Erste Infos zur deutschen Synchronisation von »Flavors of Youth«

Am 4. August erscheint der Film »Flavors of Youth« (jap.: »Shikioriori«), der vom »Your Name.«-Studio CoMix Wave Films und vom chinesischen Studio Haoliners produziert wurde, weltweit bei Netflix. Mittlerweile sind bereits die ersten Infos zur deutschen Synchronisation bekannt.

Demnach beauftragte Netflix für die deutsche Fassung das Hamburger CSC-Studio, das bereits für »Seven Deadly Sins«, »B: The Beginning« und »Godzilla: Planet der Monster« verantwortlich war. Die Dialogregie übernimmt dabei Arlette Stanschus. Die deutschen Sprecher sind derzeit noch nicht bekannt.

Werbung

Der Film besteht aus drei Kurzgeschichten mit den Titeln »Hidamari no Chōshoku« (Sunny Breakfast), »Chiisana Fashion Show« (A Small Fashion Show) und »Shanghai Koi« (Shanghai Love), die in verschiedenen chinesischen Städten spielen.

Bei »Hidamari no Chōshoku« wird Jiaoshou Yi Xiaoxing die Regie führen, während Yoshitaka Takeuchi für »Chiisana Fashion Show« als Regisseur verantwortlich ist. Li Haoling (»Spiritpact«) übernimmt diese Position bei der Kurzgeschichte »Shanghai Koi«, die eine Hommage an »5 Centimeters Per Second« sein soll.

Englischer OmU-Trailer:

Quelle: Netflix / alexa-benkert.com

Kommentare

5 Kommentare und Antworten zu "Erste Infos zur deutschen Synchronisation von »Flavors of Youth«"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Lou
Gast
Lou

Und da verhunzt man einen so schönen Film mit einer billigen Hamburger Synchro….

Mr._Verwirrung
Gast
Mr._Verwirrung

Ich finde sowohl die Synchro von B The Beginning als auch Seven Deadly Sins sehr gelungen ¯\_(ツ)_/¯

Dzabrail
Gast
Dzabrail

Ich auch

Levi
Gast
Levi

Finde ich auch, von beiden Serien waren die Synchros der Hammer.

Guts
Gast
Guts

Sind aber beide von einer anderen Regie, Godzilla fand ich hingegen nicht so pralle, und genau diese Regie kümmert sich dann auch um Flavors of Youth.