»Pokémon GO«: Bosnier gehen trotz Landminen auf Pokemonjagd

Pokemon-GO-beitrag

Immer öfter kommt es vor, dass sich Spieler von »Pokemon GO« bei der Pokémonjagd in gefährliche Situationen begeben. In Bosnien-Herzegowina wagen sich einige Spieler sogar selbst in gefährliche Regionen mit Landminen.

Nachdem einzelne Spieler von »Pokémon GO« vor den vielen Minenfeldern nicht halt gemacht hatten, warnten Medien und Fachorganisationen in Sarajevo: »Wir bitten die Bürger, die aufgestellten Tafeln wegen der Minengefahr zu beachten«.

Werbung

Nach dem Bürgerkrieg von 1992 bis 1995 liegen in Bosnien-Herzegowina noch auf schätzungsweise mehr als 1.100 Quadratkilometern verborgene Minen. Zwei Minenentschärfer sind in diesem Jahr bereits ums Leben gekommen.

Quelle: Der Standard

Kommentare

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar