricardo Richter als Shirou und Iris Hassenzahl als Saber haben mir sehr gut gefallen. Auch an Archers Stimme habe ich mich in während der zweiten Volume gewöhnt. Ich habe im Vorfeld sehr viel Hate-Kommentare und Rumgehacke auf Metz-Neun gelesen, doch ich finde, das ist nicht nötig. Wer es nicht ertragen kann, kann sich immer noch die sehr guten Untertitel ansehen.

extras

»Fate/stay night [Unlimited Blade Works]« wird im Digipack mit Schuber ausgeliefert. Dieses Mal zieren Shirou und Saber die Vorderseite. In der Limited Edition gibt es noch ein Booklet und eine »Weiß/Schwarz«-Karte dazu.

fate 2 package foto

review_pepper

fazit

Das zweite Volume von »Fate/stay night [Unlimited Blade Works]« führt die Handlung konsequent weiter. Nach Shirous Begegnung mit Ryder geht der Krieg um den Heiligen Gral weiter und Caster entführt Shirou. Sie möchte ihm seine Befehlszauber entziehen und die Kontrolle über den Servant Saber an sich reißen. Als sie sich die Zauber gerade unter den Nagel reißen will, taucht Archer auf und nimmt den Kampf gegen Caster auf. Währenddessen wird Saber von Assassin aufgehalten, der ihr den Weg zum Ryuudou-Tempel versperrt.

Auch in der zweiten Hälfte der ersten Staffel von »Fate/stay night [Unlimited Blade Works]« bleibt es spannend. Die fabelhaften Animationen setzen die packende Geschichte wunderbar in Szene und fesseln den Zuschauer vor den Monitor. Dazu trägt auch der wirklich atmosphärische Soundtrack bei. Auch die deutsche Umsetzung konnte mich wieder überzeugen. Eine würdige Fortsetzung, die Platz in jedem Regal finden sollte. Wenn euch »Fate/Zero« abgeschreckt hat, solltet ihr hier dennoch einen Blick riskieren, da sich die beiden Serien stark unterscheiden.

9

© 2015 TYPEMOON,ufotable,FSNPC
© 2015 peppermint anime gmbh

Kommentare

5 Kommentare und Antworten zu "Review: Fate/stay night [Unlimited Blade Works] – Volume 2 | Blu-ray"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Niklas
Gast
Niklas

Ähm das 2. Volume ist das Ende der 1. Staffel von F/S N [UBW], mit Folge 12 ist diese nämlich zu ende und dann beginnt mit Volume 3 die 2. Staffel nämlich F/S N [UBW] 2015

Niklas
Gast
Niklas

Gibt es einen Grund für die Löschung meines Kommentars? Kann mich nicht entsinnen etwas geschrieben zu haben, was jemanden beleidigen könnte oder andere Gesetzte verletzten würde.

Niklas
Gast
Niklas

Hups, der schien noch in der Verarbeitung gewesen zu sein.
Ich entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten, dachte er wäre gelöscht worden, aber scheinbar ist er doch wieder da 🙂