Deutscher Sprechercast von »Mademoiselle Hanamura«

Vor einiger Zeit gab peppermint anime bereits bekannt, dass der erste Teil des zweiteiligen Filmprojekts »Mademoiselle Hanamura« (»Haikara-san ga Tōru«) im Herbst 2018 auf DVD und Blu-ray erscheinen wird. Mittlerweile sind auch die deutschen Sprecher des Films bekannt.

Für die deutsche Synchronisation wurde das Studio Stutt i/O Synchron Stuttgart (»The Anonymous Noise«) beauftragt, bei dem Katharina von Daake die Dialogregie übernahm. Eine Liste mit allen Sprechern findet ihr weiter unten im Artikel.

Der Film kommt hierzulande voraussichtlich am 28. September 2018 in den Handel. Welche Extras dabei enthalten sein werden, steht derzeit noch nicht fest.

»Mademoiselle Hanamura #1 – Aufbruch zu modernen Zeiten« wurde unter der Regie von Kazuhiro Furuhashi beim Studio Nippon Animation produziert. Mitsuko Kase wird diese Rolle beim zweiten Film, der am 19. Oktober 2018 in den japanischen Kinos startet, übernehmen. Die Charakterdesigns stammen von Terumi Nishii.

Bei Amazon vorbestellen:
>> Film (DVD | Blu-ray)

Deutscher Sprechercast:
Charakter Synchronsprecher
Benio Hanamura Maresa Sedlmeir (Ruler, Fate/Apocrypha)
Shinobu Ijuuin Patrick Mölleken (Aoto, Divine Gate)
Ranmaru Fujieda Leonard Rosemann (Tommen Baratheon, Game of Thrones)
Tamaki Kitakouji Janne Wetzel (Sayaka Natori, Your Name. Gestern, heute und für immer)
Shingo Onijima Mario Pitz (Michiru Yanai, The Anonymous Noise)
Major Hanamura Gilles Karolyi (Kayneth, Fate/Zero)
Ushigorou Christian Reimer (Squard, One Piece)
Kichiji Hananoya Diana Gantner (Delilah, Gate)
Tousei Aoei Severin Gmünder (David Lee, Killing Soldier)

Quelle: Synchronkartei / peppermint anime

Kommentare

27 Kommentare und Antworten zu "Deutscher Sprechercast von »Mademoiselle Hanamura«"

avatar
Neueste Älteste
Rumpelstilzchen
Gast
Rumpelstilzchen

Oh mann… was für eine Müll Synchro… bei Studio und Regie kein Wunder 🙁
Schade für die Serie. Da hätte ich mir sogar lieber ne Metz Neun Synchro gewünscht.

Micha
Gast
Micha

Ist ein Film und keine Serie und auf der Animagic lief er bereits. Hat sich eigentlich ganz ordentlich angehört.

Rumpelstilzchen
Gast
Rumpelstilzchen

Ups – meine Film.
»Ordentlich«… aha – schon schade, dass ein Film »nur« eine ordentliche Synchro und keine gute bekommen hat.

Guts
Gast
Guts

Herrlich, sprechen die Publisher sich ab oder wie kommen die so schnell an die gleichen Studios. Peppermint geht echt den Bach runter xD

Fabian
Gast
Fabian

Vielmehr geht eine gewisse Pseudo-»Sprecherin/Regisseurin« systematisch und gezielt bei den Publishern rum, akquiriert mit ihren Dumping-Preisen und lullt sie ein mit ihrer ach so großen Erfahrung & Leidenschaft. Konnte man als Laie auch live bei der AnimagiC beobachten. Mal sehen wer neben Peppermint, CR und Nipponart als Nächstes mitzieht.

Guts
Gast
Guts

Mir sind gewisse Mauscheleien auch nicht entgangen. Ich will jetzt auf keinen Fall behaupten, dass es hier der Fall ist, aber in der Anime-Synchronlandschaft wird das schon einen unschönen Einfluss haben.

Peter
Gast
Peter

Da sollte jemand seine Quellen checken, da sie bei mindestens zwei der aufgezählten Firmen nicht bei der Akquise involviert war. Und jemanden nach über 100 Produktionen als »Pseudo-Sprecher« zu bezeichnen, ist schon etwas frech. Aber Hauptsache wieder mit Halbwissen geglänzt, äh gehetzt. Du scheinst auch über vermeintliche Geldbeträge Bescheid zu wissen. Woher? Hast du ihre Rechnung gesehen? Hörensagen? Wow.

Fabian
Gast
Fabian

Ach, woher weißt du das denn so genau? Frau D sind Sie es? 😀
»Wer sich verteidigt, klagt sich an« 😉 Tja, es gab und gibt diverse, sichere Quellen, die ich hier jetzt sicher nicht nennen werde.
Und mit lauter Rollen bei unrühmlichen Firmen wie Violetmedia oder TNT (oder Trash-Produktionen, bei denen nicht mal das Tonstudio angegeben wurde, sondern nur die eigene Rolle eingetragen wurde) zu prahlen ist wirklich armseelig.

Robin Hirsch
Admin

Fabian und Peter: Bitte unterlasst die Gerüchte im Kommentarbereich auf unserer Webseite. Wir haben kein Interesse daran, dass diese Diskussion wieder eskaliert.

