Deutsche Synchronsprecher von »Smile PreCure!« bekannt

princess-form

Am 30. September 2015 haben wir über die Lizenzierung des Animes »Smile PreCure!« berichtet. Der Streaming-Anbieter Netflix wird den Anime unter dem US-Titel »Glitter Force« in deutscher Synchronisation ab dem 18. Dezember 2015 auf ihrer Seite anbieten. Die Synchronsprecher findet ihr unten im Artikel.

»Smile PreCure!« ist der Titel der neunten Anime-Fernsehserie aus dem Jahr 2012 des Franchises Pretty Cure, das dem Magical-Girl-Genre zuzuordnen ist. Außerhalb Asiens hält Saban Brands die Lizenz an der 48-teiligen Serie, die in der US-Fassung auf 40 Folgen gekürzt wurde.

Die Dialogregie zum Anime übernahm Franzi Treutler. Für die Synchronisation beauftragte man die Berliner German Dubbing Company.

Folgende Rollen werden mit diesen Sprechern besetzt:
Emily / Glitter Pink – Katharina von Daake (u.a. Lily Shiraishi, Demon King Daimao)
Kelsey / Glitter Rot – Amira Leisner (Keine Rollen bekannt)
Lily / Glitter Gelb – Yelyzaveta Dzyadyk (Keine Rollen bekannt)
April / Glitter Grün – Nicole Hise (u.a. Yuuki, Sword Art Online 2)
Chloe / Glitter Blau – Maren Borrmann (u.a. Zauberin, Teenage Mutant Ninja Turtles)
Chloes Bruder – Lucas Wecker (u.a. Popple-Pirat, Popples)
Chloes Opa – Lucas Wecker (u.a. Popple-Pirat, Popples)
Emilys Mutter – Lisa Marie Becker (u.a. Lucy, Jamie Marks Is Dead)
Jan – Franz Juri Walther (u.a. Izzy, Popples)
Jarek – Alessandro Alioto (u.a. Ikuto Sarashina, Maid-sama)
Kaiser Nogo – Lucas Wecker (u.a. Popple-Pirat, Popples)
Königin Euphoria – Birgit Mancevski (Keine Rollen bekannt)
Pop – Jan Langer (Keine Rollen bekannt)
Rascal – Alessandro Alioto (u.a. Ikuto Sarashina, Maid-sama)
Ulric – Thomas Petruo (u.a. Plankton, SpongeBob Schwammkopf)
Kevin – Fabian Nante Lindner (u.a. Gruffman, Popples)
Polizeibeamter – Erik Wildfang (u.a. Medienbibliothekar, Popples)

Darum geht es:
Das Märchenland, ein Königreich das von verschiedenen Märchenfiguren bevölkert ist, wird von Pierrot, dem Kaiser des Bad-End-Königreichs bedroht. Der Königin des Märchenlandes, Royal Queen, gelingt es zwar mit letzter Kraft diesen zu versiegeln, jedoch machen sich dessen Untergebene auf diesen mit Hilfe der negativen Energie der Menschen wiederzuerwecken. Die Königin beauftragt daher die Fee Candy fünf Kriegerinnen, Pretty Cure, zu finden, die die Wiedererweckung Pierrots verhindern sollen. Diese fünf sind die Mädchen Miyuki Hoshizora, Akane Hino, Yayoi Kise, Nao Midorikawa und Reika Aoki.

Quelle: Synchronkartei.de, Netflix, quotenmeter.de

Kommentare

6 Kommentare und Antworten zu "Deutsche Synchronsprecher von »Smile PreCure!« bekannt"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Toti311
Gast

Oh weh, wie bei Digimon, genau 1 Top Sprecher dabei, sonst eher nur unbekannte. Ich will solange ich nix gehört habe, das ganze Projekt nicht schlecht reden, aber ich ahne böses. Eventuell wird dieses Label ein dauerhafter Anwärter für den Preis für die mieseste Synchro.

Issei
Gast

Erik Wildfang von SagmalTV ist auch dabei wie cool 🙂

Serienjunkie
Gast

Die Frage ist jetzt ob das für ihn oder gegen ihn Spricht,…?!?!?
Wegenfalls kann er sich dann mal selbst Interviewen^^

Serienjunkie
Gast

Ohhh je,… ausser »Thomas Petruo« ist ja wirklich NIEMAND wirklich gutes/bekanntes dabei.
Vielleicht gibts ja wirklich den ein oder anderen Talentierten Neuling der ein überraschen könnte aber generell wird das sicher wieder Digimon Fusion niveau. So traurig es ist,… Die »German Dubbing Company« unterbietet sogar noch unser allersamt gehasstes Metz9.

Fox
Gast

Ist The Dubbing Company nicht eine Untergruppe von Saban Brands? Würde jedenfalls einiges erklären^^

Basara
Gast

Oh Gott, wie ich Saban Brands für diese Vergewaltigung verklagen könnte. Die haben damals Super Sentai und Kamen Rider Black RX verhunzt, nun machen sie selbst vor Smile Precure nicht halt. Alleine für die amerikanisierten Namen könnte ich die Verantwortlichen auf mittelalterlichen Folterinstrumenten zuleibe rücken, das ist ja zum Haare raufen.