Proteste gegen Namensänderung von »Pikachu« in Hong Kong

Pikachu

Ein kleiner Protest fand am Montag in Hong Kong vor den Türen des japanischen Generalkonsulats statt. Grund dafür war die mögliche Namenänderung vom Pokémon »Pikachu«.

Der Name soll von »Bei Ka Chiu« (Kantonesisch) zu »Pei Ka Yau« (Mandarin) geändert werden. Auf dem ersten Blick kann das Problem klein erscheinen, aber es zeigt eine allgemeine Beschwerde im Zusammenhang mit der »kulturellen Beschönigung« von Hong Kong an, denn in Hong Kong übernimmt die Sprache Mandarin immer mehr die Oberhand.

Werbung

Der Protest wurde von Civic Passion und Lonely Media organisiert. Der stellvertretender Chefredakteur Sing Leung von Lonely Media sagte, dass die Namenänderung von »Pikachu« die Hong Konger Kultur immer mehr in den Schatten stellen würde.

Hier ein Video vom Protest:

>> Hier direkt auf Facebook ansehen

Quelle: ANN

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar