Quoten: Auch die alten »One Piece«-Folgen können überzeugen

Straw_Hats_Stand_on_Courthouse-1

Die neuen »One Piece«-Folgen brachten vor einigen Monaten täglich sehr gute Quoten bei ProSieben MAXX ein, doch auch die alten Folgen können nach wie vor überzeugen.

Gestern strahlte ProSieben MAXX um 14:50 Uhr die Wiederholung von Folge 304, »Ruffy, die Riesenfaust«, aus. Für die Folge konnten sich 50.000 Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren begeistern, die in dieser Zielgruppe für einen Marktanteil von 2,0% sorgten.

Um 17:20 Uhr wurde Folge 307, »Das Ende von Enies Lobby«, ausgestrahlt. Insgesamt 220.000 Zuschauer sorgten dafür, dass die Serie am Dienstag die meistgesehene ProSieben MAXX Sendung war. Bei den 14 bis 49-jährigen wurden stolze 4,1% Marktanteil erreicht. Bei den Männern zwischen 14 und 39 Jahren lagen sogar 9,9% drin.

Der durchschnittliche Marktanteil des Senders lag gestern bei 1,1% sowie bei 1,2% seit Monatsbeginn.

Quelle: SevenOne

Kommentare

2 Kommentare und Antworten zu "Quoten: Auch die alten »One Piece«-Folgen können überzeugen"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Hihihi
Gast

Ja me, Enies Lobby is bei One Piece ja schon ein (bzw. neben Marineford DER) Härtefall. Da sind gute Quoten ja eigentlich vorprogrammiert

Marco Rausch
Gast

Hoffe ganz stark das es nächstes Jahr mit der FMI weiter geht 🙂