Kazé: Stellungnahme zur Zukunft von Anime on Demand

anime-on-demand-aod-1

In einer Pressemitteilung nahm KAZÉ Deutschland heute Stellung zu der aktuellen Situation von »Anime on Demand« und der Zusammenarbeit mit »AKIBA PASS«.

Originaltext:

In den letzten Wochen erreichten Anime on Demand zahlreiche Nachfragen zur Zukunft der Plattform, die durch die Ankündigung einer neuen VoD-Plattform für Animes des Publishers peppermint ausgelöst wurden. Die neue Plattform AKIBA PASS wurde dort als »Zusammenschluss der deutschen Animepublisher« beworben. Dazu möchten wir hier kurz Stellung nehmen.

Kooperation zwischen Anime on Demand und Akiba Pass

Anime on Demand (AoD) ist ein Projekt der AV Visionen GmbH, die als Vertriebsagentur von VIZ Media Switzerland die Labels KAZÉ Anime und KAZÉ Manga in Deutschland vertreibt. Anime on Demand war dabei von Beginn an als Publisher-übergreifende VoD-Plattform konzipiert und bestrebt, Filme und Serien verschiedener Labels anzubieten. Derzeit hat AoD Titel von KAZÉ Anime, Universum Anime, FilmConfect und nipponart im Programm. Die neue VoD-Plattform AKIBA PASS ist ein Projekt der peppermint anime GmbH, auf der neben eigenen Titeln von peppermint ebenfalls Titel anderer Publisher erhältlich sind.

AV Visionen und peppermint kooperieren schon seit längerer Zeit in den verschiedensten Bereichen: So vertreibt AV Visionen diverse Titel aus dem peppermint-Programm im deutschen Handel. Aus diesem Grund lag es für AV Visionen nahe, peppermint beim Start ihres neuen VoD-Projekts zu unterstützen. Unabhängig davon wird AV Visionen das Angebot auf Anime on Demand weiter ausbauen und optimieren.

Die Kooperation zwischen Anime on Demand und AKIBA PASS umfasst folgende Punkte:

– Zum Launch erhält AKIBA PASS für die aktuelle Frühjahrs-Season die beiden KAZÉ-Simulcasts My Hero Academia und Bakuon!! eine Woche vor Start auf

– Ab der kommenden Season werden für einen begrenzten Zeitraum KAZÉ- Simulcasts zeitgleich auf Anime on Demand und AKIBA PASS veröffentlicht.

– Simulcast-Titel von KAZÉ sind auf AKIBA PASS nur als SVOD (Subscription Video on Demand) erhältlich und stehen nicht als Download zur Verfügung.

– Zukünftig werden ausgewählte peppermint-Katalogtitel auch auf Anime on Demand erhältlich sein.

Wir freuen uns auf eine weiterhin fruchtbare Zusammenarbeit mit peppermint und AKIBA PASS. Wir sind überzeugt, dass die Erweiterung des legalen Online-Angebots für die deutschsprachige Fankultur eine Bereicherung darstellt.

Quelle: Pressemitteilung

Kommentare

10 Kommentare und Antworten zu "Kazé: Stellungnahme zur Zukunft von Anime on Demand"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Guts
Gast

»Unabhängig davon wird AV Visionen das Angebot auf Anime on Demand weiter ausbauen und optimieren.«
Dafür sollte man mal etwas Geld in die Hand nehmen und die ganze Seite von Grund auf neue gestalten und zügig mal ein paar Apps anbieten sonst ist der Zug ganz schnell abgefahren und Akiba Pass zieht an AoD vorbei und man bereut die Starthilfe 😛
Auch wenn’s hart klingen mag, aber AV Visionen lässt sein eigenes Portal AoD schon lange verwahrlosen und bietet denen kaum Unterstützung.

