»Bleach«: Live-Action-Film bald bei Netflix

Durch einen Eintrag auf der offiziellen Webseite von Netflix wurde heute bekannt, dass der VoD-Anbieter die Live-Action-Adaption von »Bleach« hierzulande als »Netflix Original« veröffentlichen wird. Ein Releasetermin steht bislang noch aus.

Sōta Fukushi (Gentaro Kisaragi / Kamen Rider Fourze aus »Kamen Rider Fourze«) wird in der Realverfilmung des Action-Mangas die Hauptrolle des Ichigo übernehmen, während Hana Sugisaki (Rin aus »Blade of the Immortal«) die Rolle der Rukia Kuchiki spielen wird. Die Regie führt dabei Shinsuke Sato (»Gantz«).

Werbung

Der Film, in dem die Ersatzshinigami-Saga adaptiert wird, wird ab dem 20. Juli 2018 in den japanische Kinos zu sehen sein. Hierzulande ist die Manga-Reihe bei TOKYOPOP erhältlich und der Anime wird von KAZÉ veröffentlicht.

Weitere Castmitglieder:
  • Ryō Yoshizawa (Gintama, Sōgo Okita) als Uryū Ishida
  • Taichi Saotome (Crows Explode, Ryōhei Kagami) als Renji Abarai
  • MIYAVI als Byakuya Kuchiki
  • Erina Mano als Orihime Inoue
  • Yu Koyanagi als Yasutora »Chad« Sado
  • Masami Nagasawa als Masaki Kurosaki
  • Yosuke Eguchi als Isshin Kurosaki
  • Seiichi Tanabe als Kisuke Urahara

Bei Amazon bestellen:
>> »Bleach« auf DVD bestellen
>> »Bleach«-Manga bestellen

Teaser:

Quelle: Netflix

Kommentare

6 Kommentare und Antworten zu "»Bleach«: Live-Action-Film bald bei Netflix"

avatar
Neueste Älteste Beste Bewertung
Sakechia
Gast
Sakechia

Ich hoffe dennoch auf DVD- und Blu-Ray-Releases aber ich bin dennoch so froh darüber!!!!!

Medusa
Gast
Medusa

Nein, danke.

Slixer
Gast
Slixer

Sorry da die Charaktere in Mangas nach europäischen Vorbild gezeichnet werden, passen die japanischen Schauspieler zu der Real Umsetzung von Bleach nicht.

Wie gesagt ist dies meine Meinung, da dies ja jeder sehen kann wie er will.

Das ist wie, wenn die amerikanischen Filmstudios Animes in Real umsetzen wollen, und den Film zu amerikanisieren und damit der Film garnicht mehr zum Manga bzw. Anime passt.

Sakechia
Gast
Sakechia

Ich verstehe deine Logik nicht.
Auf der einen Seite sagst du japanische Schspieler passen gehören nicht in den Cast, weil die Charaktere westlicher orientiert sind (was vollkommen falsch ist btw, die sind alles Japaner und es spielt in Japan. Chad allein ist nur zur Hälfte Mexikaner), auf der anderen Seite regst du dich aber wegen des Whitewashings auf.
Klingt fürs mich eher danach, als würdest du einfach nur Live Actionfilme hassen.

Jonas
Gast
Jonas

Bitte nicht, das muss doch wirklich nicht sein, speziell nach solchen Anime Adaptionen fiaskos wie Fullmetal Alchemist. Die werden eh nur wieder einen Film um die typischen geliebten Szenen konstruieren, um aus der Nostalgie der Fans Profit zu schlagen.

Toshiro202
Gast
Toshiro202

Der Film wurde von den Fans sehr gut aufgenommen, und auch die Kritiken sind sehr gut ausgefallen 😉
Ein Kommentar der bei mir hängen blieb war folgender: »Dieser Film zeigt, dass Live-Action Anime Adaptionen gut sein können!«