»Pokémon GO« – Feldversuche werden weiter ausgeweitet

Thumbnail-Pokemon-Go

Wie der Spieleentwickler Niantic Labs über seinen hauseigenen Blog bekannt gab, werden die Feldversuche von »Pokémon GO« auch auf die Vereinigten Staaten ausgeweitet.

Vor ungefähr einem Monat gab Niantic bekannt, dass sie die Feldversuche auf Australien und Neuseeland ausweiten werden. Seit dem 16. Mai haben nun aber auch Bürger und Pokémon-Fans der Vereinigten Staaten die Chance, sich auf der offiziellen Webseite für die Feldversuche anzumelden. Ob die Feldversuche irgendwann auch Deutschland erreichen, ist leider weiterhin unklar und bleibt abzuwarten. Sobald es hierzu jedoch Neuigkeiten gibt, werden wir euch natürlich informieren.

Die Feldversuch-Version von »Pokémon GO« dient für die Entwickler in erster Linie dazu, um Feedback zu sammeln. Sollten also die Feldversuche eines Tages auf Deutschland ausgeweitet werden und ihr das Glück habt, für die Feldversuche ausgewählt zu werden, dürft ihr nicht allzu viel erwarten, da die Feldversuch-Version noch eine Menge Bugs enthalten kann und noch nicht die Anzahl von Features aufweist, die in der Final-Version enthalten sein soll.

Deutscher Trailer zu »Pokémon GO«

Darum geht es bei »Pokémon GO«:
In »Pokémon GO« durchsuchen Spieler auf der ganzen Welt ihre Umgebung nach wilden Pokémon, die sich dort verbergen, um diese zu fangen. Manche wilde Pokémon sind nur in ihrer natürlichen Umgebung zu finden. So tauchen Wasser-Pokémon beispielsweise nur in der Nähe von Seen und am Meer auf. Bei der Erforschung ihrer Umgebung in »Pokémon GO« hilft das Handy dem Spieler, indem es vibriert, wenn sich ein Pokémon in der Nähe befindet. Wenn der Spieler auf ein Pokémon trifft, kann er es fangen, indem er mit dem Touchscreen des Handys einen Pokéball wirft. An einigen der interessantesten Schauplätzen der Welt, z. B. bei öffentlichen Kunstobjekten, Sehenswürdigkeiten und Denkmälern, befinden sich außerdem sogenannte Pokéstops, an denen man Pokébälle und andere besondere Items finden kann.

Quelle: gematsu.com, StreetPass Germany, Niantic-Blog

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar