Weitere Details zur neuen VoD-Plattform Wakanim

Obwohl die Webseite von Wakanim bereits seit einigen Tagen verfügbar ist, startete der neue VoD-Anbieter erst gestern offiziell in Deutschland. Dies nahm man zum Anlass, um sich etwas näher vorzustellen und die Fragen einiger Anime-Fans auf Facebook zu beantworten.

Demnach hat sich Wakanim, eine europäische Tochterfirma der Sony Music Japan Gruppe (Aniplex), überwiegend auf Simulcasts spezialisiert, die für Premium-Kunden bereits eine Stunde nach der japanischen TV-Ausstrahlung zur Verfügung stehen werden. Nutzer, die das Angebot kostenlos verwenden, müssen eine Woche warten. Pro Season sollen etwa 10 Serien lizenziert und mit deutschen Untertiteln veröffentlicht werden. Für die Herbst-Season wurden bereits »Code:Realize«, »King’s Game The Animation« und »UQ Holder!« angekündigt.

Obwohl man eng mit AKIBA PASS zusammenarbeiten wird, ist derzeit keine Fusion der beiden Plattformen geplant. Viele Inhalte von AKIBA PASS sind bereits bei Wakanim verfügbar, allerdings können aus lizenzrechtlichen Gründen nicht alle Serien übernommen werden. Simulcasts von peppermint anime werden exklusiv bei Wakanim zu sehen sein.

Wer Wakanim mit einer IP-Adresse aus der Schweiz aufruft, hat derzeit nur Zugriff auf den französischen Katalog. An dem Problem wird aber bereits gearbeitet.

Ein Premium-Abo kostet bei Wakanim 5 Euro im Monat und kann jederzeit gekündigt werden. Wer das Angebot lieber kostenlos mit Werbung nutzen will, muss sich lediglich einen Account auf der Webseite erstellen. Premium-Kunden haben zudem Zugriff auf Apps für Android, iOS, Windows 10, Chromecast und Xbox One. Eine App für die PlayStation 4 soll im Oktober veröffentlicht werden.

Quelle: Wakanim

Kommentare

13 Kommentare und Antworten zu "Weitere Details zur neuen VoD-Plattform Wakanim"

avatar
Neueste Älteste
GottYamchu
Gast
GottYamchu

Klingt ja ganz interessant. Ich muss mal gucken, welche Anime sie lizenzieren und werde dann entscheiden, ob ich mir ein Abo zulege.

Rina
Gast
Rina

Finde ich gut bisher. Werde mich definitiv kostenlos anmelden, die eine Woche Wartezeit nehme ich gerne in Kauf (:

Xerone
Gast
Xerone

Yay! Noch ein Streaming Anbieter neben Crunchyroll, Netflix, Akiba, AoD, Prime…

Datboy
Gast
Datboy

Ich würde es auch besser finden wenn Netflix und Amazon sich keine Animes besorgen würden, zumal es da ja auch immer nur um 1-2 Titel pro Season handelt. AKIBAPASS kannst du ja an sich kündigen, wenn es dir nur um Simulcasts geht.

Kazan
Gast
Kazan

Bei Amazon liefen diese Season 6 Titel. In der kommenden sind es bisher 4 (3 aus der vorhergehenden, die weiter gehen) Da Amazon neben den noitaminA-Block von Fuji-TV inzwischen auch die exclusiven Rechte am Animeism-Block von MBS, TBS, und BS-TBS werden das wohl noch mehr werden.

Datboy
Gast
Datboy

6 Titel in dieser Season? Ich schaue da gerade Mal einen und der ist noch aus der Frühlingsseasion. Der zweite Titel von dem ich weiß habe ich gedropt und war auch noch aus dem Frühling.

Aber noch schlimmer ist Netflix, mit diesen »Sammelfreigaben«…

Mana
Gast
Mana

Ja es sind wirklich mehr geworden bei amazon, sie fallen da nur nicht so auf, wenn man sich nicht informiert.

Aber das blöde ist das es so zu teuer kommt und auch nicht umsont ginge. Einziger Vorteil zu anderen ist nur das sie auch ne TV App haben.

Nützt einen aber auch nicht bei jeden Anbieter was, bei Netflix geht die z.b irgendwie nicht mehr bei mir u.a.

Giatsu
Gast
Giatsu

Ich versteh nicht warum die schweiz immer geshanked wird in sachen anime streaming seiten ugh…

Kazan
Gast
Kazan

Das liegt an den Lizenzgebern.
Den ersten ist es egal zu welchen Sprachgebiet ihr gehört, der zweite ordnet euch zum französischen, der dritte zum deutschen und der vierte zum italienischen und die vergeben dann für die anderen zwei Sprachgebieten dann keine Rechte für die Schweiz.

Anonym
Gast
Anonym

»Wer Wakanim mit einer IP-Adresse aus der Schweiz aufruft, hat derzeit nur Zugriff auf den französischen Katalog. An dem Problem wird aber bereits gearbeitet.«

Man beachte den letzten Satz…

Otaku Explorer
Gast
Otaku Explorer

Ich bleib erstmal bei Crunchyroll… Mal sehen wie sich die Plattform entwickelt…

Momoko
Gast
Momoko

So sehe ich das auch. Nach der entäuschung AkibaPass, warte ich lieber mit meinem Abo ca 6 monate, ob die hier wirklich mit Simulcast durchstarten werden.

Momoko
Gast
Momoko

Wobei: Das gerade die Apps nur Abonenten zu verfügung steht, nenne ich schonmal ein dickes fettes MINUS. Kann ja verstehen dass das Programieren und das regeklmäßige Updaten des ProgrammCodes geld kostet, aber man hätte es trotzdem allen Nutzern zur verfügung stellen sollen. Dann hätte man in der ohneAbo-Variante ebend Werbung aufgeschaltet.