Studio Ghibli Animatorin Makiko Futaki verstarb im Alter von 58 Jahren

GhibliBeitrag

Studio Ghibli Animatorin Makiko Futaki starb am 13. Mai während einer Behandlung ihrer Krankheit im Alter von 58 Jahren.

Futaki begann ihre professionelle Karriere als Zwischenanimatorin bei Telecom Animation Film. Davor stellte sie bereits Amateuranimationen her und präsentierte diese auf sogenannten »Private Animation Festivals«. Zu Beginn ihrer Karriere arbeitete sie mit Isao Takahata, dem Co-Gründer des Studio Ghibli, an »Jarinko Chie«, später dann mit Hayao Miyazaki an »Nausicaä of the Valley of the Wind«.

Seitdem arbeitete sie an vielen Studio Ghibli Filmen als freiberufliche Animatorin mit und war stellvertretende Animationsleitern für »Tales of Barthsea«. Ihre letzte Arbeit war »When Marnie Was There«.

Abgesehen von den Studio Ghibli Filmen, arbeitete sie auch an »Royal Space Force – The Wings of Honneamise«, »Night on the Galactic Railroad«, »Akira« und »Gesenzo-sama Banbanzai!« mit.

Ruhe in Frieden, Makiko Futaki!

Quelle: Netlab

Kommentare

3 Kommentare und Antworten zu "Studio Ghibli Animatorin Makiko Futaki verstarb im Alter von 58 Jahren"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Michél
Gast
Michél

oh man sowas finde ich voll traurig echt jetzt mein herzliches Beileid

Reggaetonboy1
Gast
Reggaetonboy1

War ein tot schon mal was fröhliches?

@Anime2you

Wie wäre es mal ne News über den neuen »Ghibli« >Film zu machen, anstatt über ein toten?

Robin Hirsch
Admin

Darüber haben wir doch schon im Dezember berichtet.