»Mirai Nikki« ab sofort vorbestellbar

Anfang Februar gab KAZÉ Anime bereits bekannt, dass man sich die Lizenz an der beliebten Anime-Serie »Mirai Nikki« sichern konnte. Ab sofort können alle fünf Volumes auch bei Amazon vorbestellt werden.

Das erste Volume der 26-teiligen Anime-Serie kommt am 28. September in den Handel und enthält die ersten sechs Episoden mit deutscher und japanischer Sprachausgabe. Außerdem werden ein Sammelschuber, ein Aufnäher, zwei Buttons, ein Memory-Spiel, ein Booklet, ein Handy-Hintergrund zum Downloaden sowie das Clear-Opening und -Ending als Extra geboten. Die UVP beträgt 43,95 Euro für die Blu-ray und 39,95 Euro für die DVD.

»Mirai Nikki« basiert auf den gleichnamigen Manga von Sakae Esuno, der mit zwölf Bänden abgeschlossen wurde. Hierzulande ist die Reihe beim Egmont-Verlag erhältlich.

Bei Amazon vorbestellen:
>> Vol. 1 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 2 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 3 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 4 (DVD | Blu-ray)
>> Vol. 5 (DVD | Blu-ray)

Englischer Trailer:

Handlung:
Yukiteru ist eigentlich ein eher unauffälliger Junge, der nicht viele Freunde hat. Dafür schreibt er gewissenhaft in sein Handytagebuch und unterhält sich mit seinem imaginären Freund Deus Ex Machina. Dieser entpuppt sich als gar nicht so imaginär wie gedacht, sondern als Gott von Raum und Zeit. Er manipuliert das Handy von Yukiteru so, dass sich in seinem Tagebuch nun auch zukünftige Ereignisse befinden. Doch Yukiteru ist nicht allein – es gibt noch elf weitere Personen mit so einem »Zukunftstagebuch«, die sich in einem Battle Royale gegenseitig ausschalten müssen. Denn der Überlebende wird der Nachfolger von Deus Ex Machina …

Quelle: KAZÉ

Kommentare

47 Kommentare und Antworten zu "»Mirai Nikki« ab sofort vorbestellbar"

avatar
Neueste Älteste
nych
Gast
nych

Huh? Waren ursprünglich nicht 4 Volumes geplant? .-.

Light
Gast
Light

Warum 5 Volumes

Chris
Gast
Chris

Hatten wohl keine lust darauf auf 2 der 4 Volumes 7 Folgen zu packen. So hätte man es bei 4 Volumes nämlich machen müssen. Da passt wohl 6/5/5/5/5 besser :/

Cloud
Gast
Cloud

Was soll das mit 5 Volumes???

Limited Sammler
Gast
Limited Sammler

Und die Preise!!! Wird immer Irrer hier!!! Zum Heulen.

Karl
Gast
Karl

Ich warte auf eine gesamtbox, die wirds ja wahrscheinlich in ferner zukunft irgendwann geben. Ich habe ja Zeit, aber 200€ für ne Serie zahl ich nicht, da kann diese noch so toll sein. Selbst wenn Anime in DE noch eine Nische ist, sind die Preise teilweise mehr als unverschämt…

Atma
Gast
Atma

Seid ihr es selbst nicht langsam leid bei jeder neuen Serie über den Preis zu heulen? Und seid ihr ebenfalls seit vielen Jahren lernresistent um endlich zu kapieren, dass es sich so früh in der Vorbestellphase um Platzhalterpreise handelt? Schon bei der 1. Higurashi Volume war das Geschrei auf Amazon groß weil 60 EUR aufgerufen wurden … und wo steht der Preis jetzt? Dreimal dürft ihr raten.

@Karl: Animes sind nicht »immer noch« eine Nische sondern »nach wie vor« und das werden sie auch immer bleiben. Ich persönlich kann damit gut leben, es gibt WESENTLICH kostspieligere Hobbys als Animes. Wenn du mit den Preisen nicht einverstanden bist, ist das deine Meinung und völlig in Ordnung. Die nächsten Sales oder 3-für-2-Aktionen kommen bestimmt, sobald Mirai Nikki vollständig veröffentlicht wurde.

