Starttermin der zweiten »Sword Gai: The Animation«-Staffel steht fest

Auf der offiziellen Webseite von »Sword Gai: The Animation« wurde vor Kurzem bekannt gegeben, dass die zweite Staffel des Animes weltweit am 30. Juli bei Netflix veröffentlicht wird. Deutschland wurde bei der Ankündigung nicht explizit erwähnt. Außerdem wurden einige neue Charakterdesigns enthüllt, die ihr weiter unten findet.

Der Anime entsteht beim Studio LandQ in Kooperation mit DLE und Production I.G unter der Regie von Takahiro Ikezoe (»Show By Rock!!«) und Tomohito Naka (»New Theatrical Movie Inital D Legend 2: Racer«). Toshiki Inoue ist dabei für die Serienkomposition verantwortlich, während Kotaro Nakagawa (»Code Geass«) die Musik komponiert. Atsuko Nakajima (»Getbackers«) ist für die Charakterdesigns zuständig.

Werbung

Die originale Manga-Reihe stammt von Autor Toshiki Inoue (»Kamen Rider 555«, »Kamen Rider Agito«, »Chōjin Sentai Jetman«) und Zeichner Osamu Kine. Die zwölfteilige erste Staffel der Anime-Serie steht seit März 2018 mit deutscher Synchronisation bei Netflix auf Abruf zur Verfügung.

>> Zur Serie bei Netflix

Charakterdesigns und Synchronsprecher:

Quelle: ANN

Kommentare

6 Kommentare und Antworten zu "Starttermin der zweiten »Sword Gai: The Animation«-Staffel steht fest"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Swiffer
Gast
Swiffer

Ganz schlimmer Anime den sich Netflix da geholt hat. In den 12 Episoden ist kaum was passiert, es gab nur viel Rumgeheule vom Protagonisten mit dem Schwertarm, war jetzt auch vom Geschmack her net mein Fall und dann die ganzen Pseudobegriffe. Der Anime hats mir echt net angetan.

Würd mich echt interessieren, obs wem hier anders ging und wieso ihm oder ihr der Anime vlt. gefallen hat^^

Zwenti
Gast
Zwenti

Geht mir da wie dir! Nur das ich den Anime schon nach der zweiten Folge aufgehört habe zu schauen, da er absolut nichts in mir berührt hat. Und wie man sieht dürfte das die richtige Entscheidung gewesen sein. Schon der Pilot kam so pseudomässig tiefschürfend herüber. „Drama Baby“ ohne wirklich Emotionen zu wecken.

Von den Animes, welche Netflix selbst produziert, war IMHO bis jetzt nur B: The Beginning wirklich gut.

Xasuray
Gast
Xasuray

Der anime stimmt hat sicher dene 95% der zuschauer als nicht beeindruckend ausgesehen aber ich muss sagen das ich mich auf die 2te staffel trotzdem freue da es nun mit den geschichten erzählung zuende ist und nun sich an dem Action modus widmen muss.

René
Gast
René

Also ganz so fasziniert hat mich der anime jetzt auch nicht vorallem der Licht Shirio Träger gefällt mir in der geschichte nicht da er sich irgendwie in die beziehung von gai und dem mädel rein drängt. zufälligerweise in der selben klasse und dann zeichnet er noch ein portrait und ist so ganz das gegenteil von gai. etwas überzogen find ich das ganze. Handlung find ich auch nicht atemberaubend. Zeichenstil geht so. Hab schon besseres gesehn zb der anime K ist hundertmal besser gezeichnet obwohl er 6 jahre älter ist als der mist hier. Bin dennoch interessiert was in der 2 staffle kommt.

Phil
Gast
Phil

Das liegt daran, dass Gai die Dunkelheit und Motaba das Licht repräsentiert. Ist schon interessant.

Ghoul
Gast
Ghoul

Also meiner meinung nach ja die erste staffel wahr bissl öde aber 2 ist echt gut und ja ich finde auch das der träger von shirio träger zu viel in die Beziehung von gai und dem mädchen rein drängt und es ist blöd das se sich net mal geküsst haben gai und des mädel sorry für den ausspruch mädel aber mir fällt der name nicht ein