Momoko
Gast

>>Auch wenn’s hart klingen mag, aber AV Visionen lässt sein eigenes Portal AoD schon lange verwahrlosen und bietet denen kaum Unterstützung.<<

Denn Satz unterschreibe ich Vorbehaltlos. AoD verwarlost immer mehr. Überhöhte Premium Peise. Zum Teil extrem Schlechte übertragung. Obwohl es viele Episoden als HD fgibt, bleibt oftmals nichts anderes übrig als SD zu nehmen, weil die Übertragungsrate teilweise so grottig ist dass bei HD echt keine Freude mehr aufkommt (Laufend Ruckler wegen des Buffern des videos). Manchmal ist es noch nichtmal möglich es als SD anzusehen, da selbstbei SD die übertragungsrate Astronomidsch Unterirdisch ist. Und da ich Highspeed DSL Nutze liegt das bestimmt nicht bei mir. Dann was so als "Simultcast" beworben wird ist allerhöchstens ein aufgefundenes Verschollenes Video. Zum Teil sind die nicht in der Lage zur japanischen Ausstrahlung das Ding innerhalb von 14 Tagen hochzuladen, an 24 Stunden ist garnicht erst zu denken.

JM1991
Gast

Die Preise fürs Premium sind alles, nur nicht überhöht! Hatte da anfangs mit viel mehr gerechnet. Da kann man echt nicht meckern

Guts
Gast

Wobei man an der Zahlungsweise auch mal arbeiten müsste. Monatliche (automatische) Zahlung sollte schließlich Standard sein. Abseits vom Titel-Angebot gibt es zu viele Baustellen da macht es einfach keinen Spaß die Seite zu besuchen und Geld dafür auszugeben. Mein Premium-Abo werde ich sehr wahrscheinlich auch nicht verlängern da ich nun mal keine Lust hab auf dem PC zu gucken weil eben keine ordentliche Möglichkeit angeboten wird die Inhalte auf dem TV oder mobilen Geräten anzuschauen. Die schlechte Serverleistung und verspätete Simulcasts machen das alles auch nicht besser. Das sind halt alles Punkte, die in den Preis mit einfließen und da kann ich verstehen, dass manche es als teuer empfinden. Wären all diese Baustellen nicht vorhanden würde man den Preis auch ganz anders wahrnehmen.

Mana
Gast

Naja, zu auslänsichen Plattformen sind die dt Bezahlplattformen bei uns alle überhöt, gerade bei den Animeanbietern. Da sollte man sich eher an CR mal orientieren…

Momoko
Gast

Also knapp 9 Euro im Monat für so wenig Inhalte halte ich schon für überteuert und das maßlos überteuert. Bei Crunchy zahle ich nur 5 uro und habe mehr Inhalte. Um noch weiter zu vergleichen:
Maxdome: 7,99 Euro ebenfals mehr VOD Inhalte
Netflix: Je nach Packet zwischen 7,99 € und 11,99 im Monat. Ebenfalls mit weitaus größeren Programm Angebot.

Bei AkibaPass wird zwar auch mit 8€ im Monat berechnet, ab da muss man erstmal die Programm entwicdklung abwarten. Wenn bei AkibaPass sichdas Programm weiterhin so schnell entwickelt wie bisher wären 8€ durchaus gerechtfertigt.
Aber 9€ bei Kazés Anime on Demon ist bei der Programmpalette einfach maßlos überteuert und nur noch Wucher. Bei dem Programm angebot vpn AoD wären allerhöchstens 5 Euro im Monat angemessen.

AoD
Gast

Hi Momoko (& alle anderen),

wir würden uns freuen, wenn du uns Verbindungsprobleme mit Angabe deines Internetproviders an [email protected] melden würdest. Bei Problemen mit Netzbetreibern konnten wir in der Vergangenheit immer Einigungen erzielen. Zuletzt gab es vor einigen Monaten langanhaltende Probleme bei Telekom-Kunden, die nun aber seit Anfang des Jahres gelöst sind. Seitdem sind bei uns keine Beschwerden mehr eingegangen. Wir sind allerdings auf derartige Meldungen seitens unserer Nutzer angewiesen, da wir leider nicht die Konnektivität zu sämtlichen Netzbetreibern überwachen können.

Was die anderen Anmerkungen hier betrifft: Verwahrlosen lassen wir nichts 😉 Ganz im Gegenteil, wir arbeiten an allen hier erwähnten Baustellen (monatliche Abos, Apps, Katalog) und werden hier im Laufe des Jahres immer wieder Neuerungen und Neuigkeiten präsentieren.

Viele Grüße
Christian / AoD-Team

arnolddennid
Gast

Aod sind mittlerweile dabei die Seite neu aufzubauen und die Serien in HTML5 hochzuladen so das man die Serien auch auf smart Geräten abspielen kann. Sie geben es auch zu das sie die Seite vernachlässigt haben das ganze ist zwar noch in der beta aber was ich bis jetzt gesehen habe geht in die richtige Richtung

Guts
Gast

Das ist aber eigentlich nicht der Rede wert. HTML5 (bin selbst in der Beta) reicht aber noch lange nicht aus, die ganze Seite ist nicht mehr zeitgemäß (nicht nur optisch) und nicht für mobile Geräte optimiert. Für manche Geräte braucht man unbedingt eine App weil es entweder keinen Browser gibt oder die Bedienung eine Qual ist. Auch wenn die Seite für Mobilgeräte optimiert wäre sollte man eine App anbieten weil die Bedienung darauf nochmal ein ganzes Stück besser ist. Und aktuell bastelt man ja nur an der veralteten Seite rum und versucht Funktionen einzubauen aber man muss das ganze Grundgerüst loswerden und wirklich von Grund auf ein neue Seite entwickeln. Die Kraft, die man gerade für die kleinen »Spielereien« aufwendet, sollte man sich lieber für einen richtigen Relaunch aufsparen.
Und ich denke das Team von AoD kann nicht mal sonderlich viel dafür es wird wohl wieder am Geiz von Kazé liegen. Und in Zukunft wird Streaming zwangsläufig die Haupteinnahmequelle von Kazé sein und wenn sie AoD nicht schleunigst auf Vordermann bringen können sie sich vom Marktführer-Dasein verabschieden.

Nana
Gast

Also ich habe mir jetzt aufgrund von Verbesserungen Seitens Anime on Demand erstmals ein Premium Abo zugelegt. Die neuen HTML5 Videos finde ich echt Klasse und auch dass sie ähnlich wie Akiba Pass einen Upload Kalender haben gefällt mir auch sehr. So freue ich mich derzeit auf Punchline und Magic Kaito jede Woche. Davor war es noch The Rolling Girls.

Was ich bei AoD ebenfalls ganz gut finde ist dass die HTML5 Videos sowohl Dub als auch die japanische OmU Fassung haben was so allmählich ein starkes Argument für digitale Inhalte sind. Ich hoffe mit Dub Titeln zieht Akiba Pass demnächst auch noch nach.

ich habe auch in den Facebook Kommentaren bei AoD gelesen dass zum Beispiel K-ON in HD hochgeladen werden soll und ich rechne damit dass die Titel wo eine HD Source beim Publisher vorliegt auch in HD nachgereicht werden. Bei Black Lagoon ist es ja offensichtlich auch schon passiert.

Zu den Verbindungsproblemen kann ich mich nicht großartig äußern, denn bei mir läuft alles flüssig aber ich weiß dass sich viele User darüber beklagen und ich hoffe dass AoD etwas stabiler wird. Auch bin ich ein Befürworter dafür dass AoD einen monatlichen Zahlungsplan anbietet. 3 Monate Bindung sind schon etwas Heavy. Den Monatspreis von etwa 9 Euro finde ich ehrlich gesagt aber nicht überzogen weil es wie gesagt ein relativ großes Angebot gibt mit German Dub, die es so derzeit nirgends gibt. Wenn man es ausschließlich auf OmU’s abgesehen hat und auf den Dub verzichten kann ist es aber sicherlich ein Streitpunkt mit der Größe der Auswahl.

Was ich auch noch unterstreichen möchte ist der Wunsch nach pünktlichen Simulcasts. AoD hat im Comicforum angegeben dass Wochenende und Feiertage ein Hindernis sein können. Wenn man aber bedenkt dass Peppermint am Wochenende immer pünktlich liefert und die Konkurrenz International auch, muss man sich vielleicht doch fragen ob es nicht sinnvoll wäre die Priorität etwas zu erhöhen und gegebenenfalls am Wochenende mal ein paar Stündchen für die Simulcasts zu investieren. Gerade One Punch Man hat gezeigt dass AoD pünktlich liefern kann wenn sie wollen. Da gab es sogar Ankündigungen wenn sich die Folge mal einen Tag verschiebt was ich sehr vorbildlich fand.