Guts
Gast
Guts

»Und seid ihr ebenfalls seit vielen Jahren lernresistent um endlich zu kapieren, dass es sich so früh in der Vorbestellphase um Platzhalterpreise handelt?«
Hast du dir die Preise überhaupt selbst mal angesehen? 1. Sind sie schon in einem für Kazé realistischen Bereich, da wird sich also nicht mehr viel bewegen. 2. Hat Amazon bei Vol. 1 BD sogar die UVP von Kazé übernommen, somit ist das ganz klar kein Platzhalterpreis mehr und da alle restlichen BD-Volumes auch »gerade« Zahlen haben wird das da genauso sein.

Atma
Gast
Atma

Die Preise sind schon oft unter die UVP gefallen, wie lange kaufst du noch mal Anime BDs und DVDs? Ich bereits seit vielen Jahren, deshalb kann ich aus Erfahrung sprechen. Und wie schon erwähnt: Wenn es dir zu teuer ist warte auf Sales oder Aktionen, niemand zwingt dich zum Kauf.

Guts
Gast
Guts

Ja, red nur schön an dem vorbei was ich geschrieben habe 😉 Es sind teilweise keine Platzhalterpreise und das was bei Higurashi eingetreten ist wird hier nicht passieren, das sollte dir deine »Erfahrung« eigentlich selbst schon mitgeteilt haben.

Atma
Gast
Atma

Ich rede nirgendwo vorbei. Die Preise bei Amazon lagen und liegen oft unter der UVP. Zum Beispiel Strike the Blood 2 bis 4 auf BD kostet bei Kaze je 39,95 EUR, bei Amazon hab die Volumes für je 34,99 EUR gekauft – außerhalb eines Sales. Das ist nur eines von vielen Beispielen. Es ist nichts in Stein gemeißelt, also unterstelle mir nicht, dass ich an irgendetwas vorbei Rede. Diese müßigen Besserwisser-Kommentare sind einfach nur nervig. »Was bei Higurashi eingetreten ist wird hier nicht passieren« … deine Glaskugel kannst du steckenlassen.

Guts
Gast
Guts

Es geht aber darum, dass du oben mit deinen Platzhalterpreisen einen deutlich höheren Preis suggeriert hast um den Meckeren den Wind aus den Segeln zu nehmen. Aber wie eben unschwer zu erkennen ist, sind die Preise nah an dem regulären Preisen und so darf darüber gemeckert werden. Von Platzhalterpreisen kann man außerdem sprechen wenn sie völlig krumm und schief, dann auch noch total hoch gegriffen sind in dem Zeitraum wo ein Artikel erstmals gelistet wurde, aber doch nicht hier wo sich der Preis nur noch minimal anpassen wird. Sonst müsste man ja immer von einem Platzhalterpreis sprechen weil sich die Preise ja ständig ändern. Und die UVP habe ich oben nur angebracht, weil das ein sehr guter Orientierungspunkt ist wie teuer ein Produkt werden wird, damit lässt sich schließlich deutlich besser kalkulieren. Bei Higurashi wusste man glaube ich auch vorher wie hoch die UVP war (49,99 oder so ähnlich), nach dieser Zahl sah man sofort, dass der Preis am Anfang bei Amazon (knapp 60) eben ein deutlicher Platzhalter war, der noch stark sinken wird, das ist bei Mirai Nikki eben nicht mehr der Fall.

»Ich rede nirgendwo vorbei. Die Preise bei Amazon lagen und liegen oft unter der UVP«
Immer noch, es ging mir um Platzhalterpreise und nicht darum ob Amazon unter der UVP verkauft. Das ist ein anderes Thema und hat mit der Ausgangssituation erstmal nichts zu tun.

»… deine Glaskugel kannst du steckenlassen.«
Und du glaubst doch nicht ernsthaft, dass die Preise vor Release noch um 10 € fallen werden, wie es bei Higurashi der Fall war?

»Diese müßigen Besserwisser-Kommentare sind einfach nur nervig.«
Na, wer hat denn oben damit angefangen…

Mana
Gast
Mana

Wer sagt denn das nicht der UVP ansich schon gemeint ist? 😉

Nische ist trotzdem halt keien Ausrede wird es halt bei unseren Preisen und Qualitäten teils auch immer bleiben.

