Review: Noragami – Vol. 2 | Blu-ray

noragami

Nun ist es soweit und das letzte Volume des heiß ersehnten Animes »Noragami« erscheint hier in Deutschland. Was wir von der neuen Erfolgsserie des Studio Bones, welches unter anderem Zuständig war für die Anime-Serien »Fullmetal Alchemist« oder »Soul Eater«, halten und ob das zweite Volume auf dem gleichen Niveau wie das erste daherkommt, erfahrt ihr hier in unserem Review.

Noragami-Vol.-2-Cover
Jahr:Japan, 2014
Genre:Action
Publisher:KSM Anime
Laufzeit:ca. 150 Minuten
FSK:12
Bildformat:1920x1080p
Ton:Japanisch (DTS-HD 2.0), Deutsch (DTS-HD 5.1)
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Episoden:7 – 12

Noragami – Volume 02

Als Yato endlich ein neues Gotteswerkzeug namens Yukine gefunden hat, hofft er mit der Hilfe dieses Shinkis, seinem Traum von einem eigenen Tempel endlich einen Schritt näher zu kommen. Doch weit gefehlt! Yukine ist genau so unglücklich, Yatos Shinki zu sein, wie seine Vorgängerin. Jede Nacht unter freiem Himmel zu verbringen und kaum etwas zu essen, das erträgt er nicht lange. Zu allem Übel taucht auch noch eine blonde Göttin auf, die sich an Yato rächen will. Es scheint, als ob der obdachlose Gott eine dunkle Vergangenheit hatte. Yukine wird immer wütender über seine Lebensumstände und fängt in seiner Frustration an, Sünden zu begehen. Was er nicht weiß: Jeder Gott ist mir seinem Shinki verbunden. Yato muss immer größere Schmerzen verkraften, will Yukine aber nicht aufgeben. Auch Hiyori versucht, die Verhältnisse zu glätten. Wird sie es schaffen?

deutsche umsetzung

Für die deutsche Synchronisation wurden, wie schon im letzten Review erwähnt, viele bekannte Synchronsprecher verwendet. Schon nach einem kurzen überfliegen der verwendeten Sprecher, fällt einem auf, dass hier viele Synchronsprecher tätig sind, die bereits einem Charakter in »Naruto« oder »Naruto Shippuden« seine Stimme verliehen haben. Auch nach den letzten Episoden muss ich sagen, dass mir persönlich die deutsche Synchronisation sehr gut gefällt. Besonders Julia Fölster, unter anderem bekannt für die Rolle der Hinata in »Naruto Shippuden«, als Protagonistin Hiyori Iki hat mir sehr gut gefallen. Nicht nur die Leistungen von Julia Fölster sind hervorragend, sondern auch von der Stimmfarbe an sich passt sie einfach perfekt. Aber auch die anderen beiden Protagonisten Yato und Yukine, welche von den Synchronsprechern Asad Schwarz, der unter anderem die Rolle des Utakatas aus »Naruto Shippuden« besetzte, und Tobias Diakow, auch bekannt als Yukio Okumura aus »Ao no Exorcist Gekijouban«, übernommen wurden, finde ich sehr gut besetzt.

Der deutsche Untertitel ist im schlichten weiß mit einer leichten schwarzen Kontur dargestellt. Durch die angenehme Größe und die schlichte farbliche Gestaltung lässt er sich gut lesen. Der deutsche Untertitel gleicht der deutschen Synchronisation.

bild und animation

Von dem Bild und der Animation bin ich weiterhin einfach begeistert. Hier hat Studio Bones meiner Meinung nach ganze Arbeit geleistet. Die Übergänge sind alle flüssig und auch während den Kampf-Szenen ist alles scharf. Zumindest konnte ich hier nichts erkennen, was dagegen sprechen würde. Besonders gefallen haben mir die detaillierten und farbenfrohen Hintergründe. Das Bild ist in strahlendem 1080p und besonders auf einem großen Fernseher macht es wirklich Spaß diese Serie zu genießen.

Extras

Auch das zweite Volume von »Noragami« wird in einem sehr hochwertigen Digipack im Schuber ausgeliefert. Wieder befinden sich die allgemeinen Informationen zu Ton, Länge, Sprache etc. auf einer entfernbaren Papphülle, wodurch auch diese Blu-ray ohne störende Aufdrucke im Regal landen kann. Als Extra gibt es auf dem zweiten Volume von »Noragami«, wie bereist auf dem ersten Volume, das Textless Opening und Ending. Zudem sind jegliche japanische Preview-Videos für die Anime-Serie auf der Blu-ray enthalten. Auch hier erhalten wir wieder ein sehr interessantes Booklet. Dieses enthält beispielsweise Interviews mit Akao Deko oder Sato Masahiro.20151208_033218

Soundtrack

Auch nach den neuen sechs Episoden bin ich vom Soundtrack des Animes sehr überzeugt. Der Soundtrack von »Noragami« unterscheidet sich meiner Meinung nach sehr stark zu anderen Animes und klingt wesentlich moderner. Den Opening-Song »Goya no Machiawase« von Hello Sleepwalkers finde ich großartig. Nicht nur den Song an sich finde ich sehr gut, sondern auch die Animationen im Opening finde ich sehr angenehm. Diese sind grundsätzlich im schlichten Schwarz-Weiß gehalten und mit einigen leichten Farbakzenten versehen. Das Ending »Heart Realize« von Tia ist an sich sehr schön gemacht und kann überzeugen. Auch die musikalische Untermalung der einzelnen Szenen ist sehr gut gelungen. Gerade in den Kampf-Szenen, die im zweiten Volume doch verstärkt zu finden sind, gefällt mir dieser dynamische und moderne Mix.

review_ksm

fazit

Nach einem wirklich sehr gelungenem ersten Volume von »Noragami« geht man natürlich voller Vorfreude an das zweite heran. Dabei wird man glücklicherweise keineswegs enttäuscht, sondern eher positiv überrascht. Die deutsche Umsetzung durch KSM Anime bleibt auf dem sehr guten Niveau. Die Synchronisation gehört meiner Meinung nach zu einer der besten, die der deutsche Markt aktuell zu bieten hat. Vor allem die Rolle der Hiyori Iki mit Julia Fölster zu besetzten, finde ich großartig.

Zudem kommt eine sehr hochwertige Verpackung des Produkts, bei der man sogar die Möglichkeit hat, jegliche allgemeine Informationen zu entfernen, da sie sich auf einer separaten Papphülle befinden. Hinzukommt ein grandioser Soundtrack, der sich vom restlichen Angebot aus dem Anime Bereich meiner Meinung nach deutlich absetzt. Ich finde diesen modernen Mix der heutigen Zeit angemessen und zumindest bei mir konnte dieser stark punkten. Hierzu ist noch zu sagen, dass ich den Aufbau der Serie wirklich angenehm finde. Die Kombination aus dem modernen Soundtrack und der zeitgemäßen Sprache ist, ehrlich gesagt, sehr erfrischend.

Im Gegensatz zu den ersten sechs Episoden, konnte mich die Story der neuen Episoden wirklich überzeugen. Hier bekommen wir wieder eine Geschichte mit einem Comedy-Anteil, jedoch lassen sich diese Mal vermehrt Kampf-Szenen finden. Auch auf der emotionalen Ebene bekommen wir etwas geboten. Das Reinigungsritual für Yukine war für mich ein kleines Highlight der Serie. Insgesamt finde ich, dass »Noragami« eine sehr schöne Anime-Serie ist, die hervorragend von KSM umgesetzt wurde. Ich kann es kaum erwarten, bis »Noragami Aragato« in Deutschland erscheint!

Reviewbewertung-10

»Noragami« bei Amazon bestellen:
>> Volume 1 – Blu-ray
>> Volume 1 – DVD
>> Volume 2 – Blu-ray
>> Volume 2 – DVD

© 2014 Adachitoka/Kodansha/Noragami Production Committee
© 2015 KSM GmbH – All Rights Reserved.

Kommentare

2 Kommentare und Antworten zu "Review: Noragami – Vol. 2 | Blu-ray"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Cymbaline
Gast

Sind auf der Disc auch Credits zu den Sprechern ? (also ne umfangreichere Liste ^^) btw tolle Review (Y)