»Servamp«: Neue Details zum deutschen Kinostart des Films

Nachdem »Servamp: Alice in the Garden« bereits im Mai seine deutsche Premiere im Babylon Berlin feierte, wird der Film am 13. Juli 2018 auch im Rahmen der KAZÉ Anime Nights mit deutschen Untertiteln in einige Cinestar-Kinos zu sehen sein. Die Liste der teilnehmenden Kinos findet ihr auf der zweiten Seite des Artikels.

Laut der aktuellen Ausgabe der Anime-Zeitschrift AnimaniA wird der Film zudem voraussichtlich Anfang 2019 auf Blu-ray erscheinen. Ob es auch eine DVD-Veröffentlichung geben wird, wurde nicht erwähnt.

Animiert wurde »Servamp: Alice in the Garden« im Studio Platinum Vision unter der Regie von Hideaki Nakano. Junko Yamanaka war dabei erneut für das Charakterdesign verantwortlich, während Ayumu Hisao die Skripts schrieb.

>> Anime-Serie bei Amazon bestellen
>> Manga-Reihe bei Amazon bestellen

OmU-Trailer:

Handlung der Serie:
Als dem Schüler Mahiru eines Tages eine schwarze Katze über den Weg läuft, verändert sich sein Leben schlagartig. Denn der vermeintliche Stubentiger, den der 15-Jährige auf den Namen Kuro (jap: Schwarz) tauft, entpuppt sich als Vampir. Doch Kuro ist kein gewöhnlicher Blutsauger, sondern Sleepy Ash, der Servamp der Trägheit. Servamps sind Vampir-Diener und der pflichtbewusste und etwas übereifrige Mahiru wird kurzerhand zu seinem neuen Herrn wider Willen …

Auf der nächsten Seite geht es weiter!

Kommentare

1 Kommentar zu "»Servamp«: Neue Details zum deutschen Kinostart des Films"

avatar
Neueste Älteste
Vani
Gast
Vani

Und wir in München haben keinen Cinestar ._.