Review: Fate/stay night [Unlimited Blade Works] – Volume 4 | Blu-ray

fate-stay-night-unlimited-blade-works-303

Am 25. März 2016 veröffentlichte peppermint anime mit dem vierten Volume den Abschluss von »Fate/stay night [Unlimited Blade Works]«. Die Serie vom Studio ufotable wurde von peppermint bereits als Simulcast ausgestrahlt. Wir durften uns das epische Final ansehen, und was wir davon halten, erfahrt ihr in unserem Review.

Jahr:Japan, 2013
Genre:Action, Fantasy
Publisher:peppermint anime
Laufzeit:ca. 175 Minuten
FSK:16
Bildformat:1920x1080p
Ton:LPCM 2.0
Sprachen:Deutsch, Japanisch
Untertitel:Deutsch
Episoden:Folge 19 – 25

faker

Nachdem Rin und Shirou es mithilfe von Lancer geschafft haben in die Kirche zu gelangen, um Caster und Kuzuki zu stellen, offenbart Archer im Kampf mit Lancer sein doppeltes Spiel. Er nutzt die Ablenkung durch Rin und Shirou und schafft es Caster zu erledigen, doch als Shirou Saber von ihren Ketten befreit, offenbart Archer sein wahres Ziel. Er will Shirou Emiya das Leben nehmen. Nachdem Saber Archer abwehrt, formt sie einen neuen Vertrag mit Tohsaka und schafft es Archer zu überwältigen. Der geschwächte Archer nimmt Rin als Geisel und teilt Shirou und Saber mit, dass er die beiden beim Anwesen der Illyasviel erwartet.

Als Rin im Keller des Anwesens aufwacht, konfrontiert sie Archer mit seiner Vergangenheit als Wächter, bis Shinji und Gilgamesh auftauchen. Archer lässt Rin in ihrer Obhut und verspricht, sie ihnen zu überlassen, sobald er seine persönliche Vendetta gegen Shirou vollendet hat. Während Shirou und Saber auf dem Weg zum Anwesen sind, stößt Lancer zu ihnen, der ihnen erneut seine Hilfe anbietet. Während Shirou sich Archer stellt und Saber als Zeuge dieses Kampfes agiert, eilt Lancer Rin zur Hilfe und muss gegen seinen eigenen Master vorgehen.

Shirou und Archer tragen ihren unerbittlichen Kampf auf Leben und Tod aus. Ist es wirklich verwerflich ein Kämpfer für die Gerechtigkeit sein zu wollen? Stürzt man alle nur ins Verderben, wenn man für das Gute kämpft? Aber stellt sich dann nicht die Frage, was gut und was böse ist? Archer, der der Geist des Helden Shirou Emiya geworden ist, möchte sein ursprüngliches Ego ein für alle Mal aufhalten und ihn töten, damit er gar nicht erst den törichten Weg eines Helden einschlagen kann. Doch der Ziehsohn von Kiritsugu bleibt standhaft und weigert sich einzusehen, dass die Rettung aller ohne Opfer nicht möglich ist. Seine Aussichten auf einen Sieg sind dabei nicht gerade gut, doch Shirou will und kann einfach nicht aufgeben und Archer recht geben. Nun bleibt ihm nur noch sein fester Wille das Richtige zu tun und eine wichtige Einsicht, die er aus dem Flammeninferno vor zehn Jahren mitgenommen hat.

bild und animation

»Fate/stay night [Unlimited Blade Works]« wurde vom Studio ufotable umgesetzt und ist vermutlich eine der teuersten TV-Anime-Produktionen aller Zeiten gewesen. Die Animation ist einfach nur der absolute Wahnsinn. Besonders der Kampf von Archer gegen Lancer in Episode 0 und der Kampf von Saber gegen Lancer in Episode 1 haben es mir angetan. Die Geschwindigkeit der Kämpfe, die trotzdem so detailliert sind, lassen einen erahnen, dass man mit dem Budget dieser Folge wahrscheinlich einen Kinofilm hätte produzieren können. Es ist einfach der pure Wahnsinn und vermutlich das Beste was TV-Animes derzeit bieten können. Das Bild ist wie gewohnt in 1080p und diese Serie sollte unbedingt auch auf Blu-ray gesehen werden. Die rasanten Actionszenen sind auf einem großen Fernseher ein ganz besonderer Augenschmaus.

deutsche umsetzung

Bei der deutschen Umsetzung hat sich peppermint anime wieder sehr viel Mühe gegeben. Die meisten Stimmen passen gut zu den Charakteren und auch die Übersetzung ist ziemlich gut geworden. Besonders Ricardo Richter als Shirou und Iris Hassenzahl als Saber haben mir sehr gut gefallen. Auch an Archers Stimme habe ich mich seit dem zweiten Volume gewöhnt. Ich habe im Vorfeld sehr viel Hate-Kommentare und Rumgehacke auf Metz-Neun gelesen, doch ich finde, das ist nicht nötig. Wer es nicht ertragen kann, kann sich immer noch die sehr guten Untertitel ansehen.

extras

»Fate/stay night [Unlimited Blade Works]« wird im Digipack mit Schuber ausgeliefert. Dieses Mal zieren Shirou und Archer die Vorderseite. In der Limited Edition gibt es ein zweites Booklet zur Serie mit vielen Hintergrundinformationen als Extra. Außerdem ist das »Sunny Day«-Ende enthalten.

fate 4 foto

review_pepper

fazit

Shirou und Archer tragen ihren Kampf auf Leben und Tod aus. Doch ist es wirklich verwerflich ein Kämpfer für die Gerechtigkeit sein zu wollen, oder stürzt man alle ins Verderben, wenn man versucht alle zu retten? Archer, der der Geist des Helden Shirou Emiya geworden ist, möchte sein ursprüngliches Ego und seine naiven Ideale ein für alle Mal aufhalten und Shirou töten, damit dieser gar nicht erst den törichten Weg des Helden einschlagen kann. Trotz schlechter Aussichten auf einen Sieg, bleibt Shirou standhaft und will seine Ideale bis zum Tod verteidigen.

Mit dem vierten Volume geht auch die zweite Hälfte von »Fate/stay night [Unlimited Blade Works]« zu Ende. Die Serie vom rennomierten Studio ufotable konnte mich vor allem mit seinen Animationen überzeugen, die momentan wohl zum Besten gehören, was man bei TV-Serien geboten bekommt. Die Kämpfe haben ein unglaubliches Tempo und überzeugen mit vielen Details und tollen Choreografien. Auch die Geschichte der Visual Novel-Adaption ist spannend und gipfelt in einem fantastischen Finale. Durch den folgenden Epilog erhält man außerdem einen schönen Abschluss. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und kommen mit einem individuellen Hintergrund daher, der nicht vernachlässigt wird. Dazu kommt ein fantastischer Soundtrack, der stets die nötige Atmosphäre zu schaffen weiß.

Die deutsche Umsetzung von peppermint anime hat mir, auch wenn einige Stimmen einer Eingewöhnungsphase bedurften, recht gut gefallen. Besonders gut gefielen mir Ricardo Richter als Shirou Emiya und Iris Hassenzahl als Saber. Auch mit Extras wurde bei der Veröffentlichung nicht gegeizt und so erhielten Käufer neben einem Sammelschuber auch zwei Soundtrack-CDs und zwei Booklets mit vielen Hintergrundinformationen. Insgesamt bekommen Fans hier eine wirklich gute Veröffentlichung mit einer noch besseren Serie geboten.

9

© 2015 TYPEMOON,ufotable,FSNPC
© 2015 peppermint anime gmbh

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar