ProSieben MAXX sichert sich »viele neue Anime-Folgen«

Tolle Neuigkeiten für Fans des Anime-Programms von ProSieben MAXX: Wie die ProSiebenSat.1-Gruppe vor Kurzem auf Twitter bekanntgab, hat man sich in Japan mit »vielen neuen Anime-Folgen eingedeckt«. Um welche Serien es sich dabei handelt, ist bislang allerdings nicht bekannt. Den Tweet findet ihr weiter unten im Artikel.

Erst vor einigen Tagen kündigte der Sender an, dass man die Serien »Fairy Tail« und »Super Kickers 2006« ins Programm aufnehmen wird. Zudem plant man die Fortführung von »Detektiv Conan« und »Dragon Ball Super«. Hierzu gibt es bislang aber noch keine offizielle Bestätigung.

Anime-Serien sind bei ProSieben MAXX schon seit Sendestart ein fester Bestandteil des Programms. Der Sender zeigt am Nachmittag beliebte Shounen-Klassiker und bietet im Abendprogramm zudem Animes für Erwachsene.

Tweet:

Quelle: ProSieben MAXX

Kommentare

52 Kommentare und Antworten zu "ProSieben MAXX sichert sich »viele neue Anime-Folgen«"

avatar
Neueste Älteste
Nicolas
Gast
Nicolas

Hört sich gut an, Freu mich schon drauf ^^

Ossek
Gast
Ossek

Sehr schön! 😀

Qubexx
Gast
Qubexx

Fehlt nur noch Yugioh Vrains

Serienjunkie
Gast
Serienjunkie

Im Twitter Post hieß es doch Japan nicht Amerika^^

Oder hat sich das mit den Yu-Gi-Oh Lizenzenverwaltung mitlerweile geändert und die Amis haben da nicht mehr die Hand drauf?

Peter der DC Fan
Gast
Peter der DC Fan

Da hier »aus Japan« angegeben ist, ist YU GI OH Vrains natürlich nicht dabei.
Diese Lizenz würden sie höchstens von den Amis bekommen.

Guts
Gast
Guts

Falls es auch komplett neue Ware ist dann hoffentlich mal ohne »Hilfe« eines Publishers…

Haku
Gast
Haku

Ohne Hilfe von Publisher = im schlechtesten Fall weniger Geld für eine gute Synchro.

Guts
Gast
Guts

Nein, bisher hat es der Synchro kein Stück geholfen wo Maxx einen Publisher als Mittelsmann genommen hat um einen Anime zu lizenzieren und zu synchronisieren. Gab ja bisher nur die Ecchi-Serien wo Maxx das über peppermint gemacht hat, also peppermint in erster Linie eine Serie im Auftrag des Senders eingekauft hat ohne direkte Absicht eines Disc-Releases. Und wenn man einen Publisher nimmt, wird dieser auch sehr wahrscheinlich die eigenen Qualitätsansprüche und somit auch Synchronstudios hernehmen. ProSiebenSat.1 hat da aber ganz andere Kaliber was die Studios betrifft.

shinji
Gast
shinji

Genauso wie Universal ganz andere Kaliber hat, aber für Arslan und Seraph zu Violettmedia geht…
Selbst wenn sie es selber synchronisieren lassen, heisst es nicht automatisch, dass es besser wird als bsw. von Kaze.

Glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass sie es selber machen werden.
In Japan bedeutet wahrscheinlich einfach nur eine japanische Serie
Btw, was für Serien- oder Filmsynchros hat denn die Dachgesellschaft von Pro7 in Auftrag gegeben?

shinji
Gast
shinji

Genauso wie Universal ganz andere Kaliber hat, aber für Arslan und Seraph zu Violettmedia geht…
Selbst wenn sie es selber synchronisieren lassen, heisst es nicht automatisch, dass es besser wird als bsw. von Kaze.

Glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass sie es selber machen werden.
In Japan bedeutet wahrscheinlich einfach nur eine japanische Serie
Btw, was für Serien- oder Filmsynchros hat denn die Dachgesellschaft von Pro7 in Auftrag gegeben?
Pro7Sat1Media Ag ist nämlich eine rein profitorientierte Sendergruppe die ganz genau weiss, warum sie Endlosschleifen ihrer erfolgreichsten Serien sendet.
Geld, Profit und gezielte, miteinander verknüpfte Werbung sind ihr oberstes Gebot.

Guts
Gast
Guts

»Genauso wie Universal ganz andere Kaliber hat, aber für Arslan und Seraph zu Violettmedia geht…«
Mit Violetemdia hat sich bei Universal sowieso erledigt, das Studio hat sich ja soweit ich weiß auch bei Universal »eingeschleimt« sonst würde die Sache mit Arslan und Seraph sicher anders aussehen. Mit Drifters ist man ja jetzt auch zu Oxygen gegangen und nicht mehr Violetmedia. Verbesserung ist bei denen also vorhanden wenn der Zuschauer das auch will…

»Glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass sie es selber machen werden.«
Ich würde auch nicht drauf wetten, aber wäre trotzdem mal interessant zu sehen wenn doch, wie sie selbst damit umgehen. Denn schlechtere Studios als die meisten Publisher würden sie selbst für Anime nicht nehmen, die kennen solche Studios womöglich nicht einmal XD Selbst Oxygen wird im Vergleich zu den anderen Studios für ProSieben Maxx billig sein.

»Btw, was für Serien- oder Filmsynchros hat denn die Dachgesellschaft von Pro7 in Auftrag gegeben?«
Genau kann ich das auch nicht sagen, aber im Synchronforum findet man auch mal den Auftraggeber, ProSieben ist da einige Male vertreten.

shinji
Gast
shinji

Aber selbst „fette“ Serien, wie zb American Gods landen manchmal bei TV+ ^^
Es ist alles eine Lotterie geworden…
Drifters bei Oxygen?
Finde ich ja super, aber wie sind sie denn darauf gekommen?
Wahrscheinlich hat sich das rumgesprochen, dass dort die meisten Animes vertont werden ?

Oxygen steckte bis vor nicht allzu langer noch in den Kinderschuhen.
Sie mussten sich in den ersten Jahren noch einen guten Ruf und ihre Netzwerke aufbauen (wie RDC übrigens) und wie du sicher gemerkt hast, klappt es immer besser bei denen.
Guck dir einfach mal die Besetzungsliste von Aldnoah Zero Staffel 2 an…
Sie sind in der Branche immer anerkannter, weil sie gute Arbeit abliefern und die Arbeitsbedingungen dort geschätzt werden.

Man merkt einfach, dass sie jetzt über ganz andere Zugänge verfügen und sich locker mal Franck Schaff oder Viktor Neumann anheuern, was früher einfach nicht war.
Was ihnen früher gefehlt hat, waren die großen Connections, was aber nicht verwunderlich ist, wenn man gerade eine neue Firma gründet.
Viele vergessen einfach, dass es diese Firma erst seit 2014 gibt…
Mittlerweile vertonen sie ebenso Realfilme und auch Serien.

Guts
Gast
Guts

»Aber selbst „fette“ Serien, wie zb American Gods landen manchmal bei TV+ ^^«
Naja, dafür ist ja Amazon oder sogar der Lizenzgeber der Serie verantwortlich. Bei den schon länger in Deutschland ansässigen großen Firmen bekommen die fetten Serien in der Regel auch ne ordentliche Synchro.

»Finde ich ja super, aber wie sind sie denn darauf gekommen?«
Indem sich genug Fans an Universal gerichtet haben mit der Bitte ein besseres Studio zu nehmen? Oxygen war bei meiner Wunschliste zwar nicht dabei aber Universal wirkte auf mich so als würden sie die Vorschläge/Kritik ernst nehmen. Da werden dann wahrscheinlich andere Fans vermehrt Oxygen genannt haben weil das Studio eben viel mit Anime in Verbindung gebracht wird. Unter den Fans kennt ja so gut wie keiner Studios wie Berliner Synchron und Co um das vorschlagen zu können, also wird das genannt was man kennt.

»Sie sind in der Branche immer anerkannter, weil sie gute Arbeit abliefern und die Arbeitsbedingungen dort geschätzt werden.«
Hauptsächlich in der »Anime«-Branche anerkannt 😉 Das ist dann im richtigen Wettbewerb mit den großen Studios nicht mehr viel wert.

shinji
Gast
shinji

„Hauptsächlich in der »Anime«-Branche anerkannt ? Das ist dann im richtigen Wettbewerb mit den großen Studios nicht mehr viel wert.“
Wie gesagt, die Firma ist jung, liefert gute Arbeit ab und genießt immer mehr Anerkennung.
Die großen Sprecher zieht es immer zu ihnen, weil man weiss, dass dort gut gearbeitet wird.
Sie steigen jetzt auch ins Real-Serien und Filmgeschäft ein, aber alles braucht seine Zeit…
https://www.synchronkartei.de/serie/38378

Eins wollte ich nich sagen. Wenn du was zu bestimmen hättest, wären deine Regeln echt gnadenlos:
„Ich will nur die besten (aka die bekanntesten oder die erfahrensten) Synchronfirmen für meine Produktionen.. Reputation ist das A und O.“ oder? ?
Hat man keine Reputation, gibts keine Aufträge.
Aber um Reputation aufzubauen, muss man sich zeigen können und Aufträge an Land ziehen, um sich eine Reputation aufzubauen.
Neuen Firmen gibt man hier keine Chance und erkennt sie auch nach Jahren nicht als gut an…
Das nennt man auch einen Teufelskreis!

Oxygen geht nun genau diesen Weg!
Sie haben sich auf Anime spezialisiert, weil sie dort eine Lücke gesehen haben, da die „großen“ Synchronfirmen Animes nicht bearbeiten, wenn man nicht „Universum“ in seinem Namen stehen hat, die sich Dank der weltweit anerkannten Ghibli-Filme eine Reputation als Publisher aufgebaut haben.
Aber warum arbeitet denn selbst Universum nicht mit Wenzel-Lüdecke, Interopa, FFS, Arena, usw. ?
Was für eine Reputation andere Animes in der Welt haben, kann man gut an der Oscarverleihung sehen…

Oxygens eingeschlagener Weg zeugt von Intelligenz und ist einfach nur zu bewundern und anzuerkennen.
In einer Branche einzusteigen, in der scheinbar nur die „Großen“ herrschen und den großen Teil des Kuchens abgreifen, haben sie auf das richtige Pferd gesetzt und arbeiten sich immer weiter hoch.

Meine Anerkennung haben sie…

shinji
Gast
shinji

„Die großen Sprecher zieht es immer MEHR zu ihnen“
„Eins wollte ich NOCH sagen“

Wooky
Gast
Wooky

ALso fürher wars doch sowieso immer ohne Publisher? Da kamen dann die ersten paar Folgen auf VHS raus und das wars 😀

Levi
Gast
Levi

Ich hoffe so sehr vielleicht Attack On Titan Staffel 2 und auch neue Folgen von DragonBall Super und Detektiv Conan.