Review: Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot – Volume 2 | Blu-ray

sekai-seifuku-2-beitrag

Am 09. Oktober 2015 erschien bei uns das zweite Volume von »Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot« bei Kazé. Das zweite Volume hält die letzten fünf Episoden sowie die OVA für uns bereit und wird ebenfalls in einem schicken Mediabook ausgeliefert. Wir durften einen Blick auf das spannende Finale der Serie von A-1 Pictures werfen und unser Fazit verraten wir euch in diesem Review.

Jahr:Japan, 2014
Genre:Comedy, Action
Publisher:KAZÉ Anime
Laufzeit:ca. 175 Minuten
FSK:12
Bildformat:1920x1080p
Ton:DTS HD MA 2.0
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Episoden:Folge 08 – 13

die welt will unterworfen werden

Asuta Jimon scheint auf den ersten Blick ein ziemlich gewöhnlicher Junge zu sein, der von zu Hause weggerannt ist. Als er spät abends jedoch auf ein kleines fieses Mädchen auf einem pinken Fahrrad trifft, sollte sich sein Leben entscheidend verändern. Während andere Mädchen ein Pony oder ein hübsches Kleid möchten, gibt sich Kate Hoshimiya mit solchen Kleinigkeiten nicht zufrieden und möchte stattdessen die Welt unterwerfen. Sie lädt den verwirrten Asuta kurzerhand in ihre Geheimorganisation Zvezda ein, mit deren Hilfe sie dieses Ziel erreichen möchte. Völlig aus der Fassung gebracht von den Ereignissen um ihn herum willigt er ein, ohne wirklich zu wissen was ihn erwartet und wie ernst Kate das Ganze meint.

Als Asuta, Roboko und Kate nach den Ereignissen mit White Light schulfrei haben, gehen sie zu dritt in die Stadt, um ein wenig zu spazieren. Jedenfalls, bis die Drei durch Zufall auf ein Event zu Kates Lieblings-Anime »Robo-Butler« stoßen, weswegen Kate total durch den Wind ist. Besonders der Hauptpreis des Gewinnspiels hat es ihr angetan, denn sollte sie es schaffen zu gewinnen wird ihr Robo-Butler höchstpersönlich einen Besuch zu Hause abstatten. Um zu gewinnen, ist Kate jedes Mittel recht und so schummelt sie und nutzt ihre Superkräfte, um den Hauptpreis mit Leichtigkeit zu gewinnen. Was sie jedoch noch nicht ahnen kann, ist, dass dies alles ein ausgefuchster Plan der Geheimorganisation White Light ist. Wie wird Zvezda die Bedrohung durch White Light überstehen? Und was hat Asutas Vater vor?

Während im ersten Volume alles noch sehr episodisch war, wird uns in den letzten Episoden eine durchgehende Handlung präsentiert. Diese nimmt langsam an Fahrt auf und endet in der zwölften Episode in einem tollen Finale.

Ein besonderes Highlight war auch die OVA, die ebenfalls auf der Disc enthalten ist. Roboko ist offenbar ein totaler Fan der Idolgruppe BBK88 und möchte gerne selbst ein Idol werden. Zu ihrem Glück hat Kate die Idee aus Zvezda eine Idolgruppe zu machen, doch Renge hatte offenbar andere Pläne und hat Roboko für ein Vorsingen bei BBK88 angemeldet. Roboko sitzt zwischen den Stühlen, weil Kate BBK88 zu ihren Rivalen erklärt hat, doch wie wird Roboko sich entscheiden? Für ihren großen Traum oder für die Geheimorganisation Zvezda?

charaktere

kate hoshimiyaKate Hosimiya

Anführerin der Geheimgesellschaft »Zvezda«, mit der sie die Weltherrschaft anstrebt. Ihr besonderes Markenzeichen ist das Stofftier Galaktika, das sie gewöhnlich unter ihrem Arm trägt. Sie liebt es, mit ihrem pinkfarbenen Fahrrad herumzufahren. Wenn Kate sich in Lady Venera verwandelt, versetzt Galaktika sie in die Lage, beliebige Dinge und Personen zu unterwerfen.

Deutscher Synchronsprecher: Anne Ballhaus

 

 

 

asuta jimonAsuta Jimon

Ein Achtklässler, der von zu Hause ausgerissen ist. Trifft auf Lady Venera und wird nach und nach zu einem Mitglied von Zvezda. Allerdings ist Asuta nur ein untergeordneter Kämpfer, dessen einzige Waffe eine Fliegenklatsche ist. Da er gut kocht, wird er meistens für den Küchendienst eingeteilt. Die Gründe, weshalb er von zu Hause weggelaufen ist, scheinen kompliziert zu sein.

Deutscher Synchronsprecher: Marco Reinbold (auch als Akuto Sai in Demon King Daimao)

 

 

 

bild und produktion

»Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot« ist vom Studio A-1 Pictures, die unteranderem auch für »Sword Art Online« oder für »Shigatsu wa Kimi no Uso« verantwortlich waren. Es handelt sich um eine Original Story, also eine Geschichte, die nicht von einem Manga oder einer Light Novel adaptiert wurde. Die Idee zur Serie stammt von den »hunting cap brothers, einer Gruppe bestehend aus dem Regisseur Tensai Okamura, dem für Type-Moon arbeitenden Autor Meteor Hoshizora und dem Illustrator Kohaku Kuuroboshi. A-1 Pictures hat hier wieder gute Arbeit geleistet und ein farbenfrohes und chaotisches Werk erschaffen. Die Actionszenen haben mir ebenfalls sehr gut gefallen und waren wunderbar detailliert, auch wenn sich die Serie eher auf die Comedy fokussiert. Die Episoden werden in 1080p ausgeliefert.

deutsche umsetzung

Ich bin sicher nicht der Einzige, der seine Zweifel über eine gute Besetzung von Kate hatte, denn bei kleinen Mädchen wurden wir bereits oft genug enttäuscht. Als ich mir die erste Synchronprobe aus dem Trailer angesehen habe, waren meine Zweifel aber wie weggeblasen. Anna Ballhaus Stimme passt wirklich sehr gut zu Kate und sie hat hier wirklich gute Arbeit geleistet. Doch auch der restliche Sprechercast ist ziemlich gut besetzt, wenn ihr mich fragt. Besonders gut fand ich dieses Mal Anette Potempa als Roboko. Die Schilder wurden wie immer mit deutschen Untertiteln versehen.

Hier könnt ihr euch einige Teaser ansehen um euch selbst eine Vorstellung zu machen.
>> Teaser Folge 1
>> Teaser Folge 2
>> Teaser Folge 3

extras

Wie schon »One Week Friends« wird »Sekai Seifuku« als Mediabook in zwei Volumes veröffentlicht. In dem integrierten Booklet sind Zusammenfassungen der Episoden, sowie Steckbriefe der Charaktere enthalten.

sekai seifuku 2 foto

Kaze Banner

fazit

Während die ersten sieben Episoden einem noch recht episodisch vorkamen, geht es im zweiten Volume richtig zur Sache. Die Situation um die Geheimorganisationen White Light und Zvezda spitzt sich zu und droht, außer Kontrolle zu geraten. Dennoch schafft es unsere Gruppe, um Anführerin Kate Hoshimiya, es immer wieder aus den Fängen von White Light zu entkommen. So kommt es, dass der Gouverneur Kyoushirou Jimon den Kampf gegen Zvezda in die Hand nimmt. Mit enormer militärischer Gewalt gelingt es ihm, Kates Galactica zu entwenden und einige Mitglieder Zvezdas gefangen zu nehmen. Lediglich Asuta, Kate und Itsuka sind noch übrig, doch wie sollen sie es schaffen Asutas Vater zu unterwerfen?

»Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot« schafft es zum Ende der Serie noch einen Handlungsbogen zu etablieren, der einen zwar nicht aus den Socken haut, aber sehr gut zu der chaotischen Serie passt. Dieser konnte mich auch recht gut unterhalten und hatte ein befriedigendes, aber auch sehr offenes, Ende. Die Macher sind hier vor allem mit vielen kreativen Ideen und Humor an die Sache gegangen. Dazu kam ein sehr gutes Charakterdesign und die tollen Animationen aus dem Hause A1-Pictures. Leider erscheint zurzeit eine andere Serie bei KAZÉ die ebenfalls mit Humor als auch Kreativität punktet und dies meiner Meinung nach auch besser umsetzt, wodurch ich »Space Dandy« vermutlich dieser Serie vorziehen würde.

Für sich gesehen ist »Sekai Seifuku ~ World Conquest Zvezda Plot« dennoch eine gelungene Serie, die eine sehr gute deutsche Umsetzung erhalten hat und besonders mit der OVA noch mal einiges rausgeholt hat. Fans von Original-Animes und chaotischem Humor dürfen gerne zugreifen.

81

© 2014 hunting cap brothers / Aniplex, Project ZP
© 2015 VIZ Media Switzerland SA (German Version)

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar