Neues Animationsstudio wird den Anime-Film »Genocidal Organ« vollenden

1431067548687627

Auf der offiziellen Webseite des Anime-Films »Genocidal Organ« wurde kürzlich bekannt gegeben, dass man ein neues Animationsstudio für die Vollendung des Films gefunden hat. Die Produktion wurde vorerst auf Eis gelegt, da das Animationsstudio »manglobe« geschlossen wurde.

Bei diesem Animationsstudio handelt es sich um ein neues Studio mit dem Namen »Geno Studio«. Dieses Studio wurde vom Fuji TV-Produzenten Kōji Yamamoto (bekannt als Produzent von »anohana« oder »Guilty Crown«) gegründet. Dabei ist es eine Tochtergesellschaft der Anime-Produktionsfirma »Twin Engine«. Auch dieses Unternehmen gründete Yamamoto, nachdem er 2014 bei Fuji TV aufhörte und selbstständig wurde. Außerdem gab man bekannt, dass das gleiche Produktionsteam und der gleiche Sprechercast den Film zu Ende führen werden.

Werbung

Die Verantwortlichen hoffen, den Film noch Ende 2016 fertigzustellen, haben aber nach wie vor keine konkrete Daten.

Notamina hat für diese Ankündigung ein Video angefertigt, das mit der Nachricht »Das Projekt wird nicht gestoppt« endet.

Ankündigungsvideo:

Quelle: ANN

Kommentare

1 Kommentar zu "Neues Animationsstudio wird den Anime-Film »Genocidal Organ« vollenden"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
petr
Gast
petr

Das ist klasse 😀
Ich mochte Manglobe wegen des Animes »Ergo Proxy« und fand es echt schade das sie zu machen mussten.
Ich dachte schon das der anime genocidal organ nicht vollenedet wird, und nun die beste meldung, es wird vollendet und der sprecher cast wird der gleiche bleiben. Just Awesome 😀 🙂 🙂 🙂