Fall-Moon
Gast
Fall-Moon

Schwachsinn. Es bleibt eine Nische, weil es die große Masse einfach nicht anspricht. Angebot und Nachfrage, schonmal gehört?
Man kann auch Animes schauen ohne für Discs zu zahlen – gibt genug Wege. Vom Free-TV, über Netflix bis hin zu Streamingdiensten.
Trotzdem wirst du die breite Masse damit niemals ansprechen können.
Für eine kleine handvoll Serien wie z.B. Death Note oder Fate/Zero vielleicht. Aber Anime als gesamtes wird sich bei uns nie richtig durchsetzen. Dafür ist das ganze Medium einfach viel zu skurril für diese Gesellschaft. Gibt nicht umsonst solche Twitter-Tags wie z.B. »Manga-Missgeburten«. Oder warum wurde eine absolute Hype-Serie wie SAO direkt beim Hauptsender ProSieben abgesetzt? Warum sind die Zuschauerzahlen direkt nach Serien wie Family Guy abgestürzt? Ganz sicher nicht, weil sie zu schlecht ist. Warum sonst wäre die Serie dann insgesamt so erfolgreich? Die Mehrheit interessiert sich einfach nicht für dieses »Japanosche Zeugs«
Oder willst du mir jetzt allen ernstes etwas anderes erzählen?

Es stimmt schon, dass es heute mehr Anime-»Fans« gibt, als vor 18 Jahren, aber die große Mehrheit ist das nach wie vor nicht.
Wie gesagt, wird man einige Leute für ein paar besonders herausragende Serien begeistern können, aber für das Medium Anime selbst nicht.und das sollten mal einige Leute verstehen.
Der deutsche Markt lebt lediglich von den Sammlern die bestrebt sind möglichst alles zu kaufen und finanziert sich durch etwas größere Hypes von Zeit zu Zeit, bei denen dann auch etwas mehr Leute zuschlagen.
Etablieren werden sich Animes als Ganzes nie. Ganz sicher nicht.

Light
Gast
Light

Naja Sword Art Online ist jetzt nicht unbedingt was für Leute in den 30ern die Abends vorm TV gammeln und Pro 7 schauen. Wenn man da anspruchsvolleres gezeigt hätte wie z.B. Psycho-Pass oder Ergo Proxy wäre es mMn wohl anders gelaufen. Anime wird wahrscheinlich niemals die ganze Gesellschaft infiltrieren aber kann mir vorstellen das der Bereich noch sehr wachsen wird. Anime wird in DE seit 2013 immer populärer und Messen werden quasi immer mehr besucht uvm. Die Trolle die da irgendwelche Raids mit Tags wie Manga-Missgeburten starten wollen doch nur triggern im RL sagt sowas von denen keiner und wenn doch gibts halt mal eins in die Fresse also kein Problem.

Nyan-Kun
Gast
Nyan-Kun

Naja Sword Art Online war jetzt auch nicht unbedingt ein Anime, der auch Nicht-Animefans hätte ködern können. Sicherlich massentauglich bei den Animeguckern, wobei mich SAO auch nicht angesprochen hat.

Da hätte man einen Anime nehmen sollen, der thematisch und vom Stil her eher für die Masse taugt oder zumindest nicht wie ein Fremdkörper im üblichen ProSieben Programm gewirkt hätte. Death Parade fällt mir da ein oder auch Usagi Drop, was thematisch fürs deutsche Massenpublikum nicht völlig abgedreht ist und womit sich auch der typische deutsche Fernsehzuschauer gut hineinversetzen kann. Müsste natürlich alles richtig beworben werden, aber da kann ich ProSieben verstehen, dass sie da das Risiko scheut. Die vorhin genannten Animes, sind ja noch nicht einmal bei den Anime-Fans sonderlich mainstream.

