»One Piece Film: Gold« bricht bereits jetzt den ersten Rekord in Japan

t640_706783

Der neue Film des »One Piece«-Franchises rückt näher und näher. Doch bereits jetzt, circa anderthalb Monate vor dem offiziellen Kinostart, steht fest, dass »One Piece Film: Gold« einen Rekord in Japan gebrochen hat – denn der Film wird in insgesamt 743 Kinos in Japan ausgestrahlt.

In so vielen Kinos ging in Japan bisher noch nie ein japanischer Film an den Start. Nicht einmal der jüngste »Dragon Ball«-Film, »Dragon Ball Z: Resurrection ‚F'«, wurde in nur annähernd so vielen Kinos ausgestrahlt – dieser startete in 653 Kinos.

Die jüngsten Filme des »One Piece«-Franchises, »One Piece – Strong World« und »One Piece Film: Z«, feierten gerade einmal in 188 und 300 Kinos in Japan ihre Premiere. Doch selbst dies war schon eine stolze Anzahl an teilnehmenden Kinos, wenn man bedenkt, dass der erste Teil von »Digimon Adventure tri.« am 21. November 2015 in nur zehn verschiedenen Kinos in Japan anlief.

Somit geht bereits jetzt der erste Rekord auf das Konto von »One Piece Film: Gold«. Es bleibt abzuwarten, was für weitere Rekorde noch von dem heiß ersehnten Film und dem zukünftigen König der Piraten eingesammelt werden.

Mehr zum Film:

Eiichiro Oda wird persönlich an dem Film mitwirken und Hiroaki Miyamoto wird als Regisseur für »One Piece Film: Gold« tätig sein. Er war bereits in der Vergangenheit als Regisseur für »One Piece« tätig. Dabei handelte es sich um die Episoden 352 bis 679 der Anime-Serie. Für das Drehbuch des Films ist Tsutomu Kuroiwa zuständig. Dieser war bisher meist für Live-Action-Filme verantwortlich. Der 13. »One Piece«-Film wird der erste Anime-Film sein, an dem er mitwirkt.

»One Piece Film: Gold« wird am 23. Juli 2016 in Japan an den Start gehen. Laut dem Programmheft der Kinokette »Cinecitta« wird uns im Rahmen des KAZÉ Kinoevents der Film nur drei Tage später auch in den deutschen Kinos erwarten. KAZÉ selbst kann diese Information der Kinokette allerdings noch nicht offiziell bestätigen. Ob wir den Film daher wirklich auch bei uns auf der Leinwand zu sehen bekommen, bleibt bislang noch abzuwarten.

Trailer:

Quelle: OPP

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar