Japantag macht Twitter zur Hass-Plattform gegen Anime-Fans

japantag_logo

Heute findet in Düsseldorf der jährliche Japantag statt. Während im letzten Jahr noch Hashtags wie »#Japantag« in den Trends zu finden waren, führt dieses Jahr der Hashtag »#MangaMissgeburten« die Liste der aktuellen Trends an.

Unter dem Hashtag versammeln sich Leute, die sich offensichtlich daran stören, dass sich heute in Düsseldorf viele Anime-Fans im Cosplay versammeln, oder die generell etwas gegen Anime und Manga haben.

Bislang hat der Betreiber der Plattform noch keine Schritte gegen die User, die den Anime-Fans teilweise sogar den Tod wünschen, unternommen.

Hier einige Tweets:
ss2016-05-21at06.15

Unsere Meinung dazu: Uncool! Jeder sollte seine Hobbys so ausleben dürfen wie er will.

Quelle: Twitter

Kommentare

36 Kommentare und Antworten zu "Japantag macht Twitter zur Hass-Plattform gegen Anime-Fans"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Guts
Gast
Guts

Die Leute, die sich darüber aufregen nutzen den Hashtag doch selbst und helfen so mit, dass er in den Trends ganz oben mitspielt -_-

Denego
Gast
Denego

Ja im 3. Reich hätte es keine manga Miss******en gegeben, nich das wir mit Japan verbündet waren xD

Mana
Gast
Mana

Daran merkt man halt auch mit, dass die Leute 0 Ahnung haben und mehr als blöd daherlabern nicht können. xd

Purple Heart
Gast
Purple Heart

Es stimmt dass das damalige »Deutsche Reich« technisch gesehen mit dem damaligen »Japanischen Kaiserreich« verbündet war. Es gehörte sogar zu den »Achsenmächten« bzw. war es später Teil des »Dreimächtepaktes«! Dennoch… Hitler verabscheute so ziemlich alles bis auf seine hochgelobte »Herrenrasse«, was seine damaligen Verbündeten zu nicht mehr als »Spielfiguren« in seinem perfiden Plan machte. Aber genug der Geschichte. 🙂

Fakt bleibt dass die Leute auf Twitter wirklich nicht so besonders gebildet sein können. Ich hege ungerne Vorurteile, aber was dort abgeht ist wirklich nicht mehr normal. Wie im Artikel beschrieben sollte jeder sein Hobby ausleben dürfen wie er mag.

I Asuna
Gast
I Asuna

Und der Großteil dieser Kommentare kommt anscheinend von der ganz rechten radikalen Seite.
Die Menschen muss man denk ich mal nicht sonderlich ernst nehmen?

Sareno
Gast
Sareno

wenn juckts… Ist doch egal, zumal ich mir nicht vorstellen kann, dass deren Hass echt ist. Die haben sowieso genug damit zu tun (bitte jetzt nicht falsch verstehen) Asylheime zu verbrennen (Lässt die Deutschen in ein schlechtes Licht rücken, obwohl ich ein totaler Fan von Deutschen und ihrer Arbeitsmoral bin). Wir sind deren kleinstes Problem, von daher kann man das alles ignorieren.

DK999
Gast
DK999

Das kann man eben nicht ignorieren!
Was glaubst denn wer dran ist, wenn es keine Asylheime mehr zum anzünden gibt? Die AfD will doch schon Deutschquoten in Musik und Film, die deutsche Vergangenheit beschönigen usw. Auf lange Sicht ist alles, was denen nicht ins Bild passt, gefährdet und wird mit allen Mitteln bekämpft. In Bayern gibt es z.B. wieder Rufe den bösen böse Metal zu verbieten usw.
Denen darf man keinen Millimeter weichen!

Light
Gast
Light

Das sind doch nur Trolle x) 50% meinen das bestimmt nichtmal ernst.

Light
Gast
Light

Es gibt jemanden der nennt sich »DrachenLord« der wird seid 3 Jahren im Internet getrollt und verarscht. Er hat viele Leute die ihn hassen, die er »Hater« nennt. Die besagten Hater machen immer wieder Trollaktionen im Internet und scheinen etwas mit diesem »MangaMissgeburten-Tag« zu tun zu haben. Überall findet man bei den Tags Bilder von DrachenLord etc. Ist also einfach alles nur Troll. Natürlich sind auch n paar Leute darunter die das echt ernst nehmen x).

https://twitter.com/hashtag/mangamissgeburten?f=tweets&vertical=default&src=tren <- Hier ist der Drachenlord z.b.
Und hier habt ihr mal son Beweis, wie heftig der Mann gedemüdigt wird, da ist der Tag noch garnichts.
https://www.youtube.com/watch?v=JyxXwyGJO1E <-

E L
Gast
E L

Kenne den Drachenlord typen nicht, aber schonmal von Chris-Chan gehört? Dessen Leben wird seit ca 9 Jahren von Trollen auf Schritt und Tritt verfolgt (Wobei er auch teilweise selbst daran Schuld ist…)
Aber ja, Trolle können extrem engagiert sein, wenn sie es wirklich wollen. Gibt sogar ganze Communities die sich nur mit Opfern von Trollattacken befassen.

Knight
Gast
Knight

Das sind eh die Leute die im Inet große Klappe haben aber im echten Leben nie etwas von sich geben.
Es wird nur das fertig gemacht was die nicht verstehen oder die sind unzufrieden mit ihrem Leben, müssen die Leute fertig machen und beleidigen die spaß an ihren Interessen haben. Ich kann so ein intolerantes Verhalten echt nicht verstehen aber am besten ist zum einen Ohr rein und zum anderen raus.

Michél
Gast
Michél

Da gebe ich dir recht

Frank
Gast
Frank

Die Leute wollen auch nur Aufmerksamkeit!!