Chrono
Gast
Chrono

Auch sowas wie Usagi Drop oder Death Parade wäre auf Pro7 gefloppt. Der Zuschauer braucht etwas, was er sich auch nach zwei verpassten Folgen ansehen kann und trotzdem noch durchblickt. Da waren halt solche Serien wie Shin-Chan grandios. Auch nach einer Woche konntest du dir problemlos die neuste Folge ansehen. Jede Folge war/ist in sich ja abgeschlossen.

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

@Atma Ich sehe ich genauso wie du. Aber den (meisten) sog. Anime Fans kann man es eh nie recht machen, da redet man gegen Wände. Ich will denen auch nicht jedes mal das Beispiel sagen, das Anime in Japan noch teurer sind und da je Vol. nur 2 oder auch nur 1 Episode je Blu-ray bzw. DVD drauf sein kann. Aber das vergessen viele einfach. Und ja Anime wird ein Nischen Programm bleiben, das kann man bei Manga leider auch sagen, wobei es wesentlich mehr Manga, als Anime gibt. BTW Mal schauen ob Mirai Nikki bei Pro 7 Maxx in ferner Zukunft irgendwann mal im Free-TV kommt.^^

TheGuyver83
Gast
TheGuyver83

Hast ja recht, der Preis wird auf günstige 40€ für Vol.1 und 35€ für die Volumes 2-5. Ein riesen Preisunterschied. 🤣
Was soll’s, hab alle schon vorbestellt, kann’s kaum abwarte.😁

Light
Gast
Light

Das Anime eine Nische bleiben wird würde ich nicht sagen. Anime wird immer populärer.

Atma
Gast
Atma

Ich schaue und kaufe Animes inzwischen seit gut 13-14 Jahren, schon damals hieß es immer Animes werden aus ihrer Nische rauskommen. Ich war auch lange davon überzeugt, glaub mir. Es werden heute mehr Animes als je zuvor lizenziert, die Fanbase ist allerdings nicht merklich gewachsen. Vor allem nicht die, die auch wirklich Geld für optische Datenträger ausgibt. Ich habe ganz ehrlich überhaupt kein Problem damit, dass Animes hier ihre Nische gefunden haben, so bleibt es ein kleiner und exklusiver Kreis.

Das soll nicht suggerieren, Animes sind nur was für einen elitären Kreis oder gut betuchte Kundschaft sondern, dass es nicht zu einem belanglosen Mainstreammedium wie Hollywood verkommt.

Guts
Gast
Guts

»schon damals hieß es immer Animes werden aus ihrer Nische rauskommen.«
Damals gab es aber noch kein Netflix, die die Animes wieder auf die richtige Spur bringen, hö hö 😛

»Das soll nicht suggerieren, Animes sind nur was für einen elitären Kreis oder gut betuchte Kundschaft sondern, dass es nicht zu einem belanglosen Mainstreammedium wie Hollywood verkommt.«
Ach das schlimme Hollywood, Japan ist ja auch soooo viel innovativer und intellektueller obwohl sich die Anime-Szene gar nicht mal so stark von Hollywood unterscheidet 😉

Light
Gast
Light

An dem Tag an dem Anime amerikanisiert wird oder zu Hollywood-artigen Medien verkommt ist der Tag an dem ich den glauben an die Menschheit komplett verliere im übertriebenen Sinne. Ich sags mal so mMn wird Anime tatsächlich immer populärer und die Fanbase größer ABER es werden leider nicht viel mehr Leute die Geld für optische Datenträger ausgeben sondern nur für Streamingdienste. Bin aber der festen Überzeugung das Anime in den nächsten 4-5 Jahren insofern aus der »Nische« rauskommt das es eine solide (nicht riesige aber halbwegs große) Fanbase in Deutschland bekommt.

Atma
Gast
Atma

@Guts: Lass das dummdreiste Getrolle gefälligst stecken. Auch dein tolles Netflix wird nichts an der Situation ändern, die lizenzieren einen Bruchteil von dem was aufs Jahr gesehen in Japan erscheint. Gegen ein Crunchyroll, Wakanim whatever wirken die »Anstrengungen« von Netflix geradezu lächerlich. Mehr als ein Rosinenpicken ist das nicht, was am meisten Geld verspricht wird gekauft. Denn wie wir alle wissen sind Exklusivlizenzen auf einem völlig zersplitteten On-Demand-Markt super toll, kundenfreundlich und bringen Animes im Westen richtig weit voran … nicht. Wie schon oben in deinem anderen Kommentar bist du einfach nur ein scheiß Besserwisser, der recht haben will. Zudem interpretierst du Dinge in meine Aussagen hinein, die ich so nie gesagt habe. Da es hier leider keine Ignorierfunktion gibt bleib mir nur zu sagen: Sprich mich nicht wieder an, danke.