Vany
Gast
Vany

Ich habe den Film schon auf deutsch gesehen. Ich finde die deutschen Stimmen sehr gut gewählt.
Allerdings kann ich nichts gegen verschiedene Geschmäcker sagen.
Aber eine Synchro anhand eines Synchronstudios festzumachen, finde ich schon sehr schwach.
Warum hört ihr euch nicht erstmal die Stimmen an, bevor ihr die Arbeit von den Synchronsprechern schlecht macht?

Guts
Gast
Guts

»Aber eine Synchro anhand eines Synchronstudios festzumachen, finde ich schon sehr schwach.«
Gut, dann musst du alle Publisher schwach finden, die machen es genauso 😛

Fall-Moon
Gast
Fall-Moon

Ärger dich nicht. Bei den Leuten, die hier unterwegs sind, redest du nur gegen eine Wand. Das ist es nicht wert.

Guts
Gast
Guts

Erst mal an die eigene Nase fassen…

elwie95
Gast
elwie95

das schreibt der richtige.

Kitanoyama
Gast
Kitanoyama

An alle Flamer und Dauernörgler: Hört es euch erstmal an. Danach könnt ihr ja immernoch sagen ob es schlecht ist oder nicht. Dann aber bitte vorzugsweise objektiv und in einem anständigen Ton begründen.

Guts
Gast
Guts

Dann mal ein paar Gegenbedingungen: Wenn ihr mit Objektivität kommt, dürft ihr diese aber nicht mit der Geschmackssache wegdiskutieren, wie ihr es gerne macht. Wenn ihr Begründungen im anständigen Ton wollt, müsst ihr diese auch wahrnehmen/akzeptieren und nicht alles pauschal als Gemecker abstempeln. Ist nämlich extrem ermüdend wenn man immer auf den Ton achtet und sachlich bleibt aber dann ständig Spezialisten ankommen und das ignorieren und einem Hate vorwerfen. Nur weil euch nichts anderes einfällt.

Kitanoyama
Gast
Kitanoyama

Man darf »haten« was man will, das steht jedem frei. Die Publisher sagen ja auch nie das sie für Kritik nichts übrig haben. Aber leider kommt es allzu oft vor das persönliche Ansichten, unabhängig davon ob sie begründet und fundiert sind, für sich in Anspruch nehmen allumfassend und allgemein gültig zu sein. Vielleicht ist die Synchro von Mademoiselle Hanamura wirklich fehlerhaft oder überholungsbedürftig, kann schon sein, aber man soll ja nicht so tun als ob das eigene Verhalten dann irgendwas anderes oder besseres sei als wie das, was Du denjenigen vorwirfst die anderer Ansicht sind. Es ist der Diskussion wesentlich dienlicher tief durchzuatmen und sachlich zu bleiben und die Resultate abzuwarten als sofort drauf loszupoltern und Vorurteilen nachzugehen wie zum Beispiel als die Grenze überschritten wurde als Katharina von Daake vorgeworfen wurde mit Dumping-Preisen zu ködern und sie als Pseudo-Sprecherin und Regissuerin abzustempeln. Du Guts hast das nicht gesagt, aber das mal so als Beispiel wann eine Grenze überschritten wird.

Rumpelstilzchen
Gast
Rumpelstilzchen

Dann soll sie halt in renommierten Studios, wie SDI, Rescue Film etc. arbeiten – so liegt der Verdacht wegen Dumping eben sehr nahe.

Micha
Gast
Micha

Macht sie doch, oder wo wird Pokémon, Violet Evergarden, Fate/Apocrypha, etc. gemacht?

Rumpelstilzchen
Gast
Rumpelstilzchen

@Micha: Sie führt Regie bei Pokemon, Violet etc.? Das wäre mir neu.

Micha
Gast
Micha

Nö, darum ging es in deiner Aussage auch nicht. Wenn du ein Regiebeispiel willst: Laut Synchronkartei ist sie bei den neuen Inuyasha-Folgen dabei (Rescue)
https://www.synchronkartei.de/serie/10055

Guts
Gast
Guts

Nicole Hise und Katharina von Daake scheinen aber dick befreundet zu sein oder wie kommt es, dass beide nicht selten zusammenarbeiten? Wäre mir jetzt auch gar nicht aufgefallen, hättest du nicht den Link gepostet.

Guts
Gast
Guts

»aber man soll ja nicht so tun als ob das eigene Verhalten dann irgendwas anderes oder besseres sei als wie das, was Du denjenigen vorwirfst die anderer Ansicht sind.«
Aber genau das machen aber einige, die jegliche Kritik als Hate abstempeln! Gibt auch hier auf der Seite so Kandidaten, die sich automatisch im Recht fühlen weil sie eine Synchro gut finden. Und von denen ist erst recht nichts begründet oder fundiert.

Rumpelstilzchen
Gast
Rumpelstilzchen

Sie macht Inu Yasha? Autsch – ein Grund es mir nicht anzusehen.

Guts
Gast
Guts

Hier ist es noch halb so wild, bei so langen Serien wird doch gerne aufgeteilt. Dominik Auer wird noch die Hauptarbeit machen. Weiß jetzt nicht wie das üblicherweise verteilt wird, aber vielleicht übernehmen die unterschiedlichen Regisseure immer gewisse Sprecher um so mehr gleichzeitig aufnehmen zu können. Also z. B. Auer die Hauptrollen, Forstenhäusler und von Daake kleienre Nebenrollen und Statisten.

Kitanoyama
Gast
Kitanoyama

Herrlich diese sinnlosen und unqualifizierten Vorurteile 🙄

Guts
Gast
Guts

Was ich mich eher frage ist wie die Dialogbuchautoren zustande kamen…