Guts
Gast
Guts

@Atman: »die lizenzieren einen Bruchteil von dem was aufs Jahr gesehen in Japan erscheint.«
Ich habe nicht nur von lizenzieren gesprochen sondern von produzieren 😉 Denn wenn Netflix wirklich so viel rausringt wie sie angekündigt haben und auch noch einiges produziert, dann könnte sich das auf den gesamten Markt auswirken weil unter Netflix ganz andere Freiheiten und Arbeitsbedingungen herrschen. Dann stellen irgendwann die Animeproduzenten (wenn sie sich mal trauen würden) ganz andere Ansprüche und es wird sich auch außerhalb von Netflix genau überlegt was für eine Serie sie jetzt produzieren weil eben nicht jeder es einsieht für einen Hungerlohn und nach Schablone zu arbeiten. Außerdem wird der internationale Markt immer wichtiger, da wird sich über kurz oder lang sowieso dran orientiert wenn man den Absatz steigern will, in der Nische will selbst Japan nicht stecken bleiben.

»Zudem interpretierst du Dinge in meine Aussagen hinein, die ich so nie gesagt habe.«
Welche denn? Dass du Anime prinzipiell für besser hältst hast du zwar versucht abzustreiten aber deine Einstellung zu dem Thema schimmerte für mich dennoch durch.

»Wie schon oben in deinem anderen Kommentar bist du einfach nur ein scheiß Besserwisser, der recht haben will«
Könnte man genauso gut gegen dich richten, wie oben auch schon gesagt.

»Da es hier leider keine Ignorierfunktion gibt bleib mir nur zu sagen: Sprich mich nicht wieder an, danke.«
Ignorieren ist immer leicht wenn man nicht mehr weiter weiß, genauso wie jemanden als Troll zu bezeichnen…
Ich lasse es jetzt auch dabei, hat ja eh keinen Zweck mit dir.

@Light: »An dem Tag an dem Anime amerikanisiert wird oder zu Hollywood-artigen Medien verkommt ist der Tag an dem ich den glauben an die Menschheit komplett verliere im übertriebenen Sinne. «
Dann muss du den Glauben ja schon verloren haben, denn genau das ist im Prinzip schon längst passiert. Die Anime-Szene leidet nämlich an ähnlichen Problemen wie Hollywood, nur eben innerhalb einer anderen/kleineren Zielgruppe.

Light
Gast
Light

@Guts

Ich z.B. halte Anime grundsätzlich für etwas besseres :). Nextflix sollte sich mMn aus dem Animegeschäft raushalten und definitiv keine Eigenproduktionen raushauen, den verkorksten Ami-Müll brauch keiner. Hollywood-artige Medien war weniger auf die »Probleme« in einer Szene bezogen sondern auf das Wesen bzw den Inhalt und den Stil der Darstellung amerikanischer Film und Serienproduktionen die für mich zu 95% Hundekot sind. Ich will keinen Anime mit Ami-artigem Stil/Dialogen/Werten oder sonst was. Die sollen mal schön weiter auf ihrem Gebiet bleiben und sich nicht wie üblich in allerlei Angelegenheiten in allen Branchen einmischen und da ihren Kotmidas Effekt raushauen. (Denn alles was ein Ami berührt wird automatisch zu Kot). Nichts gegen dich Guts aber wir brauchen keine Ami-Produktionen. Wenn die lediglich den Finanzierer spielen wollen ohne bei der Serie mitzureden schön und gut aber mehr auch nicht.

Nyan-Kun
Gast
Nyan-Kun

Zumindest bei der damaligen RTL2-Generation, die mittlerweile auch schon alle erwachsen sind und so zwischen 19-30 Jahre alt sein dürften ist es nichts ungewöhnliches, wenn man gerne Animes guckt. Da hatte ich an meiner Uni auch schon interessante Gespräche zu dem Thema gehabt die da recht locker mit dem Thema Animes waren, wobei sich das größtenteils eher nur auf die bekannten Meinstream-Titel beschränkte. FMA: Brotherhood oder Black Lagoon waren da noch die »exotischten« Titel, die ich mal von den entsprechenden Leuten vernommen hatte.

Die wenigsten der damaligen RTL2 Anime-Gucker sind große Anime-Fans geworden, die sich mit den diversen Veröffentlichungen, Publishern etc. auseinandersetzen. Animes sind heutzutage zwar innerhalb der Generation 19-30 deutlich akzeptierter, aber daraus würde ich nicht ableiten, dass Animes in der Masse angekommen sind. Auf jeden Fall populärer und erfolgreicher, was die Zahl der Publisher und Anime-Veröffentlichungen zeigen, aber immer noch innerhalb der Nische. In der breiten Öffentlichkeit nimmt man davon kaum Notiz.
Solange da nicht der eine Megahit von Anime rauskommt, der in Deutschland in aller Munde ist (nicht nur auf irgendwelchen Fanseiten oder kleinem Feuilleton-Artikel, den nur die Fans mitbekommen), in den Medien so breitgetreten wird wie Breaking Bad oder The Walking Dead und dadurch tatsächlich über Generationen hinweg begeistern kann wird sich daran auch nichts ändern.

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Ich kann es bald nicht mehr hören von euch sog. Anime Fans. In Japan zahlst du das doppelte oder dreifache für 1 oder 2 Episoden… Anime in Deutschland sind mehr als günstig. Siehe auch die vielen Aktionen.

Guts
Gast
Guts

Sog. Anime Fans? Wie soll man das jetzt interpretieren? Richtige Anime-Fans schlucken alles und müssen auch alles gut finden, habe ich das ungefähr richtig beschrieben?

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Nun, ich bezeichne mich jetzt auch nicht unbedingt als »Die Hard Anime Fan«, ich schaue das, was mich persönlich interessiert und da sind viele Genres dabei. Aber zu deiner Frage. Ich meinte damit die Anime Fans, die Anime illegal schauen und sich über die Preise in Deutschland jedes mal aufregen, sie es aber besser wissen sollten das wir in Deutschland mehr als verwöhnt werden was Anime angeht. Und man wie ich oben schon geschrieben habe in Japan Anime viel teurer sind.

Lukas
Gast
Lukas

Naja wenn das mit den preisen so weiter geht, vertick ich meine sammlung und such mir nen anderes hobby. Zumal ich kaze im moment eh hasse. Damals mehrmals angefragt ob es zu coppelion nen schuber geben wird, wurde immer verneint und was war, es kam ne gesamtbox mit schuber den man wieder selbstverständlich nicht einzeln kaufen kann… und das ist nur einer von vielen günden.
Auch wenn viele das als meckern auf hohen niveau sehen, fühle ich mich als kunde verarscht.

Wenn ihr die preise etc akzeptiert gut für euch, ich mache da nicht mehr mit.
Der kram wird gefühlt immet teurer aber mehr verdienen tue ich nicht…

KuroMandrake
Gast
KuroMandrake

Wenn dir die Disc-Veröffentlichungen zu teuer sind, mache es wie. Ich schaue legal bei Anime on Demand oder Crunchyroll oder bei einem anderen legalen Anbieter, bzw kostenlosen wie Watchbox oder Wakanim (über eine Kooperation mit Anime2You zu finden) Oder wie gesagt es gibt genug Aktionen bei Amazon oder Saturn. Und wenn du dann immer noch sagst, es ist mir zu teuer, dann gehe mal nach Japan da wirst du richtig arm und ja das ist meckern auf hohem Niveau, das, was du machst. Es hat alles seine Gründe, weshalb Anime in Deutschland so teuer sind. Sprich Synchronsprecher, Lizenzen usw…

Robin
Gast
Robin

Gibt’s eigentlich schon Infos zu deutschen Synchro?

nych
Gast
nych

Nein